Ein Angebot von booklooker.de, dem Marktplatz für gebrauchte Bücher,
Hörbücher, Filme, Musik und Spiele

Aktuelle Zeit: Mi 23. Apr 2014 14:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 09. Okt 2007 17:45 
Offline

Registriert: Di 09. Okt 2007 11:03
Beiträge: 1
Wohnort: Lind im Drautal
Martin Zedlacher - "Der österreichische Dan Brown"

Satanas - 11. September 2001

Die FBI-Agentin Mary Ann Fisher ist davon überzeugt, dass ihr Bruder Opfer eines heimtückischen Verbrechens wurde. Bei den Ermittlungen gerät sie in das Netzwerk einer dämonischen Bruderschaft, die offenbar vom Antichristen angeführt wird. In einem Wettlauf mit der Zeit versucht sie den Mord an ihrem Bruder aufzuklären und den Terroranschlag zu verhindern. Der Roman über den größten Terroranschlag in der Geschichte der USA.

Klappentext

Ein satanischer Ritualmord an einem Mädchen.Der mysteriöse Selbstmord eines Offiziers. Ein brisantes Video über eine Teufelsmesse. Zwei ermordete CIA-Agenten. Die mächtigste Geheimgesellschaft der Welt plant einen Terroranschlag.

Autorenportrait

Martin Zedlacher wurde am 22. August 1962 in Klagenfurt geboren. Nach einer Lehre als Großhandelskaufmann tingelte er über zehn Jahre als Vertreter durch die Lande. Nebenbei startete er eine schriftstellerische Karriere mit drei Sachbüchern über Rebirthing und eine ganzheitliche Lebensweise. Seit 1994 beschäftigt er sich intensiv mit geheimen Gesellschaften und deren globale Vernetzung. Sein umfangreiches Wissen über die komplexen Zusammenhänge von Verschwörungstheorien inspirierte ihn dazu, ein brisantes Werk über den größten Terroranschlag in der Geschichte der USA zu schreiben.
Zedlacher ist Mitglied der IG-Autorinnen/Autoren Österreich und erfolgreicher Absolvent der Weltbild-Autorenschule. Er bekam während eines zweijährigen Lehrgangs die Schreibfeder in Bronze, Silber und Gold verliehen.

Leseprobe

Mit gezogener Waffe lief Mary Ann Richtung Cockpit. Vorsichtig öffnete sie die halb angelehnte Tür und glitt hinein. Heilige Mutter Gottes! Die abgebrühte Agentin traute ihren Augen nicht. Der kleine Raum war erfüllt von einem seltsamen Gleißen, das von einer Gestalt ausging, die förmlich im Pilotensitz schwebte. Der Captain und sein Co-Pilot saßen mit durchtrennten Kehlen vornübergebeugt in einer Blutlache. Als sich die Gestalt umdrehte, wich Mary Ann erschrocken einen Schritt zurück. Furcht überkam sie. Das konnte einfach nicht sein! Wie war diese Kreatur in die Maschine gelangt? Mary Ann spürte die hypnotische Präsenz der Bestie, spürte ihren eigenen rasenden Herzschlag. Sie wusste, dass sie gegen ihn nichts ausrichten konnte. Resignierend senkte sie die Waffe. Er hatte sie ausgetrickst. Der Gedanke, dass bald tausende Menschen den Tod erleiden würden, ließ Tränen über ihre heißen Wangen strömen. Jetzt konnte nur noch eine göttliche Intervention den teuflischen Anschlag verhindern. Die Boeing befand sich bereits im Sinkflug. Ein rotes Warnlicht blinkte auf der Konsole. Der Höhenmesser stand bei knapp achthundert Meter. Durchs Pilotenfenster sah Mary Ann die Silhouetten von vielen Wolkenkratzern auftauchen. Die AA 11 wurde von dem Dämon mit rasendem Tempo auf Manhattan gelenkt. Die zwei noch verbliebenen Terroristen, die den hinteren Teil der Maschine kontrollierten, waren inzwischen ins Cockpit gestürmt. Beim Anblick der zerzausten Schönheit rissen sie die Messer hoch und stachen wutentbrannt nach der FBI-Agentin.

Presse: Autorenportraits - Rezensionen - Interviews

Geisterspiegel: Online-Magazin. Rezension von Gunter Arentzen

Etwas Bedrohliches geschieht. Mary Ann Fisher, Agentin des FBI, ist davon überzeugt, einer großen Verschwörung auf der Spur zu sein. Einer Verschwörung, die bis in die höchsten Kreise Washingtons reicht. Doch noch ahnt sie nicht, wie weit nach oben es geht und mit welchem Gegner sie es wirklich zu tun hat. Als ihr klar wird, welch schrecklichen Geschehnissen ihren Lauf nehmen sollen, scheint es bereits zu spät zu sein. In einem Sumpf aus Politik, Mafia, Fanatismus und Satanismus droht der Welt eine Katastrophe, deren Urheber nicht von dieser Welt zu sein scheint ...

