Familie - Südamerika - Dschungel - GELÖST

Sie suchen verzweifelt ein Buch, kennen aber nicht den Autor und/oder den Titel? Vielleicht kann jemand weiterhelfen, wenn Sie den Inhalt beschreiben...
Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Familie - Südamerika - Dschungel - GELÖST

Beitrag von spiralnebel111 »

Wir suchen ein Buch, das spätestens 1965 gelesen wurde:
Eine Familie befindet sich in einem Südamerikanischen Dschungel. Unfreiwillig. Vermutlich doch kein Flugzeugabsturz. Es gab mehr als ein Kind, mindestens ein Jugendlicher war dabei. Es geht um den Überlebenskampf. Indianer spielen eine Rolle. Piranjas und Jaguar und Ozelot kommen vor.
Es könnte vielleicht ein DDR-Buch gewesen sein, muss aber nicht.
Vielen Dank im Voraus! :D
Zuletzt geändert von spiralnebel111 am Sa 22. Sep 2018, 07:13, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Lese-Eule
Beiträge: 9275
Registriert: Do 17. Jun 2010, 19:38

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von Lese-Eule »

Bei "Der schweizerische Robinson" von Johann David Wyss hast du 4 Söhne, aber keine Indianer. Bei "Orinoko" von Arkady Fiedler hast du Indianer, Piranjas, Jaguar und Ozelot und sogar Riesenschlangen - Wagura ist noch ein Jugendlicher und ein Baby kommt auch vor, aber es geht nicht um eine Familie ...

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

Liebe Eule, vielen Dank!
Die "Robinsons" scheinen es nicht zu sein, aber bei "Orinoko" klingelt was beim Titelbild! Wir werden es bestellen und berichten! :D

Benutzeravatar
Lese-Eule
Beiträge: 9275
Registriert: Do 17. Jun 2010, 19:38

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von Lese-Eule »

Wobei "Orinoko" der zweite Teil ist, der eigentliche Schiffbruch findet in "Insel der Verwegenen " statt

Bild


und das ist die Szene mit den Piranhas

Bild

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

Die sind es ziemlich sicher nicht! Vielen Dank Lese-Eule!
Wir werden jetzt mal jemanden befragen, der das Buch auch gelesen hat, vielleicht gibt es neue Anhaltspunkte.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

.
Zuletzt geändert von spiralnebel111 am Mi 7. Feb 2018, 05:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

spiralnebel111 hat geschrieben:
Do 18. Jan 2018, 16:50
Bild
Bei diesem Bild hat der Suchende aufgemerkt!
Das Buch ist allerdings nicht das Richtige!
Wir suchen weiter.

lio75
Beiträge: 64
Registriert: Di 21. Nov 2017, 12:56

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von lio75 »

Hallo,

ich habe eben bei dawanda nach etwas anderem gesucht, dieses Buch hier war aber mit in der Liste, die mir angezeigt wurde. Ich weiß nichts über den Inhalt, aber dachte, ich stelle hier mal den Link ein. Vielleicht ist es das ja?

Im Dschungel abgestürzt
von Herbert Kranz

Link zum Buch bei dawanda (da steht aber nur, es ist von 1953 und "Abenteuern in den Urwäldern Brasiliens"...): https://de.dawanda.com/product/16877094 ... bgestuerzt

Weiter viel Glück für die Suche.

LG,

Lio

Ghostwriter
Beiträge: 553
Registriert: Sa 24. Dez 2005, 16:39

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von Ghostwriter »

Hier eine Inhaltsangabe von "Im Dschungel abgestürzt":

"Als das Flugzeug mit den zwei Millionärskindern Mario und Graziella Castenada im Dschungel Brasiliens notlanden muss, wird das Team beauftragt, die Kinder schnellstmöglich zu finden. Scheinbar eine leichte Aufgabe. Doch die Geschwister wollen lieber bei den Wilden leben als nach Hause zurückkehren. Schließlich stößt die Suchexpedition tatsächlich auf die Verschollenen. Die Gruppe wird von dem Indiostamm aufgenommen; an den Ketten um deren Hälse hüngen nicht nur Zähne von Krokodilen, sondern auch von - Menschen!"

https://www.booklooker.de/Bücher/Angebo ... el?&page=1
Zuletzt geändert von Ghostwriter am Mi 7. Feb 2018, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

