Politische Lyrik

Stellen Sie Ihre persönlichen Lieblingsbücher vor und diskutieren Sie darüber mit anderen.
Antworten
rudolph
Beiträge: 1
Registriert: So 23. Sep 2018, 14:33

Politische Lyrik

Beitrag von rudolph » So 23. Sep 2018, 14:42

Politische Gedichte im Bücherherbst 2018


Die migrationsbedingten Spannungen in Politik und Gesellschaft machen auch vor der deutschsprachigen Literatur nicht Halt. Neben fremdenfeindlichen Vorurteilen, wie sie der Schriftsteller Jürgen Tellkamp geäußert hat ("Die meisten ... kommen her, um in die Sozialsysteme einzuwandern, über 95 Prozent"), melden sich auch gegenteilige Meinungen zu Wort. Einer der Autoren, die der Tendenz widersprechen, dass völkische Ideologie und nationalistische Hetze wieder salonfähig werden, ist Rudolph Bauer. Sein jüngst erschienener Gedichtband "Aus gegebenem Anlass" enthält politische Lyrik, die auf entschiedene Weise politisch Stellung bezieht: gegen Fremdenhass und Kriegskult, für Verständigung und "gute Regierung" (eine Anspielung auf das gleichnamige Renaissance-Fresko im Palazzo Publico von Siena).

Der Band enthält Gedichte in Prosa, gereimt und in Sonettform, Haikus und Distichen sowie einen literaturwissenschaftlichen Essay. Darin begründet der Kulturphilosoph Thomas Metscher, dass Bauers Gedichtband die deutsche Literatur an literarische Bewegungen anschließt, "die an geschichtlich-politischer Bedeutung und ästhetischer Kraft weit über dem Niveau der hierzulande akkreditierten Literatur stehen". Diese Behauptung ist Herausforderung und Verpflichtung zugleich; sie misst den Autor als politischen Schriftsteller an Vorbildern wie Erich Fried und Franz Josef Degenhardt im Westen oder Heiner Müller, Franz Fühmann und Peter Hacks in der vormaligen DDR. Mehr als ein Vierteljahrhundert nach der "Wende" ergreift das operative Genre der Literatur in den Texten und der Person von Rudolph Bauer das Wort.

Der Autor ist Politikwissenschaftler und Universitätsprofessor. Als "Poeta doctus" hat er einen analytisch-kritischen Zugang zu den Herrschafts- und Gewaltverhältnissen in Vergangenheit und Gegenwart. Ihnen spielt er ihr hässlich-abstoßendes Lied vor - wie im Mittelalter schon Walter von der Vogelweide, den Bauer zitiert: "ein wegelagerer ist der verrat / gewalt beherrscht alles / aus ihren wunden bluten frieden und recht". Der Lyriker verharrt jedoch nicht bei Klagen und Anklagen, die er angesichts des gegenwärtigen Chaos oft in eine strenge lyrische Form bindet. Poetisch entwirft er die Vision einer Zukunft der Vernunft, des bewussten Humanismus, von Freiheit und Gerechtigkeit in einer notwendig anderen, besseren Welt: "den todesengel trommle hinweg / tamtaram tam-tam", skandiert im Sinne von Ernst Bloch sein Gedicht "Das alte Lied". Im Bücherherbst 2018 sind Rudolph Bauers politische Gedichte und der Essay von Thomas Metscher ein Aufruf zum demokratischen Engagement und ein Weckruf gegen die schein-alternative Wiederkehr des Alten, die nicht überhört werden dürfen.

Rudolph Bauer / Thomas Metscher: Aus gegebenem Anlass. Gedichte und Essay. Hamburg: tredition 2018, 194 Seiten, ISBN Taschenbuch 978-3-7469-7155-1 (18,90 €); ISBN Hardcover 978-3-7469-7156-8 (24,90 €); ISBN e-Book 978-3-7469-7157-5 (2,99 €)

Bestelllinks:
https://tredition.de/autoren/rudolph-ba ... ck-106963/
https://tredition.de/autoren/rudolph-ba ... er-106964/
https://tredition.de/autoren/rudolph-ba ... ok-106965/

Besprechungsexemplar anzufordern beim Verlag: info@tredition.de
oder bei rudolph.bauer@gmx.de
Besprechungsnachweis bitte an den Verlag: info@tredition.de
oder/und die Autoren: rudolph.bauer@gmx.de; metscher2@gmx.de

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Politische Lyrik

Beitrag von d_r_m_s » So 23. Sep 2018, 19:33

rudolph hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 14:42
...
"ein wegelagerer ist der verrat / gewalt beherrscht alles / aus ihren wunden bluten frieden und recht"
...
passt ... irgendwie ... 8)
rudolph hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 14:42
...
"den todesengel trommle hinweg / tamtaram tam-tam"
...
ganz grosses Kino ... Göhte ist ja nix dagegen ... :mrgreen:

übrigens:

viewforum.php?f=17

oder sollte der Name Rainer Zufall sein ? :lol:

Antworten