(... breitet der Autor eine spannende, mystische Geschichte vor dem Leser aus, der er gespannt folgen kann. Dabei beweist Zedlacher, dass er nicht nur als Fachbuchautor, sondern auch im fiktiven Bereich bestehen kann. Die Verknüpfungen zwischen den realen Geschehnissen und den erdachten Ereignissen in seinem Buch sind geschickt verwoben. Das Mystisch-Böse dringt in unsere Welt mit brachialer Gewalt ein und schafft es in Verbindung mit dem Fanatismus und der Grausamkeit, zu der Menschen fähig sind, den schlimmsten Terroranschlag der Geschichte heraufzubeschwören. Die Story erstreckt sich über einen größeren Zeitraum und verbindet verschiedene Ereignisse zu einem Ganzen ...)

Fazit: Martin Zedlacher ist mit "Satanas" ein spannender Roman gelungen, der zu unterhalten weiß.

Volltreffer vom 14. September 2007, Interview mit Herbert Hauser
DER KÄRNTNER DAN BROWN


Der 45-jährige Martin Zedlacher ist im Herbst mit seinem Mystery-Thriller ?Satanas - 11. September 2001? auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Vor Vollendung dieses Werkes, schrieb er bereits ?esoterische? Sachbücher. Heute ist der gebürtige Klagenfurter in Fellbach im Drautal zuhause.

OVT: Hr. Zedlacher, welche Bedeutung haben die Terroranschläge des 11. September für Sie?

Martin Zedlacher: Der Terroranschlag in New York und Washington war für mich ein schockierendes Ereignis. Ich verfolgte in dieser Zeit die Medienberichte intensiv und archivierte viele Zeitungsartikel zu diesem Thema. Diese waren letztlich sehr wichtig für die Entstehung meines Romans ?Satanas?. Im Buch geht es auch um brisante Verschwörungstheorien, von denen ich damals nichts gewusst habe.

Welches Ziel verfolgen Sie als Autor?

Für mich gibt es grundsätzlich ein Abkommen zwischen dem Leser und dem Autor, wobei beide das spannende Element suchen. Das Genre der ?Mystery-Thriller? eignet sich bestens dafür. Ich habe dieses Genre genau studiert, von der ?Picke? auf gelernt, nichts dem Zufall überlassen. Mein Ziel ist der literarische Durchbruch. Heutzutage braucht man neben dem schriftstellerischen Talent auch viel Glück. Ein großes Ziel von mir ist, dass mein Thriller in den USA veröffentlicht wird.

Gibt es eine Vorgeschichte zur Entstehung Ihres Romans?

Eigentlich wollte ich einen spirituellen Roman schreiben, weil ich ja zuvor als Sachbuch-Autor im Bereich ?Rebirthing? und ganzheitliche Lebensweisen beheimatet war. Aber während der zweijährigen Autorenschule ?Weltbild? wurden meine ersten Versuche mit ?kontra-produktiven Umschlingungen? abgetan und so reifte die Idee eines Thrillers. Es dauerte nicht lange, bis ich in Schlagworten einen passenden Spannungs- und Handlungsablauf skizzierte. Außerdem las ich in dieser Richtung alles was ich kriegen konnte.

Durch wie viele Hände ging Ihr Thriller, bevor er veröffentlicht wurde?

Von Beginn an bestimmte eine gewisse Professionalität meine Arbeit. Besonders viel Wert legte ich auf Details und Authentizität. 15 Probeleser und drei professionelle Lektoren waren mir mit spezifischen Kenntnissen sehr hilfreich. Einige von ihnen lebten in Amerika und waren mir mit wertvollen Tipps und Anregungen behilflich.

Glauben Sie, dass auch die reale Welt ?düsteren? Zeiten entgegen geht?

In der Esoterik spricht man von einem ?dunklen? Zeitalter. Der Maya-Kalender spricht von Ereignissen, die um das Jahr 2013 passieren werden. Nach Aussagen der Maya-Indianer werden sich die Konflikte weiterhin verschärfen, die Krisenherde und Naturkatastrophen weltweit zunehmen. Ähnliches prophezeit auch der berühmte Astrologe Michel de Notredame, den wir als Nostradamus kennen. Das ?kollektive Karma? wird nun einmal von den Gedanken und Handlungen der Menschheit bestimmt.

Doch die Idylle in Fellbach ist noch ungetrübt?

Ja, bei uns ist die Welt noch in Ordnung. Nachdem ich meine ?Prinzessin? Sigrun Hubmann vor zwölf Jahren kennenlernte zog ich nach Fellbach. Wir leben im ?Herzen des Ortes?, wo ich inzwischen Wurzeln geschlagen habe.

