Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
thinking
Beiträge: 19
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 15:28

Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von thinking »

Hallo, ich habe einige Bücher daheim, in denen vorne eine Widmung drin ist oder ein Adressstempel oder ein Namenseintrag. Was meint Ihr, kann ich die zum Verkauf anbieten? Natürlich gebe ich dann in der Beschreibung die Widmung oder Namenseinträge an. Welchen Erhaltungszustand kann man für ein Buch mit Widmung wählen, wenn es von außen noch wie neu aussieht?

mausi44
Beiträge: 955
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von mausi44 »

Hallo,

sicher kannst du solche Bücher einstellen,wenn du die Mängel angibst.
Eine einfache Orientierung ist ,wenn du beim Einstellen auf das Fragezeichen hinter"Zustand"mit der Maus gehst,da steht genau,unter welcher Rubrik du was einstellen kannst.
Meist ist es unter"leichte Gebrauchsspuren".

amorist
Beiträge: 48
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 01:03

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von amorist »

Warum solltest Du solche Bücher nicht anbieten können, wenn Du den Eintrag in der Zustandsbeschreibung dokumentierst. Dann kann doch jeder Interessent entscheiden, ob er das akzeptiert oder nicht.

Manche mögen das nicht lesen oder hinterher ihre Meinung ändern. Dann mußt Du überlegen, ob Du damit umgehen und das aushalten willst oder nicht, entsprechend dann solche Bücher anbieten oder nicht.

Nach den Bewertungskriterien von booklooker ist solch ein Buch nicht "wie neu" (siehe Bewertungskriterien unter "Glossar" auf der webside).

Auszug aus den Bewertungskriterien:
wie neu: Keinerlei Gebrauchsspuren, Stempel oder Einträge, als Geschenk geeignet.
leichte Gebrauchsspuren: Leichte Knicke am Einband oder einzelnen Seiten, evtl. Namenseintragung oder Stempel, vergilbte Seiten bei älteren Exemplaren, sehr gut erhaltene Sammlerstücke.

Ich denke, das ist klar. Auch auf "Mängelexemplare" und Büchereiexemplare und (soweit ich weiß) Buchclubausgaben hinweisen.

Ein Käufer

thinking
Beiträge: 19
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 15:28

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von thinking »

Vielen Dank! Ich trau mich aber trotzdem irgendwie nicht, die Bücher mit Widmung anzubieten, weil ich Sorge habe, dass da einer bestellt und die Beschreibung nicht liest :shock: Dann bekommt er das Buch und macht Stress, hey da ist ja eine Widmung drin. Wie beweise ich dann, dass es doch in der Beschreibung stand :?:

Benutzeravatar
Summerhill1972
Beiträge: 21229
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 09:39
Wohnort: NRW/OWL

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von Summerhill1972 »

In der Kurzinfo hat man die Möglichkeit als erstes so etwas zu schreiben, anschließend eine Inhaltsangabe.
Wenn das Buch dann verkauft wird, hat man die Möglichkeit, auch die Beschreibung noch längere Zeit aufzurufen. In dieser hatte man ja geschrieben, was mit dem Buch ist und kann es somit beweisen.
Für Büchernarren

"Könnte man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen." Mark Twain

amorist
Beiträge: 48
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 01:03

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von amorist »

Wenn Du hier Bücher verkaufst solltest Du Dich von diesen Ängsten lösen. Unterschiedliche Menschen haben einfach eine unterschiedliche Sicht der Dinge und sicher gibt es auch Querulanten. Die brauchen keinen Bucheintrag um Streß zu machen.

Verkäufer sehen die Dinge auch durchaus unterschiedlich und sind z.B. bass erstaunt, dass ein deutlich vergilbtes Buch nicht als "wie neu" beschrieben werden kann. Mit denen muß ich mich auch auseinandersetzen und letztlich entscheiden, ob ich es im Einzelfall noch als lässliche Sünde werte oder als nicht akzeptabel, was es objektiv betrachtet ist und zu einer 2-Sterne-Bewertung führen würde.

Du kannst ja, wenn Du Dich nicht recht traust, erst einmal nur einige wenige Bücher einstellen und wenn es wirklich mal Streß geben sollte, findest Du hier im Forum immer einen guten Rat. Durchstehen mußt Du das dann natürlich schon selbst aber das gilt für jeden Buchverkauf.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9458
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von spiralnebel111 »

thinking hat geschrieben:Vielen Dank! Ich trau mich aber trotzdem irgendwie nicht, die Bücher mit Widmung anzubieten, weil ich Sorge habe, dass da einer bestellt und die Beschreibung nicht liest :shock: Dann bekommt er das Buch und macht Stress, hey da ist ja eine Widmung drin. Wie beweise ich dann, dass es doch in der Beschreibung stand :?:
Stell sie ruhig ein. Wer die Beschreibung nicht liest, ist selber schuld. Wenn das Buch verkauft ist, bleibt Dein Angebot noch ein Jahr unter "Käufe/Verkäufe" zu sehen, so dass Du beweisen kannst, dass Du den Eintrag erwähnt hast. Und wenn es doch mal ernstlich Stress gibt, was mir noch nicht passiert ist, hilft der Support von booklooker schnell und unkompliziert.
Ich selber finde Einträge oft interessant. Mir ist wichtig, dass die Bücher nicht stinken! (Starker Geruch muss auch angegeben werden)!

