Das Leben eines „Goldmenschen“

Das Forum für Liebhaber von Science-Fiction.
Antworten
wunsch-texterin
Beiträge: 4
Registriert: So 21. Dez 2014, 11:18

Das Leben eines „Goldmenschen“

Beitrag von wunsch-texterin » Di 30. Dez 2014, 11:39

Wie fühlt es sich an, wenn man ein privilegiertes Leben hatte, das plötzlich zerstört ist? Dieses Szenario wird in dem Roman in eindringlichen Worten geschildert. Die Story spielt im Jahr 15000, also in einer sehr, sehr fernen Zukunft. In dieser Zeit gibt es Kasten, die streng voneinander getrennt sind. Die Macht hat nur eine kleine Gruppe von Senatoren um den Imperator, und die Mehrzahl der Menschen fristet ihr kümmerliches Dasein in ärmlichen Baracken und Hütten fernab der schillernden Metropolen.
Die Menschheit hat einen Teil der Galaxis kolonisiert, und auf einem dieser fremden Planeten ist eine Revolution ausgebrochen. So wird es den Massen erzählt, aber in Wirklichkeit ist alles ganz anders. Das muss der Protagonist Flavius Princeps bald am eigenen Leibe erfahren. Die vielen Reformen des neuen Weltherrschers greifen auch in sein Leben ein: Er wird abrupt aus seinem Luxusleben gerissen und muss seine Familie und Freunde verlassen, denn er wird gewaltsam zum Militär gestoßen … Aber der Kampf gegen vermeintlich äußere Feinde entpuppt sich schnell als etwas ganz Anderes und nicht weniger Bedrohliches.
Der Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr los gelassen. Die Wendungen sind atemberaubend, und die Handlung ist äußerst spannend und mitreißend. Das Leben in dieser zukünftigen Welt wird sehr detailliert und fantasiereich geschildert. Wer Science Fiction liebt, wird sich schnell mit dem Helden Flavius Princeps identifizieren und seine Abenteuer in Gedanken miterleben.

Das aureanische Zeitalter I: Flavius Princeps
von Alexander Merow
ISBN: 978-3862682997
12,95 Euro

Antworten