Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Sie suchen verzweifelt ein Buch, kennen aber nicht den Autor und/oder den Titel? Vielleicht kann jemand weiterhelfen, wenn Sie den Inhalt beschreiben...
anonym
Beiträge: 3
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 08:55

Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von anonym »

Suche folgendes Buch (Text von meiner Mutter). Für Tipps wäre sie sehr dankbar!

Vor ca. 40 Jahren bekam meine Mutter von einer guten Bekannten ein Buch geliehen, welches wohl schon damals etliche Jahre auf dem Buckel bzw. Buchrücken hatte. Und weil es ihr so gut gefiel, überließ sie es auch mir zum Lesen. Ich weiß leider weder Titel noch Autor mehr davon, erinnere mich jedoch an diverse Details des Inhaltes und hoffe über diese und die modernen digitalen Möglichkeiten, erneut an dieses Buch zu kommen:
Es handelt sich um eine Familiengeschichte, humorvoll erzählt aus der Sicht der einzigen Tochter. Deren Mutter, zunächst selbst noch ein junges Mädchen, aus begütertem, wenn nicht sogar adligem Hause stammend, wollte ihre große Liebe in die Familie einführen. Der Vater war dem Auserwählten, einem mageren Junglehrer ohne Rang und Namen, überhaupt nicht gewogen und nahm sich vor, ihn nach allen Regeln der Kunst unter den Tisch zu trinken und damit ein für alle Mal zu vergraulen. Aber seine Tochter, die das Unheil im Voraus ahnte, angelte aus einem Versteck heraus unentdeckt alle Alkoholika zu sich und trank sie mangels anderer Vernichtungsmöglichkeiten selber aus. Das Ende vom Lied war, dass man Fräulein Tochter sturzbetrunken draußen liegend fand, und ihr Vater, über diesen Fauxpas völlig außer sich, schlagartig die Meinung wechselte, wonach die Gefallene umgehend in feste Hände, und seien es auch die dieses mittellosen bürgerlichen Akademikers, kommen musste, um dem beginnenden moralischen Verfall Einhalt zu gebieten. Die erste Hürde einer gemeinsamen Zukunft war genommen.
Eigentlich wollte es das junge Paar auf 12 Kinder bringen. Der Elan ist dann aber knapp unter dem halben Dutzend erlahmt, genauer gesagt, vier Söhne und eine Tochter, und die letztere zentral zwischen 2 x 2 Brüdern geboren. Im Verlauf der Ehe konnte der an den Herrn Papa gerichtete Vorwurf der Magerkeit weitestgehend revidiert werden. Gottseidank änderte sich parallel zu dieser Mutation auch der Geschmack seiner Gattin, denn sie fand nie einen Makel an seiner „stattlichen“ Gestalt.
Unvergesslich für mich ist auch das Kapitel des Weihnachtsbaumkaufs. Stundenlang suchte die Familie jedes Jahr auf den Märkten nach dem schönsten und am besten gewachsenen Tannenbaum. Zu Hause angekommen, zerlegte der Familienvater dieses Prachtexemplar dann in seine Einzelteile, worauf der Baum nur noch an einen kahlen Besenstiel erinnerte. Die zeternde Mutter, einem Nervenzusammenbruch nahe, wurde aus dem Zimmer verbannt. Doch nun wurde gesägt, gebohrt, geschnitten, gehämmert und geleimt, bis alle Bestandteile wieder Verbindung miteinander hatten. Zum krönenden Abschluss wurde das Kunstwerk selbstverständlich reich geschmückt. Fertig. Und am Heiligabend war die stets einhellige Meinung der ganzen Familie, und selbst die Mutter schloss sich dem jetzt an, einen soooo wunderschönen Tannenbaum hätte man noch nie gehabt!
Sollten mir bei der Schilderung nach so vielen Jahren Fehler unterlaufen sein, bitte ich um Nachsicht und hoffe trotzdem, dass diese Streiflichter auf ein liebenswertes Buch genügen, um bei dem einen oder anderen ebenfalls Erinnerungen zu wecken. Ich bedanke mich schon im Voraus sehr herzlich für Hinweise, welche meinem Anliegen dienlich sind!

- liebe Grüße

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2955
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von antje »

Schade, dass darauf niemand antworten konnte. Ich hole es mal wieder nach oben, denn die Beschreibung ist ja sehr detailliert.

Ich selbst weiß leider auch überhaupt nicht weiter, obwohl die Geschichte mit dem Tannenbaum in meinem Gehirn was anstellt :oops:
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

nine
Beiträge: 60
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 21:47

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von nine »

Hallo,

das Buch stand bei meinen Eltern im Bücherschrank und ich habe es, obwohl kein Kinderbuch, in der Grundschulzeit gelesen (Ende der 50er Jahre), weil mir die Dummheiten der Sprösslinge Spaß machten. Seither nicht mehr daran gedacht, aber jetzt ist alles wieder da, bis hin zu dem geplanten Dutzend, wobei der Enthusiasmus dann doch versagte und die Kinderzahl kurz vor dem halben Dutzend stecken blieb. Andreas, Friedrich, Brigitte (genannt Bixi), Thomas und Peter. Wow, was für versteckte Schubladen im Gehirn da aufspringen!
Also, das ist "Vater unser bestes Stück" von Hans Nicklisch.
Viel Vergnügen beim Wiederlesen.

nine
Beiträge: 60
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 21:47

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von nine »

Och, das Tippsgeben macht überhaupt keinen Spaß, wenn`s dann niemand liest...

