Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Stellen Sie Ihre persönlichen Lieblingsbücher vor und diskutieren Sie darüber mit anderen.
Krisamixx
Beiträge: 1
Registriert: Mi 1. Apr 2015, 14:15

Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von Krisamixx » Mi 1. Apr 2015, 14:23

Hallo, ich suche schon lange nach guten Dystopie-Büchern, stoße aber meistens nur auf die gleichen...Tribute von Panem, die Bestimmung usw. Die Thematik ist genau mein Ding, nur leider finde ich diese Jugenbücher nicht wirklich ansprechend für mich. Kennt jemand gute Dystopiebücher, von mir aus auch Jugendbücher, die aber auch interessant für Erwachsene sein könnten? keine 0815 charaktere wie Katniss, sondern gut ausgearbeitete Charaktere die einen in den Bann ziehen.
Also im klartext: Ich suche ein Dytopie Buch, mit starken Charakteren und einer fesselnden Story, am liebsten mit gesellschaftskritischen, philosophischen und Psychologischen Themen. Vielen Dank im Voraus :)

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von d_r_m_s » Mi 1. Apr 2015, 23:32

vor Ewigkeiten gelesen, damals fand ich es spannend:

http://www.booklooker.de/app/result.php ... lfte+gebot
Die amerikanische, katholische, eklektische Kirche, die im Jahr 2190 totalitär über ein Amerika herrscht das aus einem Atomkrieg hervorgegangen ist, setzt ihr 11.Gebot über alle anderen: "Seit fruchtbar und mehret euch !" verkündet sie ihrem Gefolge und Empfängnisverhütung gilt als das schlimmste aller Verbrechen
...
willkommen im Forum !

williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von williwu » Do 2. Apr 2015, 10:59

Die Klassiker kennst du alle schon?

George Orwell - 1984
Ray Bradbury - Fahrenheit 451
Jewgeni Samjatin - Wir
Aldous Huxley - Schöne neue Welt

Wenn es auch actionlastige Jugendbücher sein dürfen:
Luc Roth - DNA (Überwachte Welt)

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9057
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von spiralnebel111 » Do 2. Apr 2015, 11:34

Jugendbücher: Alterra 3 Bände

williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von williwu » Do 2. Apr 2015, 11:54

Hätte ich vielleicht dazusagen sollen: Überwachte Welt, 5 Bände.

Regenbogen
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 18:37

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von Regenbogen » Mo 6. Apr 2015, 15:16

Ursula Poznanski: Die Verratenen / Die Vernichteten / Die Verdammten

Paprika
Beiträge: 6
Registriert: Sa 18. Jul 2015, 06:46

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von Paprika » Sa 18. Jul 2015, 08:24

Kennst du schon die "Morgen war Krieg" - Reihe?

ben_4321
Beiträge: 2
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 14:39

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von ben_4321 » Mo 21. Dez 2015, 14:49

Hallo zusammen,

ich habe vor einigen Tagen ein sehr gutes Ebook gelesen, dass ich bei Amazon durch Zufall entdeckt habe.

Es heißt Zwei Seiten einer Mauer und ist entgegen meiner Erwartungen eine Dystopie gewesen. Ich hatte bei dem günstigen Preis mit einem Null-Hirn-Roman gerechnet, aber da lag ich weit daneben. Lest bloß nicht den Klappentext - Der führt euch in die Irre :D Es gibt einige total überraschende Wendungen. Man bekommt nicht, was man erwartet, wenn man normalerweise solch ein Buch kauft:D

http://www.amazon.de/Seiten-einer-Mauer ... ref=sr_1_1

Viele Grüße
Ben

AnnaSusann
Beiträge: 33
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 16:38

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von AnnaSusann » Do 14. Jan 2016, 12:07

Ich mag "Der Übergang" ganz gerne, obwohl es wohl eher ein Apokalypse Buch ist als ein Dystopie Buch. Es gibt auch schon den zweiten Teil "Die Zwölf", evtl. sogar schon den dritten Teil. Es geht um einen Virus, an dem die meisten Menschen sterben oder in Vampir/Zombie-Wesen verwandelt werden, aber es gibt ein paar letzte Orte der Menschen z.B. in Californien und Texas und es geht um diese letzten Überlebenskämpfe (ein bisschen wie Walking Dead schätze ich, also wenn das dein Fall ist ;))

madamunu
Beiträge: 17
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 11:55

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von madamunu » Fr 22. Jan 2016, 12:03

Ich kann H.G. Wells Zeitmaschine sehr empfehlen. Der gute Herr war noch sehr beeinflusst von den ersten kommunistischen Philosophien die zu der Zeit aufkamen, aber die Art und Weise wie er diese Dinge auffasst und sie in ein Zukunftsszenario projeziert ist virtuos
Spul nochmal zurück und fangen wir von vorne an, diese Kassette hat einen Hänger.

rautenklause
Beiträge: 11
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 11:30

Beitrag von rautenklause » Do 4. Feb 2016, 18:24

Vor 30 Jahren Dystopie, heute ... ?!?

Jean Raspail: Das Heerlager der Heiligen. Neu und erstmal vollständig übersetzt

Lohnt sich sehr ...

madamunu
Beiträge: 17
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 11:55

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von madamunu » Sa 6. Feb 2016, 13:06

Ich hab unlängst auch einmal irgendwo im Radio von einem Buch gehört, das in einer post-apokalyptischen Welt spielt, in der das Öl ausgegangen ist, aber leider kann ich mich nicht mehr genau an das Buch erinnern. Weiß jemand zufällig von welchem Buch ich spreche? (befürchte, da gibts mehr als eines aber ein Versuch ists wert ^^)
Spul nochmal zurück und fangen wir von vorne an, diese Kassette hat einen Hänger.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9057
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von spiralnebel111 » So 7. Feb 2016, 07:42

In der Reihe "Lionboy" von Zizou Corder ist das Öl streng rationiert. Die Leute essen zum Beispiel nur noch einheimisches Obst, Autos fahren nur sehr wenige für auserwählte Leute und auch nicht oft und so weiter. Es ist ein Kinder- und Jugendbuch.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von d_r_m_s » Mo 25. Jul 2016, 12:11

da gerade wieder von verschiedenen Seiten andiskutiert wird, ob die Welt besser würde, wenn man einfach nicht mehr über Verbrechen berichtet:

Bryce Walton: Der Friedenswächter (aus dem Magazine of Fantasy and Science Fiction)

dort müssen sogar die 'Polizisten' der Zeit ihre Erinnerungen an getane Arbeit abgeben ...

und die Drecksarbeit müssen 'eingeschläferte' Artefakte aus alter Zeit machen, denn die Welt ist nicht so friedlich, wie sie scheinen soll ... aber die Menschen haben absolut verlernt, mit Gewalt fertig zu werden ...

AnnaSusann
Beiträge: 33
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 16:38

Re: Kennt jemand gute Dystopie Bücher?

Beitrag von AnnaSusann » Do 28. Jul 2016, 12:07

madamunu hat geschrieben:Ich kann H.G. Wells Zeitmaschine sehr empfehlen. Der gute Herr war noch sehr beeinflusst von den ersten kommunistischen Philosophien die zu der Zeit aufkamen, aber die Art und Weise wie er diese Dinge auffasst und sie in ein Zukunftsszenario projeziert ist virtuos
klingt spannend! :)

Antworten