Lieblings-Fantasy Autoren / Bücher

Alles rund um Fantasy.
Benutzeravatar
Arya
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Jan 2006, 17:04
Wohnort: Babenhausen (nähe Darmstadt)

Lieblings-Fantasy Autoren / Bücher

Beitrag von Arya » Mo 23. Jan 2006, 18:41

Hey schreibt mir doch mal was eure Lieblings-Fantasybücher oder Autoren sind. Dadurch hat man wieder neue Tips und man kann n bissl diskutiren :lol:
You are stronger than you realize.

Wiser than you know.

What was once your life
is now your legend

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler » Di 24. Jan 2006, 10:05

Moin, Moin,

meine klare Nummer 1: Terry Pratchett - seine Scheibenweltromane sind einfach klasse! Aber man muss Terry P. wohl nicht extra erwähnen, dürfte bekannt sein :wink:

Gleich ein Link zu den Romanen: http://www.scheibenwelt-romane.de/index.htm

Meine Nummer 2: Robert Asprin und seine Dämonenreihe. Ist meiner Meinung nach reine "Fun- Fantasy", nicht so "hintergruendig" wie Pratchett, aber einfach klasse zu lesen. Wenn ich ein Autor wäre, würde ich schreiben wie er :lol:

Dann noch die Bücher von Jonathan Wylie - Fantasy im klassischen Stil, oder Terry Brooks und seine Shannara- Reihe (da genügen die ersten 9 Bücher, dann wiederholt sich alles etwas).

Ab und zu noch "alt- klassische" Bücher wie Flammender Kristall von Mary Stewart. Ist die Lebensgeschichte von Merlin - und dann noch in der "Ich- Form" geschrieben, sehr zu empfehlen...

Es gibt noch einige andere Bücher, aber nun sind erstmal die anderen dran :wink:

cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

elbroto

Beitrag von elbroto » Di 24. Jan 2006, 10:49

kennt jemand HANNS DOMINIK?

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler » Di 24. Jan 2006, 11:01

Moin El,

meinst du Hans Dominik? Kenne ihn nur vom "Hörensagen"

cu
Erzi
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

elbroto

Beitrag von elbroto » Di 24. Jan 2006, 11:07

jop, war ein n zuviel.... ich mag seine bücher, auch wenn über 70 jahre alt.....

Benutzeravatar
hurm57
Beiträge: 213
Registriert: Di 13. Dez 2005, 11:36

Beitrag von hurm57 » Di 24. Jan 2006, 14:55

Ältere Fantasy habe ich Silverberg immer gern gelesen. Die Majipoor-Chroniken sind sehr zu empfehlen. Hat sie sonst noch jemand gelesen :?:

Mein absoluter Favorit zur Zeit ist der Weitseher-Zyklus von Robin Hobb.

@elbroto, H.Dominik ist aber eher SF, oder? Trotzdem unbestritten gut :)

Benutzeravatar
Arya
Beiträge: 5
Registriert: Mo 23. Jan 2006, 17:04
Wohnort: Babenhausen (nähe Darmstadt)

Lieblingsbücher

Beitrag von Arya » Di 24. Jan 2006, 15:45

Meine absoluten Lieblingsbücher sind zurzeit:
- die drei Elfenfeuer Romane von Monika Felten vorllem der erste Band ist zu empfehlen. es geht um elfen und Menschen. Und eine Prophezeiung.
- Die ERAGON-Trilogie ^-^. Ein Junge...ein Drache...eine Welt voller Abenteuer :D
- Im Kreis des Feuers von Marianne Curley. Es ist zwar ein Buch für die jüngere Generation, aber ich liebe es trotzdem den es war mein erstes Fantasy-Buch und seitdem lese ich NURNOCH Fantasy. Es geht um Zauberkundige in der heutiegen Zeit.
- Die Augen der Maru von Christopher Zimmer. das buch is geil (und kleiner tipp am rande sehr billig zu haben. meins kostete 0,01Euro) ^-^
- Nicht zu vergessen die Harry Potter Bände, dazu muss ich aba wohl kaum was sagen, denn die kennt ja wohl jeder :lol:
- Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley
- Natürlich: Herr der Ringe.......
und und und
diese Liste ist ewig XD
You are stronger than you realize.

Wiser than you know.

What was once your life
is now your legend

zephyr
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 05:17
Wohnort: Lohmar

Beitrag von zephyr » Di 24. Jan 2006, 17:28

Pratchett ist auch mein Favorit - wobei: ist das eigentlich SciFi oder Fantasy? Dann würde ich an der Stelle auch Douglas Adams nennen. Tolkien natürlich sowieso.
Außerdem Esther M. Friesner mit den Scandal-Büchern, und dann noch jede Menge einzelne Bücher von verschiedenen Autoren:
Matt Ruff - Fool on the Hill (das ist überhaupt mein absolutes Lieblingsbuch)
William Goldmann - Die Brautprinzessin (eigentlich mehr Märchen)
Michael Ende - Die unendliche Geschichte
Cornelia Funke - Drachenreiter
Harry Potter gehört natürlich auch dazu.

Grüsse

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler » Di 24. Jan 2006, 17:39

zephyr hat geschrieben:Pratchett ist auch mein Favorit - wobei: ist das eigentlich SciFi oder Fantasy? Dann würde ich an der Stelle auch Douglas Adams nennen. Tolkien natürlich sowieso.
Außerdem Esther M. Friesner mit den Scandal-Büchern, und dann noch jede Menge einzelne Bücher von verschiedenen Autoren:
Matt Ruff - Fool on the Hill (das ist überhaupt mein absolutes Lieblingsbuch)
William Goldmann - Die Brautprinzessin (eigentlich mehr Märchen)
Michael Ende - Die unendliche Geschichte
Cornelia Funke - Drachenreiter
Harry Potter gehört natürlich auch dazu.

