Die unmoralische Methode

Stellen Sie Ihre persönlichen Lieblingsbücher vor und diskutieren Sie darüber mit anderen.
Antworten
MicTH
Beiträge: 12
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 08:59

Die unmoralische Methode

Beitrag von MicTH » Sa 16. Mai 2015, 20:55

"Ich erfuhr zum ersten Mal von der Methode, als sie von Professor Heine in einer Vorlesung in spaßhafter Manier präsentiert wurde, mit dem Hinweis, dass sie aufgrund ihrer offensichtlichen moralischen Verderbtheit niemals zur Anwendung kommen könne; doch so sehr ich mich innerlich quälte, ich fand, dass dieser Hinweis in keiner Weise zutraf. Vielmehr zitterten schon damals meine Finger in kühnster Erregung bei der Aussicht auf die baldige Durchführung - vielleicht sogar die Durchführung mit Erfolg! Oh, ich kann meine Gefühle kaum in Worte fassen! ..."

Jetzt gibt es die Geschichte hier:
http://www.amazon.de/Die-unmoralische-M ... 00XM0H4PY/

Was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Die unmoralische Methode

Beitrag von d_r_m_s » Mi 16. Nov 2016, 08:41

die Geschichte kenne ich nicht, dafür aber ein Sachbuch, dass hervorragend zum Thema passt:

Elisabeth Noelle-Neumann: Öffentliche Meinung – Die Entdeckung der Schweigespirale
https://www.booklooker.de/app/result.ph ... igespirale

zur Autorin schreibt Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Elisabeth ... _nach_1945
Elisabeth Noelle-Neumann (* 19. Dezember 1916 in Berlin; † 25. März 2010 in Allensbach[1], amtlich zuletzt Elisabeth Noelle) war Professorin für Kommunikationswissenschaft an der Universität Mainz und Gründerin des Instituts für Demoskopie (IfD) in Allensbach. Sie gilt als Pionierin der Demoskopie in Deutschland und war Begründerin der Theorie der Schweigespirale.
die Frau wusste aus eigener erfolgreicher beruflicher Erfahrung, worüber sie schrieb ...

Antworten