Versandkosten wurden falsch berechnet

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Antworten
Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9121
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von spiralnebel111 » So 15. Sep 2019, 07:50

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/d ... nUCfA01ZZr
https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/d ... nUCpL01ZZ8
Diese Angebote habe ich eingestellt und wollte sie hier im Forum auch nett bewerben, weil es ja Zeit wird, dass wir uns üppig mit Büchern eindecken. Statt dessen habe ich jetzt erst einmal eine Frage. Ich habe in meiner booklookerliste in :arrow: persönliche Daten :arrow: Versandkosten für Büchersendungen "bis 2000" g einen Preis von 4,70 stehen. Aber es kam bei Eingabe dieses Angebots immer zu 7 € Versandkosten, obwohl ich vorsichtshalber schon 1900 g schrieb. Ich habe es dreimal versucht, immer kam die 7 ins Angebot. Zuletzt gab ich 1500 g ein. Nix zu machen, immer 7 €.
Ich habe es dann aufgegeben und die 4,70 € von Hand eingegeben, rätsle aber immer noch: Was habe ich falsch gemacht? Ich gucke auch dauernd in die Tabelle, da sehe ich den Fehler auch nicht.
Danke im Voraus!

Alsterperle
Beiträge: 400
Registriert: Di 7. Jul 2015, 20:36

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von Alsterperle » So 15. Sep 2019, 12:13

Ich verstehe das Angebot nicht.
Wo muss ich denn klicken, damit ich weiß aus
welchen Büchern ich auswählen kann?
Denke mal, so wie du es dir vorgestellt hast funktioniert
das Ganze auch nicht.
Gruß
Alsterperle

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9121
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von spiralnebel111 » So 15. Sep 2019, 13:43

Aha, gutes Feedback. Dankeschön! :D
Natürlich aus allen meinen Angeboten! Wie könnte ich das formulieren?
Meinst Du ich solle einen Link ins Angebot setzen? Geht das überhaupt?
Ich hatte mir vorgestellt, Du schreibst mir ich will die und die Bücher und ich stelle dann ein als "Buchpaket für Alsterperle" mit einem schönen Preis.

Was oder wie auch immer, für mein komplettes Angebot gilt: Fragen beantworte ich gerne. Werbung Ende :mrgreen:

Willkürlich oder kunstvoll zusammengesetzte Pakete (ich gucke mir sehr viele Buchpakete im Internet an) bringen es eher nicht, treffen nicht oder höchst selten meine Wünsche.

Und natürlich könnt Ihr auch hier anfragen, bestellen geht dann aber auf jeden Fall über booklooker.

Alsterperle
Beiträge: 400
Registriert: Di 7. Jul 2015, 20:36

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von Alsterperle » So 15. Sep 2019, 15:53

Ich würde es anders formulieren...
Nur schreiben... stellen sie sich ihr individuelles Buchpaket zusammen...
Würde nichts von kg schreiben. Nur die Versandkosten im Angebot vermerken...
z.B. bis 2 kg - xx Euro
bis 3 kg - xy Euro usw.
Dann vermerken: aus meinem gesamten Angebot

Jetzt zum Bestellen. Ich glaube die Kunden werden es nicht machen...
warten bis du so zusagen ein neues Angebot erstellt hast und sie
bestellen dann. Viel zu umständlich.
Schreibe doch mal an den Support, was die meinen. Es muss ja
eine 'richtige' Bestellung erfolgen, wegen Provision etc.
Gruß
Alsterperle

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9121
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von spiralnebel111 » Mo 16. Sep 2019, 06:19

Nur schreiben...meinst Du in der Überschrift? Ich muss ja was eingeben, wegen der Versandkosten, ich kann ja nicht 20 kg für 7 € verschicken.
Wegen der Provision, wollte ich dann eben das individuelles fertige Angebot einstellen.
Ich ändere die Überschrift und schreibe "mein gesamtes Angebot" hinein, und guck mal, ob überhaupt jemand Interesse hat... Wenn nicht erledigt sich das von selbst.
Erst mal dankeschön!