Grüsse
T. Pratchett ist ganz klar Fantasy - manchmal hat es auch Elemente von SF, ist aber nicht weiter schlimm :mrgreen:

D. Adams ist nicht so mein Ding - ich glaube, da hat die Werbung etwas nachgeholfen ihn soweit "nach oben" zu pushen...

Hat die Esther M. Friesner nicht MenInBlack geschrieben? Oder warum meinst du Skandalbücher?

M. Ruff kenn' ich leider nicht, werde mich mal näher mit ihm beschäftigen.

C. Funke hat mich nicht so überzeugt, habe mal eins von ihr gelesen, das wurde länger und länger

cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
charity01
Beiträge: 288
Registriert: So 2. Okt 2005, 16:08
Wohnort: Bad Münstereifel
Kontaktdaten:

Beitrag von charity01 » Di 24. Jan 2006, 18:08

Pratchett und Adams sind auch nicht mein Fall, Friesner und Ruff kenne ich leider nicht. Von Cornelia Funke hat mir Tintenherz ganz gut gefallen, aber den zweiten Teil Tintenblut fand ich auch eher langweilig. Dagegen hat mir der Herr der Diebe und Drachenreiter sehr gut gefallen. Die Gespensterreiter-Serie ist auch nicht schlecht.
liebe Grüße von Charity
Meine Bücherkiste

zephyr
Beiträge: 117
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 05:17
Wohnort: Lohmar

Beitrag von zephyr » Di 24. Jan 2006, 18:26

Hat die Esther M. Friesner nicht MenInBlack geschrieben? Oder warum meinst du Skandalbücher?
Doch, das hat sie auch geschrieben, und auch mindestens ein Star Trek Buch, sowas lese ich allerdings nicht.
Aber eben auch die Scandal-Reihe. Scandal ist ein Kater, der sich in eine andere Dimension verirrt hat, und da zusammen mit dem Zauberer Kendal einige Abenteuer erlebt.
Zu der Reihe gehören die Bücher:
Scandal im Wingdingo Land
Die Katze lässt das Zaubern nicht
Die Käseburg-Connection

Wer mir auch noch eingefallen ist:
Paul Stewart mit seiner Twig-Reihe: Twig bei den Himmelspiraten usw.

Daß man mit Douglas Adams nichts anfangen kann, kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen, ist natürlich Geschmackssache.
Aber Matt Ruffs Fool on the Hill müsst Ihr unbedingt mal lesen!

Grüsse

Aeria
Beiträge: 69
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 00:10

Beitrag von Aeria » Mi 25. Jan 2006, 16:05

Eindeutig Tad Williams' "Osten Ard"-Saga. Einfach sehr gut und komplex, viiiiiiiel besser als "Herr der Ringe".
Alle "Harry Potter"-Bücher, obwohl ich das dritte Buch am liebsten mag.
"Die Rückehr der Zehnten" von Nina Blazon; das Buch hat einfach alles, was eine gute Fantasy-Geschichte haben muss (und keine doofen Elben).
"Frostfeuer" von Kai Meyer - ein Wintermärchen über die Schneekönigin, sehr gut geschrieben.

***
Aeria

Benutzeravatar
Dixi100
Beiträge: 306
Registriert: Mo 3. Okt 2005, 22:41
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Dixi100 » Mi 25. Jan 2006, 22:53

Hallo Aeria,
kannst du hier die Reihenfolge der Osten Ard Sage schreiben?

Gruß
Dixi

Benutzeravatar
Sammler
Beiträge: 1656
Registriert: Sa 12. Nov 2005, 22:34
Wohnort: Köln

Beitrag von Sammler » Mi 25. Jan 2006, 23:45

Hallo Dixi100,
bin zwar nicht die angesprochene aber...
Osten Ard Saga 1: Der Drachenbeinthron
Osten Ard Saga 2: Der Abschiedsstein
Osten Ard Saga 3: Die Nornenkönigin
Osten Ard Saga 4: Der Engelsturm
Ein Buch sagt mehr als tausend Worte!

Benutzeravatar
Mystacides
Beiträge: 31
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 14:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Mystacides » Do 26. Jan 2006, 12:57

Mein Favorit sind eindeutig die "vergessenen Reiche"-Bücher von Margaret Weis und Tracy Hickman.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie verzweifelt ich auf den letzten Band gewartet habe. Ich hatte damals (1995) noch nicht mal einen Computer, geschweige denn Internet, und konnte mich daher schwer informieren, wann das Buch denn nun endlich erscheint. :? Ich habe also alle 2 - 3 Wochen die riesige Fantasy-Abteilung im Kaufhof gestürmt und habe danach gesucht.
Aber auch die anderen Bücher von den beiden Autorinnen sind sehr zu empfehlen. Allerdings habe ich die Drachenlanze-Romane noch lange nicht alle gelesen, da einige davon vergriffen sind und mir mit 60 Euro aufwärts doch ein wenig zu teuer sind. :cry: Da warte ich lieber, bis sie vielleicht noch einmal aufgelegt werden. :wink:

Von Harry Potter bin ich ebenfalls begeistert und die "Scandal"-Bücher fand ich einfach nur lustig.

Ach ja, und auch wenn es nicht die klassische Fantasy mit Zauberern und Fantasiegestalten ist, finde ich die "Dunkle Turm"-Reihe von Stephan King sehr gut.

Antworten