Rücktritt vom Kauf möglich?

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Antworten
Benutzeravatar
Nostalgie pur
Beiträge: 14
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 12:04

Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Nostalgie pur » Mo 22. Mai 2017, 12:39

Hallo, miteinander!

Ich bin noch ganz neu hier und bitte um Hilfe:

Ich habe vor ein paar Tagen bei einem Anbieter, von dem ich annehme, dass er gewerblich ist, eine Schnittmustermappe gekauft.

Dies geschah aber mit einer "gewissen Einschränkung" von mir, da ich ihm gleichzeitig eine Nachricht sendete, mit der Bitte mir mitzuteilen, ob das Verkaufsbild der angebotenen Schnittmustermappe entspricht oder nicht und dass ich die Mappe nehmen würde, wenn sie kein Reprint wäre. Im Angebot stand als Erscheinungsjahr 1930. Bei der abgebildeten Mappe handelt es sich aber höchstwahrscheinlich schon um ein ganz neues Reprint, das einer Ausgabe um 1900 folgt.

Der Verkäufer meldete sich nicht bei mir, so dass ich nicht sicher weiß, was ich da nun gekauft habe. Ich erhielt nur die automatisch generierten Mails mit den Kontodaten und eine Widerrufsbelehrung. Bezahlt habe ich noch nicht.

Ich habe den Verkäufer nun nochmals angeschrieben, weil ich gerne vom Kauf zurücktreten würde.

Ist das überhaupt möglich? Oder bin ich an meinen Kauf gebunden? Ich finde nichts, wo oder wie ich meinen Kauf stornieren könnte.

Was kann mir passieren, wenn ich nicht bezahle? Was soll/kann ich machen, wenn sich der Verkäufer nicht bei mir meldet?

Ich weiß gar nicht, wie mir das passieren konnte, warum ich nicht vorher genaueres erfragt hatte. :roll:


Edit:

Jetzt habe ich gerade gesehen, dass da ein PDF-Dokument mit einem Widerrufsformular angehängt ist. Muß ich einen Widerruf also per Post an die angegebe Adresse schicken?
Zuletzt geändert von Nostalgie pur am Mo 22. Mai 2017, 13:06, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Kaxx
Beiträge: 651
Registriert: So 12. Feb 2006, 22:38

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Kaxx » Mo 22. Mai 2017, 13:02

Hallo,

meiner Meinung nach sollte das gar kein Problem sein. Ich verkaufe nur privat ein paar Bücher und es ist mir schon mehr als einmal passiert, dass kurz nach dem Kauf eine Bitte um Stornierung kam. Ich habe das immer umgehend getan. Als Verkäufer hat man die Möglichkeit einen Verkauf zu stornieren, würde mich eigentlich wundern, wenn Dein Verkäufer das nicht so macht. Ich würde einfach noch eine Weile warten und wenn keine E-Mail kommt noch ein weiteres Mal nachfragen. Sobald der Kauf vom Verkäufer storniert wurde, bekommst Du eine Benachrichtigung.

Viele Grüße!
"There's a difference between knowing the path and walking the path..." (Morpheus, The Matrix)

Meine Bücher bei booklooker

Benutzeravatar
Nostalgie pur
Beiträge: 14
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 12:04

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Nostalgie pur » Mo 22. Mai 2017, 13:08

Gut...dann warte ich mal noch ein paar Tage ab.

Danke! :)

Benutzeravatar
Nostalgie pur
Beiträge: 14
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 12:04

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Nostalgie pur » Mo 22. Mai 2017, 13:23

Jetzt habe ich gerade die Mail vom Verkäufer erhalten, dass der Verkauf storniert wurde.

Gottseidank, :wink: alles gut.