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9451
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von spiralnebel111 »

Das ist leider oft so. :(

williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von williwu »

nine hat geschrieben:Och, das Tippsgeben macht überhaupt keinen Spaß, wenn`s dann niemand liest...
Du meinst, wenn's der nicht liest, der's sucht? Warum sollten andere, die's nicht suchen, lesen oder, falls sie's lesen, darauf antworten? Aber soweit hast du Recht: Auf Tipps sollte der Suchende immer wenigstens mal kurz antworten.

caldasl
Beiträge: 90
Registriert: Di 17. Jun 2008, 20:34

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von caldasl »

Dafür werde ich mir das Buch kaufen, dann war Ihre Antwort nicht umsonst.

nine
Beiträge: 60
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 21:47

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von nine »

Das ist aber lieb! Vielen Dank für die Rückmeldung. Das tröstet mich doch sehr!

Benutzeravatar
Summerhill1972
Beiträge: 21229
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 09:39
Wohnort: NRW/OWL

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von Summerhill1972 »

caldasl hat geschrieben:Dafür werde ich mir das Buch kaufen, dann war Ihre Antwort nicht umsonst.
Und du wirst viel Spaß beim lesen haben, ich habe es auch im Regal und mir gefällt es sehr gut. :D
Für Büchernarren

"Könnte man Menschen mit Katzen kreuzen, würde dies die Menschen veredeln, aber die Katzen herabsetzen." Mark Twain

Minomajor
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Dez 2012, 09:52

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von Minomajor »

Hallo,

das gesuchte Buch heißt

Vater unser bestes Stück von Nicklich, habe ich auf lager

Gruß
u.m

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von Maulwurfshaufen »

Titel und Autor standen schon am 25.11. hier drin. :wink:
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

Enibas

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von Enibas »

Minomajor hat geschrieben:Hallo,

das gesuchte Buch heißt

Vater unser bestes Stück von Nicklich, habe ich auf lager

Gruß
u.m
Das gibt es hier bei BL 769 x; meines ist von 1956.

anonym
Beiträge: 3
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 08:55

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von anonym »

Liebe(r) Nine, liebe Antje und auch an alle anderen, die einen Beitrag zu meiner Anfrage geschrieben haben,
--- vielen Dank !!!
Der Hinweis mit „Vater unser bestes Stück“ von Hans Nicklisch war goldrichtig. Ich besitze das Buch per ZVAB auch bereits.
Doch Ihr werdet zu Recht fragen, warum lässt Anonym erst jetzt von sich hören.
Ich hatte meine Buchsuche bereits im Sommer (August) gestartet, und zunächst fleißig jeden Tag die Eingänge im Forum gecheckt, aber immer umsonst. Und umgekehrt proportional zu meinem sinkenden Optimismus sind die Abstände, in welchen ich meine Seite angesehen habe, immer länger geworden. Aber wie war ich verblüfft, als ich schließlich vor kurzem nach mehreren Monaten Guckpause plötzlich die ersehnten Hinweise vorgefunden habe! Ich habe mich riesig gefreut. Es war wie ein heiß gewünschtes, aber völlig unerwartetes Weihnachtsgeschenk.
Ich habe inzwischen auch festgestellt, dass meine Langzeiterinnerung doch nicht so gut ist, wie ich meinte. Z.B. hat nicht die Tochter ihre Kindheitserinnerungen niedergeschrieben sondern einer ihrer Brüder, wahrscheinlich Thomas, die Nr. 4. Und bei der Tannenbaumumgestaltung hat es sich um ein reines Herausschneiden von Ästen gehandelt. Das Bohren und Leimen geht zu Lasten meiner eigenen Phantasie. Aber immerhin haben die Ähnlichkeiten ausgereicht, um das Werk wiederzuerkennen. Und das ist die Hauptsache.
Aber was mache ich nun mit meiner Forumseite? Kann oder soll ich sie sogar löschen? Und wenn ja, wie? Ich habe damit keine Erfahrung. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Viele Grüße - Anonym

nine
Beiträge: 60
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 21:47

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von nine »

Das ist ja richtig lustig hier!
Ich meine, sich bei Booklooker die Tipps holen und dann fröhlich vermelden, dass man`s bei ZVAB gekauft hat, obwohl es bei Booklooker hundertfach in sämtlichen Ausgaben und Preisklassen zu haben ist - wow, das muss man erst mal bringen!

artco
Beiträge: 429
Registriert: Do 28. Feb 2008, 03:52

Re: Lustige Familiengeschichte mit 5 Kindern

Beitrag von artco »

An nine:
Es ist ja nicht das erste Mal, dass jemand fröhlich und ganz unbefangen verkündet, dass er sein Buch dank Forumshilfe bei X oder Y (aber nicht bei Booklooker) gekauft hat.
Anscheinend wissen einige Leute, die hier nach Büchern suchen, gar nicht, dass es außer dem Forum (www.booklookerforum.de) auch einen Marktplatz namens Booklooker (www.booklooker.de) gibt.

Vielleicht haben sie irgendwoher nur den Link zum Forum bekommen, aber keinen zu Booklooker. Und auf der Forumseite selbst springt der Link zum Marktplatz auch nicht gerade ins Auge. Ich habe eben mal danach gesucht - hatte den Text rechts oben auf der Seite noch nie als Link wahrgenommen! ("Ein Angebot von booklooker.de, dem Marktplatz für gebrauchte Bücher, Hörbücher, Filme, Musik und Spiele").

Das könnte Booklooker ändern, z.B. den Text oder nur "booklooker.de" etwas größer und fetter setzen oder auch "Hier geht's zum Marktplatz" oder etwas Ähnliches schreiben und hervorheben. ... Na ja, vielleicht lohnt es auch nicht.

Antworten