Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Alles rund um Fantasy.
Antworten
Franziska77
Beiträge: 4
Registriert: So 12. Feb 2012, 09:47

Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Beitrag von Franziska77 » Fr 3. Aug 2012, 12:17

Hallo,

sind hier noch andere "Eis und Feuer" Fans unterwegs? Ich bin im Moment an Band 8 und kann mir so gar nicht vorstellen, wie Martin die verschiedenen Storylines irgendwann wieder zusammenführen und beenden will. Zumal er ja mitgeteilt haben soll, dass mit Band 12 Schluss ist...

Bookie
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 15:51

Re: Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Beitrag von Bookie » Mo 27. Aug 2012, 13:45

Hi!

Also ich bin in der Hinsicht ein Spätzünder :D Ich habe nur die Serie gekannt und mir war gar nicht bewusst, dass es dazu auch Bücher gibt, und gleich so viele!
Habe mir erstmal das eine von meinen Bekannten ausgeliehen und nachdem ich durch war, gleich die nächsten fünf Bände gekauft. Seitdem sitze ich jeden Abend auf der Terrasse :D Ich freu mich schon richtig drauf, in den nächsten Wochen die ganzen Bände zu verschlingen :D
Also ich verstehe was du meinst, wenn du von all diesen verworrenen Fäden sprichst - aber wenn du bei Band 8 bist, ist doch mit 4 Bänden genug Zeit, alles zusammenzuführen, meinst du nicht?

Liebe Grüße,
Bookie
Zuletzt geändert von Bookie am Mi 2. Apr 2014, 18:26, insgesamt 2-mal geändert.

Jehane
Beiträge: 31
Registriert: Do 12. Mai 2011, 12:02
Wohnort: Wien

Re: Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Beitrag von Jehane » Di 23. Okt 2012, 13:19

Ich hab die Bücher gelesen, bevor die Serie rauskam, allerdings auf Englisch, weil sie so schneller verfügbar sind - und weil mir die Praxis der deutschen Verlage, ein Buch in zwei Bände zu splitten, gewaltig auf die Nerven geht. Die ersten vier Bände hab ich regelrecht gefressen, die waren einfach zu gut, um sie aus der Hand zu legen, und ich find auch, dass der erste Band in der Serie gut umgesetzt wurde. Band 2 gibt nicht so wahnsinnig viel her bzw. hat der ein paar Längen, das merkt man auch an Staffel 2 der Serie - aber das ist Jammern auf hohem Niveau :)

Band 5 (A Dance with Dragons) fand ich sehr, sehr mühsam, zeitweise richtig langweilig und viel zu lang für das, was passiert ist. Es gibt ein paar sehr gute Kapitel, aber den Großteil kann man vergessen. Alleine, dass 16 Kapitel dem unsäglichen Jon Snow gewidmet sind *ächz* Und es PASSIERT kaum was in diesen Kapiteln, das war für mich das Schlimmste. Dann Tyrion - ein müder Abklatsch seiner selbst und auf einer langen Reise, die einfach nur nervt, weil wir das in der Form ja schon mit Arya hatten und bereits da war's nervig. Obendrein hat der gute Mr. Martin beschlossen, neue Redewendungen einzubauen, die plötzlich jeder Charakter verwendet und die in den vorigen Büchern nie vorgekommen sind. Er verliert sich in Details, die man nicht unbedingt braucht und scheint irgendwie keinen Plan zu haben, wie er all diese Handlungsfäden zusammenführen soll. Anstatt damit endlich mal zu beginnen, startet er neue Handlungsstränge. Bei der Veröffentlichung des Buches hat er angekündigt, statt der ursprünglich geplanten sieben Bände vermutlich acht zu benötigen.

Ich hab nach der Lektüre von Dance with Dragons beschlossen, auf jeden Fall noch Band 6 zu lesen, sollte er jemals erscheinen. Und wenn ich mich dann auch wieder langweile bzw. - völlig untypisch für ein Song of Ice and Fire-Buch - wieder 1,5 Monate brauche, dann war's das für mich. Ich liebe die Serie, aber ich finde, ein Autor sollte irgendwann auch mal zum Punkt kommen und sich nicht in Details verlieren, die kein Mensch braucht. Er hat offenbar so viele Ideen, die er unterbringen will, dass er selbst schon den Faden verliert. Und das ist für Leser äußerst mühsam - von der langen Wartezeit auf die Bücher mal ganz zu schweigen.

Librimania
Beiträge: 5
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:14
Kontaktdaten:

Re: Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Beitrag von Librimania » Fr 23. Aug 2013, 22:48

Ich bin mal gespannt, ob nach Band 12 Schluss ist. Erst wollte G. R. R. Martin ja eine Trilogie schreiben (also 6 Bände im Deutschen). Nun, das hat ja nicht ganz hingehaun. Aber ich muss sagen, dass ich eigentlich nichts gegen diese "Bücherflut" habe. Nur die Wartezeiten dazwischen...
Weil man da ungefähr ziemlich viel vergisst, habe ich auf der Seite des Wikipedia Artikels von der Serie einen Link gepostet, unter dem die Kurzzusammenfassungen der einzelnen Bände stehen (nicht auf die Cover klicken, das sind nur die Berwertungen. Die Zusammenfassungen sind weiter unten).
Ansonten warte ich ungeduldig auf nunmehr Band 11 ;-)
http://www.librimania.de
Das Portal rund um Fantasy-Gewinne Bücher für deine Rezensionen

Benutzeravatar
Booklover
Beiträge: 6
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 16:48

Re: Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Beitrag von Booklover » Mo 16. Sep 2013, 11:21

Ich habe jetzt alle Staffel der Serie gesehen und habe vor, mit den Büchern anzufangen (dann werde ich hier besser mitreden können :D ). Ich habe bisher nur Gutes über die Bücher gehört und freue mich, in die Welt der vielen Reiche und Machtkämpfe zu tauchen. :)
Die Frauenseele ist für mich ein offenes Buch - geschrieben in einer unverständlichen Sprache.

Benutzeravatar
Alchimist
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:58

Re: Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Beitrag von Alchimist » Mo 18. Nov 2013, 14:26

Für die Leute, welche mit der langen Schreibblockade des Mannes klarkommen mussten, an dieser Stelle mein aufrichtiges Mitgefühl! ;-)
Ich habe derzeit dass Problem, dass ich angefangen habe, die Bücher in der TV Tie-in - Version von Harper Voyager zu lesen. Und da wird der neue Band immer nur zeitgleich mit Beginn einer neuen Staffel veröffentlicht. Dies bedeutet wiederum, dass ich als Einheitlichkeits-Nazi noch bis irgendwann nächstes Jahr warten muss, um den nächsten Band (A storm of swords, Part 2: Blood and Gold) lesen zu können (Einheitlichkeits-Nazi = Ich möchte die Bände in einheitlicher Edition im Regal stehen haben, nicht aus unterschiedlichen Editionen zusammengewürfelt) :cry:
Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
Franz Kafka

Benutzeravatar
Alchimist
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:58

Re: Game of Thrones (= Das Lied von Eis und Feuer)

Beitrag von Alchimist » Fr 22. Nov 2013, 11:25

Oh, nebenbei bemerkt: Ich weiß ja nicht, ob es hier User gibt, die die englischen South Park Staffeln verfolgen; da wird in den aktuellen Folgen gerasde Game of Thrones durch den Kakao gezogen, und zwar nicht zu knapp. Lohnenswert! :lol:
Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns.
Franz Kafka

Antworten