Ein Buch zweimal lesen

Stellen Sie Ihre persönlichen Lieblingsbücher vor und diskutieren Sie darüber mit anderen.
Antworten
Benutzeravatar
Lesezeichen
Beiträge: 15384
Registriert: Do 22. Sep 2005, 21:30
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Ein Buch zweimal lesen

Beitrag von Lesezeichen » Do 6. Okt 2005, 15:58

Wer liest den von Euch ein Buch zwei mal?

Ich habe es bis jetzt noch nicht geschafft, habe es aber immer mal vor.
Denke das man ein Buch beim zweiten mal wieder ganz anders liest und sieht. :roll: :roll:

Benutzeravatar
Yvonne
Beiträge: 5429
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 08:34
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Yvonne » Do 6. Okt 2005, 17:37

Denke es gibt eine Menge Leseratten die ein gutes Buch nicht
nur zweimal lesen sondern fast jährlich immer wieder :) !

Klar liest es sich beim zweiten Mal anders ... , die Handlung ist einem
ja nun bekannt und man entdeckt viele kleine Details die einem beim
ersten Lesen nicht aufgefallen sind .

Viele meiner Lieblingsbücher habe ich schon so oft gelesen ... ,
aber ich bin ja auch schon alt *g* und hatte phasenweise sehr viel
Zeit . Zeit und Ruhe braucht man schon ... , gell ?!
Davon hab ich leider momentan wenig .
Aber das schöne an Büchern ist : Sie laufen nicht weg !

Lieben Gruß !
Yvonne

Benutzeravatar
lammar
Beiträge: 539
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 15:28
Wohnort: Grefrath
Kontaktdaten:

Beitrag von lammar » Do 6. Okt 2005, 22:22

joa also mir geht dat eigentlicht so dat ich viele buecher etliche male lese
oft mangels alternative``

elbroto

Beitrag von elbroto » Fr 7. Okt 2005, 06:04

Datt ken ich: wenn ich lesen will und partout kein neues Buch findde, das mich interessiert, fällt mir ein welche Bücher ich noch hab und lese eines nochmal....

Heidi-PB
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 09:08
Wohnort: Mittelfranken

Beitrag von Heidi-PB » Fr 7. Okt 2005, 08:21

Als Schüler musste ich, wegen Geldmangel, meine wenigen Bücher ständig lesen, da ich jetzt aber (auch dank Booklooker) ständig "neue" gebrauchte Bücher kaufe, lese ich die Wenigsten öfter als einmal ... Würde ich aber bei einem "guten Buch" jederzeit wieder tun. Ich lese ziemlich schnell, habe beim 3. oder 4. mal Lesen auch oft noch Details entdeckt, an die ich mich nicht erinnern konnte. Naja, und den Schluß eines Buches vergesse ich komischerweise sowieso fast immer 8) :wink: :lol:

En´til´za
Beiträge: 57
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 20:42
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von En´til´za » Fr 7. Okt 2005, 10:54

Das einzige was ich mehrmals gelesen habe war das Handbuch zum Computerspiel SWOTL. Da steht historisches drin sowie einige über flugzeuge und das hat mich damals fasziniert.
Sonst lese ich kein Buch doppelt. Es gibt soviel zu lesen das ich im Leben gar nicht damit fertig werde. Auch wenn einige so gut sind das ich sie doppelt lesen würde, aber ich kenn den Ausgang schon und das andere Buch ist noch unbekannt.

Außerdem:
Gehe keinen Weg doppelt!
Faszination Weltfrieden

Ash nazg durbatulûk
ash nazg gimbatul
ash nazg thrakatulûk
agh burzum-ishi krimpatul

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2932
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Beitrag von antje » Fr 7. Okt 2005, 11:02

Es gibt einige ganz wenige Lieblingsbücher, in die ich öfter reinschaue. Z. B. gehört der "Kleine Prinz" dazu, es gehören Shakespeare-Stücke dazu (aber da geh ich noch lieber ins Theater) und noch eher die Klassiker. Krimis und so was lese ich in der Regel nur einmal, ein zweites Mal wäre langweilig, und ich hab eh schon viel zu wenig Zeit zum Lesen (mehr als eins im Monat schaff ich nicht) - wenn ich dann auch noch doppelt lese, komm ich ja nie durch die Stapel durch, die ich mir ins Regal lege unter der Überschrift "unbedingt lesenswert"! :wink:
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

Benutzeravatar
susimeg
Beiträge: 1304
Registriert: Do 22. Sep 2005, 19:50
Wohnort: Kassel