Wordrap:
Sternzeichen: Löwe
Geschätzte Religion: Buddhismus
Lieblingshobby: Malen
Wunschalter: 99 Jahre


Oberkärntner Nachrichten vom 07. September 2007

Buchtipp: "Satanas - 11. September 2001"

Kaum zu glauben, aber wahr: packende Thriller in Buchform müssen nicht zwingend aus den Vereinigten Staaten kommen. Auch hierzulande gibt es einen begnadeten Schreiber, der bei seinen Lesern für Gänsehaut sorgt. Martin Zedlacher aus Lind/Fellbach hat sich nach Arbeiten an Sachbüchern nun der Fiktion zugewandt und mit "Satanas - 11. September 2001" einen aufseherregenden Thriller geschaffen.

Das spannende Werk über eine Verschwörungstheorie zu den Terroranschlägen vom 11. September ließ Probeleser sofort Vergleiche mit Bestseller-Autor Dan Brown ziehen. Schreibstil und Spannungsaufbau seien sich ziemlich ähnlich, wird dem Drautaler attestiert, der daraufhin die Homepage www.danbrown.at zur Vermarktung seines neuen Buches wählte. Anhand von Leseproben kann man sich dort auch selbst ein Bild vom 368-Seiten starken Thriller "made in Fellbach" machen ...


Volltreffer-Chefredakteur: Bernd Lenzer

Sehr fesselndes Buch! Genau mein Interessensgebiet ? ich träum jetzt zwar jede Nacht schlecht, aber zumindest weiß ich warum. Vor allem der Schreibstil ist ungeheuer international. Ich bin ein Fan.

Danke und Liebe Grüße

Bernd Lenzer


Kärntner Tageszeitung vom 29. August 2007, Redakteurin: Maya Schlatte
Weltverschwörungscocktail, gemixt in Lind im Drautal ?


Man nehme Terror, den 11. September, Satanismus, Weltverschwörungstheorien
und a bissl Mafia: e voila` ?

Martin Zedlacher schwimmt im Vorbild-Fahrwasser von Dan Brown: Sein Thriller-Erstling heißt ?Satanas? und ist ?rein fiktiv? ? entstanden in der Schreibstube des bisherigen Sachbuchautors, im Drautal ?

Lind. Ein bisschen ist man irritiert: über die Adresse www.danbrown.at gelangt man direkt ? ja, auf die Homepage eines schreibenden Drautalers. Martin Zedlacher sieht das nicht als ?Sakrileg?: Er ist ein großer Fan des weltberühmten Schriftstellers. Und weil ihn wiederum Fans seiner Bücher mit seinem Idol verglichen haben, gehört das jetzt zur ?Werbestrategie? ?
Der frühere Autor von Sachbüchern (über Rebirthing und ähnliche Themen) hat umgesattelt: und im Juli den Thriller ?Satanas? herausgebracht. Gewidmet allen Opfern des Terroranschlags vom 11. September 2001.

KTZ: Im Drautal zu sitzen und über Weltverschwörungen zu schreiben ist nicht das Naheliegenste. Wie kam es zu diesem Genre-Wechsel?

Martin Zedlacher: Ich bin selbst ein begeisterter Leser und Bewunderer von Dan Brown und ähnlichen Büchern ? habe sehr viel in dieser Richtung gelesen und auch Filme angeschaut. Ich befasse mich seit jeher mit Verschwörungstheorien und wollte immer schon einen Thriller schreiben.

KTZ: Sie mischen Informationen und Fiktion?

Zedlacher: Ich betone, das ist ein fiktives Werk. Mir ist wichtig, dass es unterhaltsam ist.

KTZ: Wie sind Sie zu Infos über Geheimdiensttätigkeiten gekommen. Und ? haben Sie vor Ort recherchiert?

Zedlacher: Das kann ich mir nicht leisten. Ich arbeite mit Stadtplänen, dem Internet und Informationen von Bekannten. Habe jemand getroffen, der Kontakte zu den Geheimdiensten hatte.

KTZ: Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Zedlacher: Ich habe mit Sachbüchern begonnen. Und habe dann über die ?Weltbild?-Autorenschule per Fernlektion das Handwerkszeug mitbekommen ?

Buchzitat: ?Ahnungslosigkeit der Menschen ? darin liegt die Stärke der unsichtbaren Weltregierung.?
Satanas


Weitere Infos: www.danbrown.at

_________________
Martin Zedlacher
Fellbach 14
A-9753 Lind/Drau
Tel./Fax: + 43 - (0) 04768/775
www.danbrown.at
info@danbrown.at


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
booklooker.de - gebrauchte Bücher,
gebrauchte Hörbücher, gebrauchte Filme, gebrauchte Tonträger & gebrauchte Spiele
Impressum