Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
wombat
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 14:45

Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von wombat » Mi 21. Okt 2009, 14:53

Moin!

Hab ein Buch gekauft, daß unzutreffend beschrieben war.
Nun will ich es zurückschicken, und mein Geld zurück bekommen.
Soweit so gut.

Muss als erstes das Geld überwiesen werden oder als erstes das Buch zurück geschickt werden?
Bei Kaufen habe ich zuerst überwiesen und dann das Buch erhalten.


lieben Dank für Eure Hilfe.

Wombat

Benutzeravatar
No-Neets.de
Beiträge: 57
Registriert: Di 25. Aug 2009, 17:42
Wohnort: Cleebronn (bei Tripsdrill)
Kontaktdaten:

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von No-Neets.de » Mi 21. Okt 2009, 17:08

Das steht in den AGB des Anbieters. Normalerweiße läuft es schon so ab das du die Ware zuerst zurückschicken musst. Aber am besten du redest erstmal mit ihm. Wenn ich der Anbieter wäre würde in so einem Fall z.B. noch nicht mal unbedingt darauf bestehen das du es zurückschickst und würde dir dein Geld wahrscheinlich auch so sofort erstatten oder dir sofort das enstprechend korrekte Buch schicken. Falls er auf deine Beschwerde nicht antwortet schick ihm das Buch einfach zurück. Wenn er ein Händler ist, ist er nachdem du das Buch zurückgeschickt hast auf jeden Fall verpflichtet dir dein Geld zurück zu zahlen.

Wenn er kein Händler ist kommt es auf die genauen Umstände an, aber im im Prinzip ist er auch dazu verpflichtet es zurückzunehmen (ob er es allerdings auch tut ist eine andere Frage).

Ich höre manchmal das manche Leute lieber bei privaten Personen kaufen - ich finde das ist keine gute Einstellung. Bei seriösen Händlern zu kaufen ist auch in meiner Erfahrung als Kunde auf jeden Fall besser... Ich hatte bei Händlern auf Booklooker nie Probleme... wobei der letzte Private Anbieter bei dem ich was gekauft hab mein Buch nach 2 Monaten immer noch nicht geliefert hat :evil:
Bild
Mein Manga: No-Neets.de
Bild Mein Antiquariat: krimi-antiquariat.de

deichaffe

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von deichaffe » Mi 21. Okt 2009, 18:21

no-neets.de:deine erfahrung mit händlern in ehren,und dich als händler in den himmel hebst,aber gibt es nicht auch unter ihnen schwarze schafe?
überdenke deine einstellung nochmal und stell bitte nicht die privaten an den pranger!
gruß
buchmichel

Benutzeravatar
No-Neets.de
Beiträge: 57
Registriert: Di 25. Aug 2009, 17:42
Wohnort: Cleebronn (bei Tripsdrill)
Kontaktdaten:

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von No-Neets.de » Do 22. Okt 2009, 15:14

Ich hab aus meiner Erfahrung als Käufer gesprochen (Händler lesen ja auch ab und zu mal selber Bücher :-) Auf Booklooker habe ich eben nur gute Erfahrungen mit Händlern gemacht (aber auf Ebay allerdings z.B. nicht). Und meine Erfahrung hier auf Booklooker ist eben so. Und wenn ich selbst kein Händler wäre, wäre sie trotzdem so.

Natürlich gibt es unter den Händlern auch Schwarze Schafe - ganz klar. Aber wenn du einen Händler mit ein paar hundert positiven Bewertungen hast dann ist zumindest die WAHRSCHEINLICHKEIT das sich dahinter ein schwarzes Schaf verbirgt ZUMINDEST GERINGER als bei einem privaten der gerade sein erstes Buch verkauft und nur einmal im Monat Zeit hat zur Post zu fahren oder so :mrgreen:

Wobei ich natürlich auch private Verkäufer kenne die mehr Bücher verkaufen als ich und deren Service spitze ist... aber das sind für mich keine privaten Verkäufer... das sind getarnte Gewerbliche :mrgreen:
Bild
Mein Manga: No-Neets.de
Bild Mein Antiquariat: krimi-antiquariat.de

deichaffe

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von deichaffe » Do 22. Okt 2009, 18:49

schade ich hatte schon gedacht er kommt zur einsicht (wobei ich natürlich ........),aber dann
wieder : das sind getarnte gewerbliche
überdenken und nicht einfach drauf los!

Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12651
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von Vidya Venn » Do 22. Okt 2009, 21:41

Aus deinen Ausführungen, No-Neets.de, erkenne ich also folgendes, bei Privaten ist der Service nur dann Spitze, wenn sie mehr Bücher als Sie verkaufen, und dann sind es getarnte Gewerbliche, also verkappte Händler. Und Händler sind nun mal bis auf wenige schwarze Schafe besser. Hmmh?! :shock: :roll:

Benutzeravatar
No-Neets.de
Beiträge: 57
Registriert: Di 25. Aug 2009, 17:42
Wohnort: Cleebronn (bei Tripsdrill)
Kontaktdaten:

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von No-Neets.de » Fr 23. Okt 2009, 13:21

Hmmm... ich verstehe euch nicht, warum seid ihr da so empfindlich :P

Ich finde Händler haben allgemein irgendwie bei euch irgendwie einen schlechten Ruf wo ich aber finde das sie den im allgemeinen nicht verdient haben und ich glaube das kommt auch nur daher weil hier eben die meisten private Anbieter sind (die aber nach der rechtlichen Definition oft schon längst selbst Händler wären).
Bild
Mein Manga: No-Neets.de
Bild Mein Antiquariat: krimi-antiquariat.de

aurian11
Beiträge: 5
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 13:09

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von aurian11 » Fr 23. Okt 2009, 13:28

Hallo,

ich würde ganz gerne noch einmal auf das Thema dieses Threads zurück kommen.

Gibt es für dieses Problem eine eindeutige Regelung, wenn der Verkäufer eine Privatperson ist?
Also erst das Buch zurück schicken, oder erst das Geld erstatten?

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand die Antwort wüsste.

Gruß Aurian

Benutzeravatar
terracotta
Beiträge: 1028
Registriert: Di 9. Mai 2006, 10:51
Wohnort: NRW

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von terracotta » Fr 23. Okt 2009, 14:17

aurian11 hat geschrieben:Gibt es für dieses Problem eine eindeutige Regelung, wenn der Verkäufer eine Privatperson ist?
Also erst das Buch zurück schicken, oder erst das Geld erstatten?
Hallo Aurian,

meines Wissens wird in solchen Fällen Zug um Zug das Geld gegen Rückgabe der Kaufsache zurückgezahlt; praktisch heißt das, dass man sich einigen muss. Wenn also jetzt weder der Verkäufer zuerst das Geld zurückzahlen noch der Käufer zuerst das Buch zurückschicken will, wäre denkbar, dass der Verkäufer dem Käufer zunächst die Hälfte des Geldes zurückzahlt und nach Lieferung des Buches dann den Rest.
Gruß, terracotta

kolk
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Feb 2010, 21:41

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von kolk » Do 18. Feb 2010, 21:55

Guten Abend:
Vielleicht ist die Diskussion dieses Themas ja noch nicht beendet.
Da ich als Käufer zuerst das Geld überwiesen habe und dann erst das Buch erhalten habe, müsste bei einer Rückabwicklung logischerweise in umgekehrter Reihenfolge vorgegangen werden! Vertrauen gegen Vertrauen. Über die Überweisung der Hälfte der Summe und folgender Rücksendung könnte man verhandeln, doch soll man dann auch erst die Hälfte des Buches zurücksenden? (War 'n Spaß...)
Grüße von Kolk

Bookorsair
Beiträge: 325
Registriert: Di 20. Mär 2007, 01:28
Wohnort: CH 1201 Genève

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von Bookorsair » Do 18. Feb 2010, 23:52

