Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - Spiel

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Antworten
Fee321
Beiträge: 6
Registriert: Do 20. Nov 2014, 18:57

Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - Spiel

Beitrag von Fee321 » Do 20. Nov 2014, 19:10

Hallo,

hier habe ich noch nie was verkauft, bin daher absoluter Neuling.

Wenn ich nun Spiele anbieten will, Gesellschaftsspiele diverse und möchte die aber nur versichert via Hermes sende, das ist ja dann am günstigsten, wie handhabe ich das dann mit den Versandkosten, wo kommen die rein? Ich habe nur so eine Gewichtsangabe gesehen, aber die will ich nciht nutzen, da es ja nach Größe geht, die kann ja von Spiel zu Spiel schon individuell sein, kleine Handspiele kann man ja verunsichert sende, aber die großen möchte ich nur versichert senden oder geht ihr das Risiko ein, so große Teile ungesichert zu senden? Ich hatte schon Verluste, wenn ich was bestellt hatte via Amazon, aber da kommen die dann ja für auf.

Danke für Rat und Hilfe.

LG Fee321

Klaus123
Beiträge: 52
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 13:29

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von Klaus123 » Do 20. Nov 2014, 19:51

Hallo,

es gibt folgende Möglichkeiten.

1.) Du kannst beim Gewicht des Artikels nichts eingeben, bzw. das vorgegebene Gewicht löschen. Dann kommt am Ende eine Meldung "Automatische Berechnung der Versandkosten nicht möglich." Du kannst dann die Schaltfläche "Versandkosten für diesen Artikel manuell eintragen" wählen und einen beliebigen Wert für das Porto angeben.

Der Nachteil dieser Methode ist, daß wenn jemand mehrere Artikel bei Dir bestellt in der Endabrechnung die Versandkosten aufsummiert werden, weil es keine "logische Regel" gibt nach der der Versand mehrerer Artikel zusammengefasst wird.

Dieser Nachteil ist aber aus zweierlei Gründen nicht soooo dramatisch, denn Erstens können die Versandkosten bei einem verkauften Artikel nachträglich gesenkt werden und Zweitens kommt es ganz selten vor, daß jemand mehrere Artikel auf einmal kauft. Du könntest also über "Persönliche Daten --> Zusatz-Text zur Anzeige bei allen Angeboten hinterlegen" darauf hinweisen, daß das System beim Kauf mehrerer Artikel zu hohes Porto verlangt und Du in diesem Fall das Gesamtporto auf einen Wert, der nicht über xx € liegt reduzieren wirst bevor Du die Zahlungsinformationen versendest.

1 b.) Den Nachteil mit den falsch aufsummierten Versandkosten kannst Du natürlich austricksen, indem Du die Bücher formal versandkostenfrei anbietest (also eine Null bei den Versandkosten manuell einträgst) und den Versandkostenpreis beim Verkaufspreis draufschlägst. Dann bezahlst Du aber auch fürs Porto Provision und nimmst dem Käufer die Möglichkeit Versandkosten beim Kauf mehrerer Artikel zu sparen.

2.) Du kannst über "Persönliche Daten --> Eigene Versandbedingungen für Spiele" auch eine "Anzahl-Staffel" oder eine "Bestellwert-Staffel" verwenden. Das ist in Deinem Fall wahrscheinlich nicht so nützlich, aber ich wollte es mal erwähnt haben.

3.) Du kannst auch sinnvolle Werte für Versandkosten nach Gewicht wählen, die dem unversichertem Versand entsprechen, die also sozusagen eine untere Schranke für die Versandkosten darstellen. Bei Spielen, die Du dann teurer (versichert etc.) versenden möchtest kannst Du dann den Differenzpreis plus Provision in den Verkaufspreis einkalkulieren. Keiner wird sich beschweren, wenn Du für einen Artikel Versandkosten von beispielsweise 1,90 € ausweist und dann auf "eigene Kosten" den schnelleren versicherten Versand von Hermes für 3,80 € wählst solange der Kunde nicht mehr zahlen muss. Die Tatsache, daß Du in Wirklichkeit zum "eigentlichen" Verkaufspreis (3,80 € - 1,90 €)/(1-0,069*1,19) = 2,07 € dazugerechnet hast, mußt Du Deinem Kunden ja nicht auf die Nase binden.

Wenn Du mich fragst: Ich würde Dir dringend Variante 3 empfehlen. Variante 1 kann Kunden vom Mehrfachkauf abschrecken, weil das System schlimmstenfalls viel zu hohes Porto berechnet und dann weitere Kommunikation nötig ist - unnötige Verwirrung. Bei Variante 3 zahlst Du eben für einen Teil des Portos Provision und gibst diese Mehrkosten versteckt im Kaufpreis an den Kunden weiter.

Fee321
Beiträge: 6
Registriert: Do 20. Nov 2014, 18:57

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von Fee321 » Do 20. Nov 2014, 23:18

Hallo,

danke, das lese ich mir mal in Ruhe alles genau durch.

LG
Fee321

Tamara
Beiträge: 44
Registriert: So 13. Sep 2009, 02:04
Wohnort: Hannover

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von Tamara » Mo 15. Dez 2014, 23:13

Super - auch meine Frage scheint hiermit vorerst beantwortet zu sein. Trotzdem schildere ich hier jetzt noch meine Situation:

Ich hatte wohl so ca. 2 - 3 Jahre hier nichts mehr neu eingestellt. Ab und zu fand zwischendurch eines der früher eingestellten Bücher einen Käufer.