Sammlerkabinett
Beiträge: 212
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von Sammlerkabinett » Mo 16. Sep 2019, 06:56

Unter eigene Versandkosten gehen und dann bei Versandbedingungen für gemischte Bestellungen das Gewicht und den Preis eingeben.
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9121
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von spiralnebel111 » Mo 16. Sep 2019, 15:38

In gemischten Bestellungen habe ich die gleichen Zahlen drin, wie bei Buchbestellungen, auch da müßten es bis 2000 g nur 4 Euro noch was sein, nicht 7.

briefmarkenjaeger
Beiträge: 673
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von briefmarkenjaeger » Mi 18. Sep 2019, 16:09

Wäre es nicht besser, wenn du einfach mit den Rabatt-Einstellungen arbeiten würdest?
Bezüglich deiner Gewichtsfrage müsste man den Gewichtsaufschlag kennen, den du in deinen persönlichen Einstellungen hinterlegt hast. Ich selber habe beispielsweise überhaupt keinen automatischen Gewichtsaufschlag in den persönlichen Einstellungen hinterlegt und statt dessen bei jeder Buchlistung das Gewicht etwas höher eingegeben.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9121
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von spiralnebel111 » Do 19. Sep 2019, 06:55

An den dachte ich auch schon, aber das ist auf jeden Fall nicht so viel! Ich hatte es ja mit 500 gr weniger probiert. Aber ich guck noch mal und probiere herum.
Mit den Rabatten habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Da werden dann zum Beispiel vier billige Bücher bestellt und es wird verlangt (!), dass ich sie einzeln in Büchersendungen packe, damit kein Päckchenporto anfällt - oder eine regelmäßige Käuferin die dann immer noch zusätzliche Preisermäßigungen fordert, mit dem Argument, sie kaufe ja auch oft und viel. Kaufen ist gut, fast geschenkt. Bei der letzten Bestellung riet sie mir Hermes zu nutzen, das sei billiger. Ich habe ihr geglaubt - und draufgezahlt und sie hat mich darauf sitzenlassen. Nix mehr Rabatt.
Es ist ein Versuch, ich dachte individuelles Paket ist besser, als irgend etwas, was ich selber zusammenbastele. Ich verkaufe jetzt schon eine ganze Weile hier und es ist immer noch spannend was bestellt wird. 8)
Wenn ich denke, das und das ist schnell weg und dann steht es, oder es wird sofort bestellt, obwohl es dieses Buch schon x-mal gibt...

Sammlerkabinett
Beiträge: 212
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 21:00
Wohnort: Österreich

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von Sammlerkabinett » Do 19. Sep 2019, 12:35

Rabatt ist in Ordnung, gerade bei Büchern, die schon länger stehen und bei BL nicht gerade selten angeboten werden. Allerdings bei Versand nur zustimmen, wenn der Kostenrahmen nicht überzogen wird. Sonderwünsche kosten nunmal extra.
Wenn Du durchrechnest, was Dich das Verpackungsmaterial sowie der Aufwand kostet und die Bücher dann noch, wie Du schreibst, fast geschenkt sind, sollte ein klares Nein erfolgen.
Rabatte gibt es bei mir für Bestellungen ab 5 Bücher bei einem Kauf und nicht bei immer einzeln bestellten Exemplaren.
Il ne suffit pas de ne pas avoir des idées,il faut aussi être incapable des les établir.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9121
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten wurden falsch berechnet

Beitrag von spiralnebel111 » Do 19. Sep 2019, 13:41

Natürlich erfolgte ein "nein". Die unfreundlichste Käuferin meinte darauf: "Dann will ich sie nicht". Basta. 4 Bücher für weniger als 5 €. Pft. Storniert, 1 Stern und Blacklist. Die anderen waren nicht ganz so schlimm, aber pikiert.
Ich probiere noch einmal Preisvorschlag aktzeptieren. Aber nicht bei 50-Cent-Büchern. :wink:

Antworten