Beitrag von susimeg » Sa 8. Okt 2005, 16:42

Ich weiß nicht, wie oft ich das Buch "Die 3 Musketiere" gelesen habe...oder die Lederstrumpferzählungen...aber das ist schon eine ganze Weile her :wink:

...aber auch jetzt lese ich meine Lieblingsbücher - z. B. "Stolz und Vorurteil" oder "Emma Watson" mindestens aller 1-2 Jahre. Sind einem irgendwie vertraut, die Personen, find ich :D

Bei neuen Büchern breche ich, nachdem ich ca. 100 Seiten gelesen habe und nicht richtig "reingekommen" bin, schon eher mal ab...dann ist mir meine Zeit dann zu schade und ich fange lieber ein anderes Buch an.

ein schönes Wochenende,

Susanne :-)
Sie entscheiden, was Sie glauben. DFW


Bitte auf gar keinen Fall hier klicken!!!

Benutzeravatar
nordlicht_krümel
Beiträge: 63
Registriert: Fr 23. Sep 2005, 10:04
Kontaktdaten:

Beitrag von nordlicht_krümel » Sa 8. Okt 2005, 17:23

Als Kind hab ich das sehr häufig gemacht. Später dann nur selten. Stephen Fry "Geschichte machen" ist so ein Fall. Oder auch Stephen Kings ES. Das Buch könnt ich immer wieder lesen.
Meist ist es ja doch eher langweilig, man kennt die Geschichte ja schon.

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1806
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler » Do 20. Okt 2005, 15:05

die Scheibenwelt Romane von Terry Pratchett MUSS man einfach mehrfach lesen :lol: - ich habe alle und auch fast alle mehrmals gelesen, bis auf Maurice der Kater und die "Nur Du...", waren nicht so mein Ding...

Und da waren noch meine alten Charles Bukowsky- Bücher, habe ich auch mehrmals gelesen, bis sie meine damalige Freundin verkauft hat... :evil:

Lag' wohl daran, dass ich meine bei Charles B. gewonnenen Erfahrungen bei ihr ausprobieren wollte :roll:

Ich war damals auch in einer Vorlesung mit CB, das war die Hölle - sowas kaputtes, aber guuuuuuut 8)

cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Aeria
Beiträge: 69
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 00:10

Beitrag von Aeria » Do 20. Okt 2005, 18:54

Mein SUB ist so riesig, dass ich es rein zeitlich nicht schaffe, Bücher zwei-drei Mal zu lesen.
Aber es gibt dennoch ein paar wenige Ausnahmen: "Harry Potter", "Ilium" von Dan Simmons und "Paradies der Damen" von Zola. Letzteres habe ich bestimmt schon 15 mal gelesen. Immer wieder gut :) .

***
Aeria

Benutzeravatar
Aquarius
Beiträge: 253
Registriert: Do 22. Sep 2005, 14:52
Wohnort: St. Peter/Au

Beitrag von Aquarius » So 23. Okt 2005, 16:40

In meiner Leserattenzeit (ca. 8-13 Jahre) hab ich manche Bücher fast monatlich gelesen. :)

Inzwischen lese ich nur mehr wenig und es ist mir zu langweilig, Bücher, die ich schon so gut wie auswendig kenne, noch einmal zu lesen.

:arrow: Die Überraschung ist weg...

Gruß
Nachts ist's kälter als draußen.

Benutzeravatar
Dixi100
Beiträge: 306
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 22:41
Wohnort: bei Stuttgart

@Aeria

Beitrag von Dixi100 » So 23. Okt 2005, 21:45

@Aeria

Hallo,
wenn du ein Buch schon 15 mal gelesen hast muß es doch toll sein!
Mich würde "Paradies der Damen" interessieren.
Schreib doch was darüber!

Gruß

Dixi100

Benutzeravatar
Lesezeichen
Beiträge: 15384
Registriert: Do 22. Sep 2005, 21:30
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von Lesezeichen » So 23. Okt 2005, 21:49

Gut, ich denke zwei mal kann man ein Buch vielleicht noch lesen oder auch noch drei mal, aber dann reicht es aber auch.

Oder vielleicht in 10 Jahren noch mal! :D

Aeria
Beiträge: 69
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 00:10

Beitrag von Aeria » So 23. Okt 2005, 22:02

@Dixi
Mach ich.
Bin schon unterwegs in die Rezensionen-Ecke.

***
Aeria

Antworten