Versuchter Betrug mit Kontodaten

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Tinca tinca
Beiträge: 95
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Tinca tinca »

Hallo an alle,
habe am 22.8. an einem Neuling ein höherwertiges Buch verkauft und am 23.8.meine Bankverbindung mitgeteilt.Ein paar Stunden danach kam eine Vorsichts-Mail von BL,die Ware nicht vor Zahlungseingang rauszuschicken.
Irgendwann nach dem 28.8. muß dieser Mensch versucht haben per gefälschten Überweisungsträger sich Geld von meinem Konto zu ergaunern-die Spk hat's-Gott sei dank-gemerkt und das Konto gesperrt.
Muß ich jetzt bei jedem Neubesteller hypervorsichtig mit meinen Bankdaten sein? Leider kam die Vorsichtsmail von BL leider ein bisschen zu spät-hatte vorher schon ein mulmiges Gefühl...
Es wurden um den 22./23.8. noch weitere Käufe getätigt.Wer ist noch von svenjsbaby mit Einkäufen"belästigt"worden? Wie kann man sich gegen solche Idioten wehren?

Liebe Grüße an alle,
Tinca
Benutzeravatar
Summerhill1972
Beiträge: 21231
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 09:39
Wohnort: NRW/OWL

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Summerhill1972 »

Das ist ja mies.

Zum Glück ist mir so etwas in all den Jahren noch nicht passiert. Ich verkaufe auch auf anderen Plattformen und auch dort hatte ich so einen Fall noch nicht.
Für Büchernarren

"Könnte man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen." Mark Twain
Tinca tinca
Beiträge: 95
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Tinca tinca »

Hi,
ja Summerhill,mir auch nicht-aber irgendwann ist immer das Erste Mal...
Und nun sitzt man hier,schüttelt mit dem Kopf über soviel Frechdummheit und ist einfach nur stinksauer...
mausi44
Beiträge: 973
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von mausi44 »

hallo,

vielen Dank für die Warnung!
Habe diese Person gleich auf die Blacklist gesetzt,auch wenn sie gesperrt ist.
Tinca tinca
Beiträge: 95
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Tinca tinca »

Hallo Mausi,
wird bloß nicht helfen wenn die Person sich unter anderen Namen wieder anmeldet und erneut auf Datenklau geht...
Vielleicht wäre eine Identitätsprüfung seitens Booklooker bei der Anmeldung hilfreich-so weiß man wenigstens wer am anderen Ende der Leitung sitzt(funktioniert natürlich nicht wenn Account gehackt wurde).
Ich wollte euch bloß warnen,bei Neulingen die höherpreisige Bücher erstehen,sofort die Kontodaten rauszurücken-vielleicht vorher sowas wie eine Willkommensmail schicken-und dann sehen ob und wie der Käufer reagiert...

Liebe Grüße,
Tinca
kalokalokairi
Beiträge: 702
Registriert: So 16. Okt 2011, 11:41
Wohnort: 65719

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von kalokalokairi »

Dagegen, dass jemand einen Betrug versucht, kann man sich wahrscheinlich gar nicht schützen.

Aber wenn man wenigstens so wachsam ist, dass man seine Kontoauszüge auch nur ein Mal monatlich aufmerksam liest, hat man immer noch genügend Zeit, um gegen ungerechtfertigte Belastungen vorzugehen.
Enibas

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Enibas »

Hallo Tinca tinca, das ist ja mehr als schäbig.
Ich habe mir ein Unterkonto extra für Verkäufe angelegt.
Auf anderen Plattformen bitte ich erst um die Anschrift und nach Überprüfung sende ich die Bankdaten ab. :?
mausi44
Beiträge: 973
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von mausi44 »

Gott sei Dank hab ich Onlinebanking,da schau ich mehrmals am Tag rein,alleine schon um Einzahlungen von Käufern zu sehen.
So sehe ich sofort,wenn was faul ist.
Wenn mir sowas passieren würde,würde ich sofort Betrugsanzeige stellen.
Tinca tinca
Beiträge: 95
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Tinca tinca »

Hi kalokalokairi,
finanzieller Schaden ist ja nicht entstanden(wie oben erwähnt) aber versuch mal Freitags um 13,30 Uhr noch einen Bankmitarbeiter anzutreffen...
Außerdem muß man einige Käufer noch einzeln eine neue Bankverbindung mitteilen weil auch Zahlungseingänge nicht mehr auf'm gesperrten Konto gebucht werden.
Der Hinweis auf zu kontrollierende Bankauszüge war da leider wenig konstruktiv :roll:
Liebe Grüße,
Tinca

_____________

Hi Enibas,
das Problem hier ist,dass es die Adresse gibt-ob da Frau B. wohnt kann man nicht feststellen...
Liebe Grüße,
Tinca
Tinca tinca
Beiträge: 95
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Tinca tinca »

Hi Mausi,
das Konto ist ein reines Guthabenkonto ohne Dispo,extra für meinen "Bücherwahn"-da war wohl einer etwas zu gierig beim Überweisungfälschen...

Liebe Grüße,
Tinca
mausi44
Beiträge: 973
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von mausi44 »

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gut,daß die Bank aufgepaßt hat...
Tinca tinca
Beiträge: 95
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von Tinca tinca »

Hi Mausi,
tja,die Bank rückt ja nicht mehr raus als da ist 8) :lol:
capricornDU
Beiträge: 57
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 18:42

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von capricornDU »

Hallo Tinca tinca,

selbst wenn Deine Sparkasse die gefälschte Überweisung ausgeführt hätte, hast Du Anspruch auf eine Stornierung der Abbuchung. Den Schaden hat erst einmal Deine Sparkasse.

Gruß

capricornDU
Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von bookworms »

Hmm, so ganz vorstellen kann ich mir diesen Betrugsversuch nicht. Schickt der Typ die Überweisungsträger mit der Post? Man muss den Ü-Träger doch dort abgeben, wo das Konto geführt wird... :?
Kann man gegen denjenigen nicht vorgehen? Die Überweisung sollte ja auf ein bestimmtes Konto gehen.

Eni, wie überprüfst Du die Anschrift?
Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Versuchter Betrug mit Kontodaten

Beitrag von bookworms »

:o *tststs*
Da hab ich doch einen Nichtzahler, der insgesamt schon ziemlich viele Bestellungen aufgegeben hat, erst seit ca. 2 Monaten Mitglied, aber noch keine Bewertung hat.
Angeregt durch diese Geschichte hier hab ich mir den Typ mal genauer angesehen, und was soll ich Euch sagen: die angegebene PLZ ist dieselbe wie bei Deinem Käufer, Tinca...

Bei meinem Konto hat aber keiner ein krummes Ding versucht, zumindest nicht meines Wissens.
Zuletzt geändert von bookworms am Mo 9. Sep 2013, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten