Klassische SF

Das Forum für Liebhaber von Science-Fiction.
Antworten
Ojinaa
Beiträge: 254
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:32

Klassische SF

Beitrag von Ojinaa » Fr 5. Sep 2014, 13:54

Freunden klassischer Science Fiction könnten diese beiden Bücher gefallen:

„Am Anfang war der Irrtum“

In diesem E-Book sind drei Geschichten vereint.
In „Sabotage“, einer kurzen Story, sehen sich Siedler dem Problem gegenüber, dass jemand ihre Bemühungen, auf dem Planeten Warén heimisch zu werden, hintertreibt. Menschen würden womöglich an Schwarze Magie glauben, doch die Kara, wie sie sich selbst nennen, sind eher rational veranlagt und berufen einen der ihren zum Detektiv. Was er findet, wird die zukünftige Gesellschaft Waréns prägen.
Die Erzählung „Der letzte Tag im Paradies“ begleitet den Wissenschaftler Eferent. Dessen Heimatwelt befindet sich im Krieg und man erwartet vom ihm militärisch Nutzbares. Eferent versucht, sich dem zu entziehen, und wird am Ende sogar aktiv, um die Pläne der Militärs zu vereiteln.
Die Titelgeschichte rundet das Trio ab. Hier geht es am klassischsten zu: Die Menschen begegnen zum ersten Mal den Vertretern zweier Sternenreiche und geraten dabei zwischen die Fronten.


© 2014 jon
Covergestaltung: Berthold Sachsenmaier
Das E-Book ist erhältlich bei
neobooks (http://www.neobooks.com/werk/35384-am-a ... rrtum.html) und bei
amazon (http://www.amazon.de/Anfang-war-Irrtum- ... der+irrtum)


Zweisam oder Die Sache mit Akakor

… ist ein Science-Fiction-Roman.
Raumflüge können echt langweilig sein, vor allem, wenn sie im äußeren Sol-Arm der Milchstraße, einem sternenarmen Gebiet also, stattfinden. Trotzdem hätte Captain Michaela Brauer gern darauf verzichtet, von einem Geistwesen belästigt zu werden, aus dem Orbit eines explodierenden Planeten flüchten zu müssen und diverse Besatzungsmitglieder zu verlieren. Aber das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert – auch nicht im 24. Jahrhundert.

© 2014 jon
Umschlaggestaltung: Berthold Sachsenmaier
Verlag: tredition GmbH, Hamburg (2014)
ISBN: 978-3-8495-8422-1 (Paperback) / 978-3-8495-8423-8 (Hardcover) / 978-3-8495-8424-5 (E-Book)
Der Roman is erhältlich bei
tredition (https://tredition.de/publish-books/?boo ... mit-Akakor) in allen drei Versionen und bei
amazon als Taschenbuch (http://www.amazon.de/Zweisam-oder-Die-S ... rds=Akakor)
oder Hardcover (http://www.amazon.de/Zweisam-oder-Die-S ... rds=Akakor)
Science Fiction und mehr: www.jonRomane.de

Benutzeravatar
abfm68
Beiträge: 83
Registriert: Do 2. Mär 2006, 18:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Klassische SF

Beitrag von abfm68 » So 3. Apr 2016, 02:08

Hallo,

habe ich richtig verstanden, dass es das zuerst empfohlene Buch nur als E-Buch gibt, nicht auf Papier?

Ojinaa
Beiträge: 254
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:32

Re: Klassische SF

Beitrag von Ojinaa » Mo 4. Apr 2016, 07:53

Das stimmt. Es war als PR-Flankierung für "Zweisam" gedacht, mit 77 Normseiten (plus die üblichen Blätter für Titel, Impressum und Co.) erschien es mir als Print zu mager.
Science Fiction und mehr: www.jonRomane.de

Ojinaa
Beiträge: 254
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:32

Re: Klassische SF

Beitrag von Ojinaa » Di 31. Mai 2016, 12:54

Übrigens:

„Der letzte Tag im Paradies" ist auch als Print in „Am Ende des Regens" erschienen. Mehr: http://www.jonromane.de/joomla/index.ph ... gens-antho

„Sabotage“ findet man in „Man gönnt sich ja sonst nichts …" gedruckt vor. Mehr: http://www.jonromane.de/joomla/index.ph ... nst-nichts
Science Fiction und mehr: www.jonRomane.de

Antworten