Viel Spass und guten Erfolg!
Zuletzt geändert von spiralnebel111 am Di 7. Aug 2012, 07:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von xenna »

Ich habe schon einige Bücher mit Widmung, Namenseintrag oder Adressstempel hier verkauft (ich hab´s natürlich in der Zustandsbeschreibung angegeben :wink: ) und hatte bisher noch nie Stress deswegen.
Also trau dich :D
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12652
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von Vidya Venn »

z.T überklebe ich den Namenseintrag auch und schreibe dann Name innen überklebt. Bis jetzt hat sich so oder so noch keiner beschwert

Hennig
Beiträge: 221
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 13:45

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von Hennig »

Hallo,
gerade vor kurzem habe ich auch ein Buch verkauft, in dem innen der Name des früheren Besitzers stand. Das hatte ich sogar mit "deutliche Gebrauchsspuren" eingegeben. Als Bewertung habe ich vier Sterne bekommen. Vielleicht hatte sich der Käufer ja sogar auf einen sehr viel schlechteren Zustand eingestellt.
Ariane

gepard
Beiträge: 344
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 15:55
Wohnort: Simmozheim

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von gepard »

gerade vor kurzem habe ich auch ein Buch verkauft, in dem innen der Name des früheren Besitzers stand. Das hatte ich sogar mit "deutliche Gebrauchsspuren" eingegeben.
@Hennig eine Frage Wenn Du schon bei einem Namenseintrag den Zustand auf "deutliche Gebrauchspuren" runtersetzt,was machst Du dann erst wenn das Buch einen oder gar mehrere Knicke hat ? Man sollte bei diesen Zustandsangaben immer realistisch sein.Ich biete einige Sachen an mit Namenseintrag oder Widmung alle unter der Zustandsangabe "leichte Gebrauchsspuren"-soweit nichts anderes hinzu kommt natürlich-und bisher hat es bei allen Verkäufen aus dieser Gruppe weder Beschwerden noch Ärger gegeben.Ehrlichkeit in den Zustandsbeschreibungen ist eine Selbstverständlichkeit,man sollte es aber auch nicht in die andere Richtung übertreiben.

Bookorsair
Beiträge: 325
Registriert: Di 20. Mär 2007, 01:28
Wohnort: CH 1201 Genève

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von Bookorsair »

Hallo Vidya Venn, um Himmels willen,
warum überklebst Du alte Namenseinträge mit irgendwelchem hässlichen Zeugs? Also ich habe lieber einen alten Namenszug als dass jemand übereifrig mit Klebstoff oder ähnlichem im Buch herumfuhrwerkt. Klebstoff, Tapes, Tesa o.ä. haben in einem Buch n i c h t s verloren. Ausserdem weiss ich - und ich gehöre zu ihnen - das Büchersammler a b s o l u t nichts gegen alte Besitzereinträge (oder Stempel) haben; und gar ein Ex Libris kann die ganze Zierde eines Buches sein. Schliesslich haben alte Bücher ihre Geschichte ("habent sua fata libelli"). Wer mal per Zufall den Namenszug eines bekannten Menschen in einem Buch entdeckt hat, kennt diese Entdeckerfreude. Bücher mit solchen "Autographen" verkaufen sich gut!
Manchmal lohnt es sich geradezu, den Namen, den man auf dem Vorsatz gefunden hat, zu googeln.....
Ein lieber Gruss
b.
Wir werden nie so klug sein, um den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden....
Ausserdem: manche sehen vor lauter Büchern die Bibliothek nicht.
Hier geht es zu meinen Büchern: http://www.booklooker.de/bookorsair

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von Moranda »

Ganz ärgerlich finde ich es, wie es neuerdings auf Bücherflohmärkten praktiziert wird,
die Namenseintragungen aus den Büchern herauszuschneiden.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3590
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von d_r_m_s »

Moranda hat geschrieben:Ganz ärgerlich finde ich es, wie es neuerdings auf Bücherflohmärkten praktiziert wird,
die Namenseintragungen aus den Büchern herauszuschneiden.
vielleicht möchte mancher mit seinen Büchern nicht mehr in Verbindung gebracht werden ... 8)

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12652
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Bücher mit Widmung oder Namenseintrag anbieten?

Beitrag von Vidya Venn »

Also, Ex Libris würde ich sicher nicht überkleben. Es gibt aber Menschen, die mir Bücher geschenkt haben, die nicht möchten, dass ihr Name noch drin steht. Und da hatten mir einige angeboten, sie könnten die Seite auch rausreißen oder wie Moranda beschreibt, den Namen rausschneiden. Dann überkleb ich doch lieber :mrgreen:

Antworten