Erfahrungen zur Zahlungsmoral der Kunden

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
jimi hendrix
Beiträge: 556
Registriert: Di 23. Okt 2007, 19:07
Wohnort: Kehlbach, Rhein-Lahn-Kreis

Re: Erfahrungen zur Zahlungsmoral der Kunden

Beitrag von jimi hendrix » Do 26. Feb 2015, 14:15

Nein da verwechsel ich nichts, denn der Zusteller verlangt an der Tür oder dann in der Filiale eine Gebühr, die meinte ich
welcher Tür w

welcher Zusteller verlangt an welcher Tür welche Gebühr wofür?

Tinca tinca
Beiträge: 91
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 14:36

Re: Erfahrungen zur Zahlungsmoral der Kunden

Beitrag von Tinca tinca » Do 26. Feb 2015, 14:55

Hi Marthe,

bevor Jimi 'nen Lachkrampf bekommt...

Du hast den Begriff"Vorkasse"mit dem Dienstleistungsdinosaurier "Nachnahme"der Deutschen Post verwechselt. :wink:

Liebe Grüße,

Tinca

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Erfahrungen zur Zahlungsmoral der Kunden

Beitrag von d_r_m_s » Do 26. Feb 2015, 15:32

ja, ja, Vorkasse und Nachnahme sind tückisch ... 8)
Marthe13 hat geschrieben:...
Ich selbst muss mich auch erst hier durchforsten, habe heute erst das Forum entdeckt
...
schau mal in dein Profil, kurz vor Weihnachten ... als wär's gestern gewesen ... :wink:
Marthe13 hat geschrieben:...
Verkaufen, nunja, ein Buch steht drin. Habe noch keine Zeit gefunden 4-5 weitere, die ich doppelt habe, reinzustellen.
Marthe13 hat geschrieben:...
Der einzige Makel ist, dass es an der unteren Kante der Buchseiten eine kleine Delle gibt, aber sie fällt nicht weiter ins Gewicht
ob die kleine Delle für den Käufer ins Gewicht fällt weisst du nicht ... diese Zusätze wecken aber u.U. Erwartungen, die dann enttäuscht werden können ...

die "untere Kante der Buchseiten" ist der untere oder Fuss-Schnitt ... unterer Schnitt (leicht / gering / etwas / mässig) bestossen wäre m.E. eine sinnvolle Info ... bin aber selbst auch nur interessierter Laie ...

und wegen seltsamer Begriffsverwechslungen und fehlendem Fachvokabular könnte es eben doch gelegentlich sinnvoll sein, bestimmte Bücher direkt vor Augen zu haben ... eine solche Anfrage an sich muss also durchaus kein kompletter Blödsinn sein ... die Modalitäten sollte man vorher möglichst genau klären ...

Benutzeravatar
Marthe13
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 20:03

Re: Erfahrungen zur Zahlungsmoral der Kunden

Beitrag von Marthe13 » Mo 2. Mär 2015, 06:35

Tinca tinca hat geschrieben:Hi Marthe,

bevor Jimi 'nen Lachkrampf bekommt...

Du hast den Begriff"Vorkasse"mit dem Dienstleistungsdinosaurier "Nachnahme"der Deutschen Post verwechselt. :wink:

Liebe Grüße,

Tinca

*die Hand vor lachen an den Kopf schlag*
Du hast ja recht.
Diese Verwechslungen aber auch.
Ja klar Vorkasse und Nachnahme.....oh mein Gott wie peinlich. :lol:

Antworten