"Suahnesiaw" - Waisenhaus

Sie suchen ein Buch, wissen aber weder Autor noch Titel? Vielleicht kann jemand weiterhelfen, wenn Sie den Inhalt beschreiben...
Antworten
Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9169
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

"Suahnesiaw" - Waisenhaus

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 20. Jun 2015, 19:17

Ich suche ein Kinderbuch, gelesen etwa um 1967 oder etwas eher. Kinder schauen (aus dem Schulbus?) auf das Tor/den Zaun ihres Waisenhauses von hinten und lesen dort rückwärts Suahnesiaw statt Waisenhaus. Durch dieses Buch lernte ich das Wort "Orphanage" kennen, daher nehme ich an, eine Zeichnung mit dem englischen Wort war zu sehen und das Buch war aus dem englischen übersetzt. Ich glaube es war mal wieder ein schlechtes Waisenhaus und die Kinder rücken aus. Aber das ist mehr als unsicher. Ich habe nie wieder daran gedacht, weil ich der Meinung war, diese Szene gehöre in das Buch "Hand in Hand der Sonne nach". Aber das habe ich jetzt wieder, und da ist die Szene nicht drin; gekürzt scheint es nicht, jedenfalls ist es exakt die Ausgabe, die ich früher hatte.
Das Buch wurde in der BRD gelesen und war vermutlich aus der Bücherei.

ullishimaru
Beiträge: 81
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 22:57

Re: "Suahnesiaw" - Waisenhaus

Beitrag von ullishimaru » So 21. Jun 2015, 10:49

Robb White Die Jagd nach der "Löwenpranke" The Lions paw

Apropros Kürzungen und "Hand in Hand der Sonne nach" (Nancy and Plum): das Heyne-Tachenbuch von 1974 soll gekürzt sein. Aber erstens hast du ja die alte Ausgabe und zweitens ist es ja das Buch von Robb White. Beide müssen wohl die klassischen amerikanischen Waisenhausausreißergeschichten sein, wenn man die begeisterten Kommentare im Netz liest.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9169
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: "Suahnesiaw" - Waisenhaus

Beitrag von spiralnebel111 » So 21. Jun 2015, 13:57

Vielen Dank für die schnelle Antwort! :D
Ich bin jetzt allerdings restlos verwirrt, denn es klingelt gar nichts. Weder bei den Namen, noch bei der Inhaltsangabe. Wenn ich dieses Buch nicht gelesen habe, wo habe ich dann Suahnesiaw her? Ich denke ich werde es bestellen, obwohl mir 12 Euro für ein Taschenbuch weh tut - ich mag keine Taschenbücher, sie sind immer nur eine Notlösung!
Die Inhaltsangabe erinnert mich aber an ein anderes Buch, dass ich ebenfalls suche: Drei Geschwister wandern quer durch die USA, sie wollen vermutlich zu ihren Eltern. Es wird eine lange Reise, zum großen Teil zu Fuß(?). Sie hungern nicht, sind aber auch nie wirklich satt, sie essen zum Beispiel fast reife Weizenkörner direkt vom Feld und träumen von ihren Lieblingsgerichten, Steak - Spaghetti - Würstchen. Die jüngste will Balletttänzerin werden. Ihre älteren Geschwister staunen wie zäh sie ist. Sie müssen sich immer verstecken...

ullishimaru
Beiträge: 81
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 22:57

Re: "Suahnesiaw" - Waisenhaus

Beitrag von ullishimaru » So 21. Jun 2015, 19:13

Ich hatte einfach nach "eganahpro" gegooglet. Sie haben wohl ihr Waisenhaus so genannt, weil sie die Buchstaben nie von außen gesehen haben. [klugscheiss modus an] Das Wort mussten sie sich ja erst erschließen, weil die Buchstaben ja nicht nur in der umgekehrten Reihenfolge, sondern auch seitenverkehrt gewesen sein müssten. [klugscheiss modus aus].
[klugscheiss modus wieder an] Ich sehe jetzt gerade: Das Taschenbuch von der "Löwenpranke" ist wohl auch gekürzt, siehe hier.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9169
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: "Suahnesiaw" - Waisenhaus

Beitrag von spiralnebel111 » So 21. Jun 2015, 22:47

Oh, Du hast natürlich Recht und keine Bange ich bin umzingelt von schlauen Leuten und Kummer gewöhnt. Aber insgesamt lese ich auch so und neige dazu einfach "hinzunehmen". Naja, wenn es nicht zu arg wird. Aber irgendwie erinnere ich mich tatsächlich an Eisengitterzaunbuchstaben, heißt aber nix, weil ich mich ja sonst nicht erinnere. Damit fange ich aber auch gerade erst an, wie gesagt ich dachte das seid das Waisenhaus von "Hand in Hand der Sonne nach". Blöder Titel aber schönes Buch - amerikanisch im besten Sinne und durch und durch positiv. Einige Ungereimtheiten sind mir als Erwachse nun doch aufgefallen, das können jedoch auch fast immer Übersetzungsungereimtheiten sein. Oder dumm gekürzt, gibt es leider oft.
Danke für den Link, das gucke ich mir jetzt an! :D

Antworten