Peter Scholl-Latour - ein souveräner Publizist

Stellen Sie Ihre persönlichen Lieblingsbücher vor und diskutieren Sie darüber mit anderen.
Antworten
Benutzeravatar
bookie83
Beiträge: 6
Registriert: Di 16. Sep 2014, 22:02

Re: Peter Scholl-Latour - ein souveräner Publizist

Beitrag von bookie83 » Mi 17. Sep 2014, 00:20

PitBull hat geschrieben:Ja, geb ich gerne zu, ich verehre ihn aus mancherlei Gründen, und ich sehe
amüsiert, wie irgendeine TalkshowTussi die Suada des 90jährigen unterbricht ...
der Mann hat Klasse und ist aufgrund seines ErsterHandWissens ein lexikalischer
Gesprächspartner, der halt Dampfplaudereien keine Chance lässt.

Nun ist es dem TAGESSPIEGEL - Andreas Austilat, Julia Prosinger und Björn Rosen - gelungen,
mit ihm ein langes fundiertes Interview zu führen : „Ich verstehe mich gut mit Ganoven“
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 136-2.html

Danke !

28 seiner Bücher sind hier aufgeführt :
http://www.amazon.de/Peter-Scholl-Latou ... sr=8-2-ent

PS : Peter Scholl-Latour im Tagesspiegel-Interview auf die Frage
nach seinen Informationsquellen in Bezug auf die aktuelle Krim-Krise :
Ich bin selber eine Quelle.
Point.
Ich hab sehr viel gelernt Von diesem Mann, weil nur so einer rein geht wo es lebt.

Er hat mich in ein menschliches Denken geführt.
Eitel: Ja, ist er, weil nur so beginnt seine Leidenschaft
Präzise: Ja, ist er. Er hat es erlebt und gezeigt
Ehrgeizig: Ist er. Ohne es in irgendwelchen öffent, recht. Sendungen zu zeigen
Humor: Ja hat er, aber lass ihm durch uns (mich) dies zeigen.
Hart: Auch jetzt, in der Grube, ist er es.
In Erinnerung: Na?

Antworten