Gerade habe ich nach längerer Pause endlich mal wieder zwei meiner Bücher frisch in die Warteschlange eingereiht: aktuelle Titel, selten angeboten, eines offenbar nicht mehr im Handel und auf Amazon mit Liebhaberpreis bestellbar. Entsprechend höher habe ich diesmal meine Preise angesetzt mit dem Gedanken "einschl. Versandkosten" und außerdem Anbieten von PayPal als weitere Zahlungsoption.

Zum Einstellen ging ich via ISBN. Statt wie früher - bilde ich mir zumindest ein - beim Einstellen schließlich auf ein Fenster mit der individuellen Angabe der Versandkosten (abweichend von meinen pauschal hinterlegten Versandkosten) zu gelangen, kam hierzu nichts.

Muss ich nun warten, bis die beiden Bücher unter meinen Angeboten auftauchen, um dort Zugriff auf die Versandkostenangaben zu erhalten - mit erneuter Positionierung in der Warteschlange?

Statt als Büchersendung favorisiere ich für meine beiden Bücher von je knapp 20 € den versicherten Hermes-Versand. Als Plan B hatte ich schon überlegt wie hier tatsächlich eben unter 3. gefunden: Büchersendungstarif vom Kunden, Aufstocken auf Hermes durch mich. Wäre immer noch für den Kunden sehr günstig.

Hat sich beim Eintragen der Versandarten und -kosten bei Booklooker in den jüngsten Jahren etwas geändert? So habe ich das nämlich nicht in Erinnerung: dass beim Einstellungsprozess gar kein Fenster zum Eintragen des Versands erscheint.

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von bookworms » Di 16. Dez 2014, 01:16

Wenn Du eine Staffelung nach Gewicht angegeben hast, wird diese angewendet, sobald Du ein Gewicht einträgst. Eine Frage nach den individuellen Versandkosten erfolgt dann nicht.

mausi44
Beiträge: 835
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von mausi44 » Di 16. Dez 2014, 08:44

Hallo Tamara,

sobald deine Artikel nicht mehr in der Warteschlange stehen,kannst du die Versandkosten ändern.
Klicke deinen Artikel im Lagerbestand an.
Dann scrollst du die Seite nach unten und da ist bei Versandkosten der Button"Versandkosten bearbeiten".
Das Kästchen hakst du an und gehst auf weiter und da kannst du dann die Versandkosten für diesen Artikel manuell eingeben.
Dann geht der Artikel wieder in die Warteschlange.

Tamara
Beiträge: 44
Registriert: So 13. Sep 2009, 02:04
Wohnort: Hannover

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von Tamara » Di 16. Dez 2014, 23:20

Danke für die schnellen Antworten. :D

Da sehe ich jetzt klarer. Nur das hier "Das Kästchen hakst du an und gehst auf weiter ..." funktionierte nicht, weil nach dem Häkchensetzen kein "weiter" kam.

Aber dann lasse ich das jetzt erst mal so laufen.

mausi44
Beiträge: 835
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von mausi44 » Mi 17. Dez 2014, 09:05

Tamara hat geschrieben:Danke für die schnellen Antworten. :D

Da sehe ich jetzt klarer. Nur das hier "Das Kästchen hakst du an und gehst auf weiter ..." funktionierte nicht, weil nach dem Häkchensetzen kein "weiter" kam.

Aber dann lasse ich das jetzt erst mal so laufen.

Hallo Tamara,
sorry!!!

Natürlich nicht auf"weiter" sondern auf"speichern"!!
Dann kommt die Seite mit den anderen Funktionen.

Benutzeravatar
Marthe13
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 20:03

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von Marthe13 » Fr 19. Dez 2014, 21:33

Hallöchen,

Ich habe die Versandkostentabelle ausgefülltund trotzdem stehen unter dem Preis meines Buches
2,00€ automatisch, doch eigentlich sollten dort ab 1,20€ stehen.

Kann mir jemand helfen, wie ich das ändern kann?

briefmarkenjaeger
Beiträge: 674
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von briefmarkenjaeger » Fr 19. Dez 2014, 21:47

@Marthe13: Die Versandkosten werden bei deinem Buch in der Detail-Ansicht korrekt mit 1,90 Euro dargestellt. In der Listenansicht werden noch 2 Euro angezeigt, aber ich vermute, dass lediglich die Aktualisierung deiner Staffeländerung im Booklooker-System etwas hinterherhinkt - hier wäre etwas mehr Geduld gefragt.
Die 1,90 Euro ergeben sich, weil unter persönliche Daten - "Einstellungen für Luftpost, Versandzonen und Gewichtsaufschlag" standardmäßig ein prozentualer Gewichtsaufschlag für die Verpackung hinterlegt ist.
Ich habe den Gewichtsaufschlag bei mir auf 0% reduziert und dafür in die Gewichtsangaben der Bücher bei der Eingabe bereits einen geringen Aufschlag für die Verpackung eingerechnet

Benutzeravatar
Marthe13
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 20:03

Re: Wie setze ich individuelle Versandkosten pro Artikel - S

Beitrag von Marthe13 » Fr 19. Dez 2014, 22:08

Oh, danke, also hinkt er, denn ich hatte so einiges falsch eingegeben,
erst waren Euros eingetragen, statt Kilogramm, dann war der Preis falsch, er hatte auch die Angaben, wie man bezahlen kann.
Ich habe wohl alles zu schnell durchgeklickt.

Danke dir, für den Rat.

Bin eben zu ungeduldig gewesen. :wink:

Antworten