Vielen Dank, Ghostwriter!
Mein Mann, der das Buch sucht, hat hier und heute andere Ubique-Terrarum-Bücher gelesen, da wäre ihm sicher etwas auf- oder eingefallen, aber wir gucken natürlich! Ich glaube, ich habe das sogar hier, in der Entstinkungsabteilung und kann nachsehen.
Lese-Eule, Orinoko war es nicht. Mir fällt auf, dass es bei Titelbilder mit Kanu klingelt, da werde ich mich selber noch mal auf die Suche machen.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

spiralnebel111 hat geschrieben:
Sa 28. Feb 2015, 09:52
Wir suchen ein Buch, das spätestens 1965 gelesen wurde:
Eine Familie befindet sich in einem Südamerikanischen Dschungel. Unfreiwillig, Schiffbruch oder ein Flugzeugabsturz könnten die Ursache sein. Es gab mehr als ein Kind, mindestens ein Jugendlicher war dabei. Es geht um den Überlebenskampf. Indianer spielen eine Rolle. Piranjas und Jaguar und Ozelot kommen vor.
Es könnte ein DDR-Buch gewesen sein, muss aber nicht.
Vielen Dank im Voraus! :D
Wir suchen immer noch!

Ghostwriter
Beiträge: 553
Registriert: Sa 24. Dez 2005, 16:39

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von Ghostwriter »

Teilweise - aber halt nur teilweise - Übereinstimmung mit "Start aus dem Urwald" von Manfred Kay.


Im Netz gefundene Inhaltsangabe:

"In diesem spannungsgeladenen Buch lernt der Leser das modernste Verkehrsmittel, das Düsenflugzeug, kennen. Gert schmuggelt sich als blinder Passagier an Bord eines neuen Düsenflugzeuges ein, das zu einem Rekordflug starten soll. Bald entdeckt, darf Gert aber, da er ein aufgeweckter und mutiger Junge ist, am Flug teilnehmen. Er erhält sogar die Erlaubnis, in der Führerkabine die Einzelheiten kennenzulernen, die man zum Steuern einer so schnellen Maschine wissen muß, und durchforscht mit dem Bordmechaniker das ganze Flugzeug, so daß er den komplizierten Mechanismus verstehen lernt. - Nach glücklicher Überquerung des südlichen Atlantik erreicht die Maschine den brasilianischen Urwald. Während des Fluges über die unermeßlichen grünen Wälder des Amazonasgebietes ertönt plötzlich aus dem Radio ein SOS-Ruf, der den Piloten zwingt, den geplanten Rekordflug abzubrechen und den hilfesuchenden Menschen beizustehen. Auf einer kleinen Lichtung inmitten es Urwalds gelingt die Landung. Nunmehr überstürzen sich die abenteuerlichen Ereignisse. Der SOS-Ruf war eine Falle und die Mannschaft wird im Dschungel von einem gefürchteten Indianerstamm gefangengenommen. Nur Gert gelingt es zu entkommen und mit Hilfe eines kleinen Indianerjungen, dessen Freundschaft er gewinne, die Freunde wieder zu befreien. Kämpfe mit Schlangen und Krokodilen, Entlarvung internationaler Verbrecher und ein gewagter Flug, den Gert allein unternehmen muß, sind die Ereignisse, die den Leser dieses Buches in ununterbrochener Spannung halten. Endlich gelingt der Start aus dem Urwald zurück in die Heimat."



Angebot bei booklooker:
https://www.booklooker.de/Bücher/Angebo ... dem+Urwald

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

Ich höre soeben, dass gar kein Flugzeug in der Geschichte vorkommt.
Auf jeden Fall: vielen Dank! :D

lille
Beiträge: 73
Registriert: Di 16. Dez 2014, 07:44

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von lille »

Keine Familie aber 2 Freunde und Indianer / Piranhas:

Tief im brasilianischen Urwald hausen die Mundurucu, ein noch wilder Indianerstamm, der völlig nach den Gesetzen und Bräuchen der kriegerischen Vorfahren lebt. Jeder Fremde ist ein Feind und unerbittlich dem Tode verfallen. Sein Kopf bedeutet ein Siegeszeichen für den ganzen Stamm. Expeditionen und Flieger, die in Folge Motorenschadens im Bereich der Mundurucu landen mussten, fanden ein grausames Ende.
So ist es ein ungeheures Wagnis, dass der Verfasser und sein Freund Greyson sich in diese Gefahrenzone wagen. Wie sie alle Abenteuer in dem fieberverseuchten Urwald mit Wilden, Schlangen, Piranhas und Krokodilen überstehen, das wird hier spannend erzählt.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/H ... gaNNj01ZZC

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9524
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Familie - Südamerika - Dschungel

Beitrag von spiralnebel111 »

Amazonas ist schon mal sehr gut. Vielen Dank, ich werde weiterleiten und berichten!

Antworten