Fürchte Betrug

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Antworten
ladyjuliet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 7. Mär 2020, 07:31

Fürchte Betrug

Beitrag von ladyjuliet »

Hallo,

ich benutze booklooker noch nicht lange, hatte erst drei normale Käufe gemacht, bei denen alles gut war, dann ging es los.
Der Verkäufer fand das Buch angeblich nicht mehr. Hat mir das Geld zurück überwiesen und storniert - kein Problem - kann ja mal vorkommen, dachte ich.

Der fünfte Buchkauf war dann aber anscheinend ein Betrug.

Fakten:

Bestellung des Buches am 31.1.
Vom Konto abgegangene Bezahlung am 3.2.
bis 18.2. nix passiert, also mal nachgefragt
Verkäuferin antwortet mit sorry, habe einen Todesfall in der Familie, habs vergessen, hole Versand umgehend nach
warte weiter - nix passiert
frage am 27.2. nochmals nach, bin mittlerweile echt stinkig, frage Rückzahlung und Stornierung an, mahne aber auch vermuteten Betrugsversuch an, frage, wie sie das Problem lösen will
seitdem keine Antwort, Reaktion oder gar Buchversand
habe das "Problem gemeldet" bei booklooker


Frage: Außer der Meldung kann ich nichts tun oder?
Muss ich jetzt einfach abwarten? Bekomme ich mein Geld zurück? Es geht immerhin um 13 Euro und zu verschenken habe ich die nicht.
Wie funktioniert das hier? Danke für Aufklärung!
mausi44
Beiträge: 974
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von mausi44 »

.
Zuletzt geändert von mausi44 am Fr 11. Sep 2020, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.
briefmarkenjaeger
Beiträge: 730
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von briefmarkenjaeger »

Falls es sich um eine gewerblichen Anbieterin handeln sollte, so kannst du im Fall des Verlustes der Sendung auf dem Postweg das Geld von Ihr zurückfordern, allerdings sollte man der Verkäuferin die Möglichkeit eines Nachforschungsauftrages bei der Post geben (dies sollte unabhängig davon erfolgen, egal ob sie eine private oder gewerbliche Anbieterin ist). In diesem Fall sollte die Verkäuferin dir aber, sofern sie seriös ist, zumindest eine kurze Info über den aktuellen Stand zukommen lassen. Ein Nachforschungsauftrag, der meines Erachtens frühestens 14 Tage nach bei nationalem unversicherten Versand gestellt werden sollte, kann schonmal ca. 2 Wochen dauern. Bei internationalen Paket-Sendungen kann ein Nachforschungsauftrag lt. AGB von DHL 2 Monate dauern.

Ob es sich um eine private oder gewerbliche Anbieterin handelt, kann man im Profil über den Eintrag Benutzer-Typ erkennen.
Das schöne an Booklooker ist aber, dass man als Käufer zusätzlich über den Käuferschutz abgesichert ist.
Hat die Anbieterin ein gutes Bewertungsprofil? Bei einem schlechten Profil (<95%) sollte man damit rechnen, dass sich im Problemfall die Unterstützung der Verkäufer in Grenzen hält.

Da du bereits bei Booklooker eine Meldung veranlasst hast, sollte alles seinen gewohnten Weg gehen und Booklooker hält dich als Käufer vermutlich auf dem Laufenden (zumindest ist das so, wenn man als Verkäufer ein Problem meldet). Als Käufer musste ich noch kein Problem an Booklooker melden.
Jedenfalls lässt der Kundenservice der Anbieterin zu wünschen übrig, selbst wenn es sich "nur" um eine private Anbieterin handeln sollte.
ladyjuliet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 7. Mär 2020, 07:31

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von ladyjuliet »

Es ist eine private Anbieterin mit bislang nur 2 positiven Bewertungen, die aber über 100 Angebote online hat. Aber das würde für mich auch gelten, wenn ich richtig ausmiste, also da bin ich nicht direkt skeptisch...

Die Verkäuferin antwortet nicht - da kommt garnix. Und in einer Woche sollte man da mal Zeit zu gehabt haben. Na das mit dem Käuferschutz wusste ich noch nicht. Danke für den Hinweis! Das beruhigt mich.

Verloren gegangen kann es ja nicht sein, da es nie abgeschickt wurde.....ich schreibe hier, wie es weitergeht - wenn es weitergeht......
Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 238
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von Aristo »

Wenn Du den Vorgang so wie Du es hier schilderst bei Booklooker meldest, bist Du auf der sicheren Seite.
(Beim Kauf findest Du den Link "Problem melden").
Die müssen natürlich auch erstmal nachfragen und auf Antwort warten, aber in der Regel geht das zügig von statten.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker
ladyjuliet
Beiträge: 3
Registriert: Sa 7. Mär 2020, 07:31

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von ladyjuliet »

So, also booklooker hat die Frau auch nochmal angeschrieben. Es wurde dann wieder behauptet, man habe den Versand "vergessen" aufgrund vieler Termine. Na dann darf man sowas halt nicht anbieten. Ich habe um Rückzahlung gebeten, weil ich die Nase voll habe. Diese war heute auf meinem Konto....ich lösche mein Konto nun. Das Ganze hat mich so genervt, das ist nichts für mich.

Danke für Eure Hilfe/ Erfahrungen/ Ansichten!!!!
briefmarkenjaeger
Beiträge: 730
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von briefmarkenjaeger »

ladyjuliet: Schade das du dein Konto löscht. Bei Booklooker gibt es sehr viele verschiedene Anbieter und meistens klappen die Transaktionen reibungslos und als Käufer ist man hier zu 100% abgesichtert, im Gegensatz zu anderen Marktplätzen.
Vielleicht gibst du ja noch mal einem anderen Verkäufer eine Chance oder lässt dein Konto einfach ruhen - vielleicht möchtest du es ja nochmal zu einem späteren Zeitpunkt bei einem anderen Anbieter versuchen.
buchsurfer
Beiträge: 63
Registriert: Do 5. Jul 2007, 11:56

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von buchsurfer »

ladyjuliet hat geschrieben: Fr 13. Mär 2020, 12:03 Ich habe um Rückzahlung gebeten, weil ich die Nase voll habe. Diese war heute auf meinem Konto....ich lösche mein Konto nun. Das Ganze hat mich so genervt, das ist nichts für mich.
Natürlich gibt es hier bei BL auch Spinner. Bei den Käufern wie bei den Anbietern. 1) Diese Leute auf die persönliche Blacklist setzen. 2) BL Bescheid geben. -Ich habe zu 99,5 Prozent gute bis sehr gute Erfahrungen bei BL gemacht.
Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9569
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Fürchte Betrug

Beitrag von spiralnebel111 »

Ja, absolut, ich bin hier seit vielen Jahren sehr zufrieden. Bei mehr als 1300 Vorgängen war ich nur ein einziges Mal unzufrieden - da habe ich allerdings mein Geld zurück bekommen.
Antworten