Hallo,
da es hier doch meistens um überschaubare Summmen geht und 99,o% aller Transaktionen zwischen ehrbaren Leuten abgewickelt werden, sollte man bei dieser Frage kein Trara machen! Wenn das Buch nicht gefällt, gibt mir der Kunde Bescheid; ich schicke ihm das Geld zurück und er mir das Buch; ob das Buch nach zwei oder fünf oder zehn Tagen wieder bei mir ankommt - was kümmerts mich; ich schicke ihm sein Geld meistens schnell wieder zu ( allerdings hatte ich erst zwei solche Fälle, die zur Zufriedenheit aller beendet wurden). Man braucht sich also nicht gegenseitig zu belauern, wer wohl zuerst was zu tun hat bzw. sollte oder tun wird.
b.
Wir werden nie so klug sein, um den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden....
Ausserdem: manche sehen vor lauter Büchern die Bibliothek nicht.
Hier geht es zu meinen Büchern: http://www.booklooker.de/bookorsair

Kapuzinerkresse
Beiträge: 266
Registriert: Di 29. Jan 2008, 13:44

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von Kapuzinerkresse » Sa 20. Feb 2010, 13:32

Ich empfehle in solchen Fällen ein Treffen auf der Glienicker Brücke. Die Kontrahenten bewegen sich gleichschnell, je einer von Osten und einer von Westen kommend, aufeinander zu. Treffen sie sich in der Mitte, werden die Corpus Delikti ausgetauscht und ein jeder verschwindet wieder in den grauen Schwaden des Morgennebels...
Die Verfahrensweise hat sich schon seit Jahrzehnten bewährt, wie ein jeder hier bei Wikipedia nachlesen kann...

*Vielleicht lese ich auch nur zuviele Bücher :wink:

Bookorsair
Beiträge: 325
Registriert: Di 20. Mär 2007, 01:28
Wohnort: CH 1201 Genève

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von Bookorsair » Sa 20. Feb 2010, 18:35

Hallo Kapuzinerkresse,
genau, das isses! Manchmal habe ich bei einigen Äusserungen hier im Forum den Eindruck (ich möchte hier niemandem zu nahe treten!!! Ich liebe Euch doch alle!), dass die Betreffenden nur mit dem Browning in der Tasche durch die online-Bücherwelt schleichen wollen....
Schönes Wochenende an alle.
b.
Wir werden nie so klug sein, um den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden....
Ausserdem: manche sehen vor lauter Büchern die Bibliothek nicht.
Hier geht es zu meinen Büchern: http://www.booklooker.de/bookorsair

holgerwhv
Beiträge: 13
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 08:24

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von holgerwhv » Di 23. Feb 2010, 18:02

In solchen Fällen bitte ich normalerweise den Kunden, das Buch erst einmal zurückzusenden, damit ich das ganze überprüfen kann (manchmal irren sich Kunden auch).
Natürlich gibt es schwarze Schafe bei Privaten und bei Händlern; der kauf beim Händler hat aber einige Vorteile, z.B.
- der gewerbliche Verkäufer muss das Versandrisiko tragen (falls das Buch nicht ankommt), er darf es nicht auf den Kunden abwälzen,
- der gewerbliche Verkäufer muss dem Kunden ein mindestens zweiwöchiges Rücktrittsrecht einräumen. Das gilt auch für den Fall, das das Buch wie beschrieben geliefert wurde.
Man muss halt abwägen, was einem wichtiger ist.
Gruß Holger

Hennig
Beiträge: 212
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 13:45

Re: Rücksendung: Geld zuerst oder Buch zuerst?

Beitrag von Hennig » Do 17. Nov 2011, 13:25

Manchmal habe ich bei einigen Äusserungen hier im Forum den Eindruck (ich möchte hier niemandem zu nahe treten!!! Ich liebe Euch doch alle!), dass die Betreffenden nur mit dem Browning in der Tasche durch die online-Bücherwelt schleichen wollen....
Was ist ein Browning ?
Ariane

Antworten