Rechnungen, wie?

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Antworten
Hans am Felsen
Beiträge: 3
Registriert: Mi 22. Okt 2008, 20:22

Rechnungen, wie?

Beitrag von Hans am Felsen »

Hallo!

Ich bin neu hier und hab gleich mal ne Klarheit zu beseitigen.

Ich habe ein Gewerbe angemeldet um meine ganzen Bücher und noch welche vom Flohmarkt zu verkaufen und habe den Schrieb vom Finanzamt heute zurückgeschickt mit dem Kreuzl bei der Kleinunternehmerregelung, mit keine USt ausweisen etc.

Nun zu meinem Eigentlichen problem: wie ist das mit den Rechnungen?

Soll ich zu jeder bestellung einen Zettel mit meinen Daten und denen des Verkaufs beilegen?

Soll ich mir 2 Zettel ausdrucken und einen für das Finanzamt aufheben (ich glaube ich muss bloss eine Umsatzüberschussrechnung aufstellen, wenn ich mich nicht irre)

Muss die Widerrufsbelehrung da nochmal drauf ausgedruckt werden, die schicke ich ja eigentlich mit der bestätigungsmail mit.

Welche Steuernummer muss da drauf, ich kriege die Ust-ID ja erst, wenn das finanzamt meinen Wisch bearbeitet hat?

Fragen über Fragen, aber so genau konnte ich mir das anhand der vorhandenen Threads noch nicht beantworten.

Vielen Dank schonmal für die antworten, bin für jede Hilfe dankbar.

gruß


Hansi
Hans am Felsen
Beiträge: 3
Registriert: Mi 22. Okt 2008, 20:22

Beitrag von Hans am Felsen »

keiner?
Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler »

Hallo,

hast du bereits in diesem Thread nachgelesen?

viewtopic.php?t=4836&highlight=rechnungen

cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."
Hans am Felsen
Beiträge: 3
Registriert: Mi 22. Okt 2008, 20:22

Beitrag von Hans am Felsen »

hallo erzkanzler,

das hab ich schon gelesen hilft mir aber nicht wirklich weiter.

der letzte post da ist auch unbeantwortet, wie kommen denn da soviele posts in den anderen beiträgen zusammen? muss ich was andes machen beim threaderöffnen?
Benutzeravatar
gildenhaus
Beiträge: 657
Registriert: Do 22. Sep 2005, 16:10

Beitrag von gildenhaus »

@ Hans am Felsen

Dann hast du den Thread nicht richtig durchgelesen, da steht fast alles drin, was du wissen wolltest, auch alle anderen Fragen sind hier im Forum schon beantwortet worden. Vielleicht musst du auch verstehen, dass die meisten hier noch etwas anderes zu tun und keine Lust haben, alles immer und immer wieder neu zu schreiben, ein bisschen muss man schon selbst tun.


Also mach dich ans Lesen, du findest hier im Forum die Antworten auf alle deine Fragen. Und solltest du dann wirklich noch eine Information benötigen, dann wird man dir hier sicher gern weiterhelfen, nur bei so einer Vielzahl von Fragen, die hier alle schon beantwortet wurden, wird sich kaum jemand berufen fühlen, darauf zu reagieren.

Viel Erfolg beim Verkauf deiner Bücher!
Benutzeravatar
Breithaupt
Beiträge: 250
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 21:23
Wohnort: Aalen

Beitrag von Breithaupt »

Hans am Felsen:
Bevor es dann doch keiner mehr sagt: Hallo, willkommen und schön, daß Du hergefunden hast! :wink:
Wer in sich geht, darf nicht erschrecken, wenn er dort niemanden trifft.
Hier geht's zum Hasenpflug seine ollen Bücher
Benutzeravatar
Flachs
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 17:57
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Flachs »

@Hans am Felsen:
Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum! :D
Der Wurm findet es merkwürdig und töricht,
daß der Mensch seine Bücher nicht frißt.
(Rabindranath Tagore)
Benutzeravatar
lemmy
Beiträge: 11078
Registriert: So 2. Okt 2005, 22:25

Beitrag von lemmy »

@Hans am Felsen:
Herzlich willkommen im Forum. :D
Du musst auch bedenken, dass hier nicht nur gewerbliche Händler unterwegs sind. Ich könnte dir deine Fragen beim besten Willen nicht beantworten. :wink:
Hereinspaziert und umgeschaut!

Outside of a dog, a book is a man's best friend.
Inside of a dog, it's too dark to read.
Groucho Marx
Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2959
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje »

Hallo, Hans am Felsen, auch von mir ein herzliches Willkommen.

1. Ich jedenfalls schicke eine Papierrechnung mit, die den Anforderungen der Kleinbetragsrechnungen auf jeden Fall entspricht (die findest du in dem von erzkanzler verlinkten Thread).

2. Für das FA hebe ich die Mails von booklooker auf, die wir kriegen, wenn was bestellt wurde. Die drucke ich eh aus, um das Buch raussuchen zu können. Ich denke auch, dass das ausreicht, bisher wollte das FA meine Einnahmen noch nicht sehen, nur einmal vor kurzem die Ausgabebelege (wahrscheinlich kamen sie mit den hohen Portokosten nicht klar :wink: ). Die Rechnungen, die ich den Sendungen beilege, speichere ich nur im PC ab.

3. WRB: Wenn du sie mit der Bestätigungsmail verschickst, reicht das eigentlich. Ich schicke sie aber zur Sicherheit auch noch mal mit VerpV (na ja, die nicht mehr lange) und dem ganzen anderen Kram auf der Rückseite der Rechnung mit.

4. St.Nr: Das ist auch noch so ein Thema, an dem ich rumknabbere. UID hab ich nicht beantragt, will ich eigentlich auch nicht unbedingt, weil ich sie nicht brauche im Moment. Wir sind schon Nummer genug. Eigentlich bin ich der Meinung, dass die nur für diejenigen relevant ist, die den Kauf absetzen wollen, oder sogar nur für diejenigen, die selbst die Vorsteuer geltend machen wollen, was bei uns Kleinunternehmern ja eh nicht geht. Abmahntechnisch dürfte das wohl nicht so ganz relevant sein (nur meine persönl. Meinung - ich hab jedenfalls noch von keinem gehört, dass er wegen fehlender St.Nr. auf den Rechnungen abgemahnt worden wäre. Ich würd mal sagen, jeder muss das Risiko, ob er seine eigene St.Nr. bekannt gibt, selbst abwägen. Aber wenn du UID beantragt hast, ist das ja dann nicht lange ein Problem - und die muss dann wohl auf jeden Fall drauf.
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis
Antworten