Anouk
Beiträge: 13
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 10:39

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Anouk » Mi 13. Dez 2017, 10:58

Hallo in die Runde,

ich bin seit ein paar Wochen neu hier als privater Verkäufer und hänge mich mit einer verwandten Frage zum Rücktritt vom Kauf hieran:

Letzten Freitag hatte ich einen Buchkauf, den ich am Samstag dem Käufer bestätigte mit der Zusendung der Zahlungsinformation über Booklooker.
Ich habe grundsätzlich Vorkasse eingestellt, aber schrieb dem Käufer, dass ich versuche, das Buch am Samstag noch zu verschicken, es wurde dann aber doch Montag daraus. - Am Dienstag schrieb mir der Käufer, er möchte das Buch stornieren, sei ein Irrtum.
Ich habe dann das Buch storniert in meinem Konto und den Käufer freundlich gebeten, es mir dann zurückzusenden auf seine Kosten per Büchersendung, weil ich es ja - wegen der Weihnachtszeit schon füher verschickt habe. Er hat jetzt nicht dazu geantwortet...Könnte er jetzt sagen: Nö...hätten Sie halt gewartet, bis ich Vorkasse bezahlt habe?

War das jetzt ein Fehler...wie handhabt ihr das sonst?

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9166
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 13. Dez 2017, 16:42

Also, ein schon weggeschicktes Buch würde ich nicht stornieren, da hat dann der Käufer Pech gehabt. Ansonsten gebe ich Bitten um Stornierung schon nach.
Auf Stornierungsbefehle reagiere ich sauer und mit einem Stern.
Man könnte zuerst das Buch zurückbekommen,sowie die Portokosten und dann stornieren, aber dafür ist es bei Dir wohl schon zu spät. Mail ihn noch einmal an. Wenn er sich nicht rührt, erst einmal Problem bei booklooker melden. Ich würde ihn dann echt nerven, entweder das Buch (und Portokosten) oder das Geld zu bekommen. Meistens kann man die Telefonnummer über's Internet erfahren... :mrgreen:

Anouk
Beiträge: 13
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 10:39

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Anouk » Mi 13. Dez 2017, 18:15

Vielen Dank für deine Antwort, spiralnebel. Gut, das nächste Mal mache ich es so, wie du vorschlägst und bitte erstmal um Rücksendung.
Dann warte ich ersmtal bis Dienstag oder so, frage nach, ob das Buch ankam und auf dem Rückweg zu mir, wenn er sich dann nicht meldet nach einiger Zeit, kann ich mich an booklooker wenden - das ist gut zu wissen. Ansonsten ist es wohl Lehrgeld...
Wäre vor allem um das Buch schade...

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9166
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 13. Dez 2017, 19:22

Ein schönes Buch? Schade. :(

Anouk
Beiträge: 13
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 10:39

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Anouk » Mi 13. Dez 2017, 21:08

Es war "Momo" und der Umschlag war nicht mehr so schön, innen aber gut, hatte alles beschrieben.
Ich sortiere meine Kinder- und Jugendbücher durch, und wollte mich ja auch trennen davon...

Na ja, mal abwarten...ich hoffe erstmal, der Käufer schickt es nach Erhalt zurück. :-)

Komisch ist nur, dass ihm sein Irrtum erst Dienstag aufgeht, wo er es schon Freitag bestellt hat und Samstag meine Bestätigung hatte.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9166
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von spiralnebel111 » Do 14. Dez 2017, 06:47

Wenn Du alte Kinderbücher aussortierst, setz hier mal einen Link zu Deinen Angeboten. Vielleicht ist was für mich dabei.

Anouk
Beiträge: 13
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 10:39

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Anouk » Do 14. Dez 2017, 16:02

Habe ich in die Signatur gesetzt, ich habe leider noch nicht überall treffende Fotos..arbeite daran und überarbeite auch die vorhandenen.

Anouk
Beiträge: 13
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 10:39

Re: Rücktritt vom Kauf möglich?

Beitrag von Anouk » Mi 20. Dez 2017, 09:08

Das Buch ist mittlerweile beim Käufer angekommen und er hat mich um meine Kontoverbindung gebeten, da er die Mail mit den Daten nicht mehr hat.
Ich habe ihm geantwortet, dass ich mich natürlich freue, wenn er das Buch nun doch behalten will, habe den Storno rückgängig gemacht und warte nun, was jetzt passiert.

Antworten