Hohlbein-Suche

Alles rund um Fantasy.
Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Hohlbein-Suche

Beitrag von superbushy » Fr 3. Mär 2006, 00:56

Hallihallo, wie kann ich herausfinden, welche Bücher von Wolfgang Hohlbein (harmlose) Fantasy (Märchenmond) und Romane mit historischem Hintergrund (Die Templerin) sind? Mit der Autorensuche bei BL bekomme ich 4938 Treffer auf 247 Seiten... :cry:
Hohlbeins Horrorschinken (wie Anubis) sind nichts für mein empfindliches Seelchen! ;)
Danke!
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

Benutzeravatar
tjum
Beiträge: 1939
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:52
Wohnort: Mitte von Ba-Wü

Beitrag von tjum » Fr 3. Mär 2006, 01:27

Vielleicht hilft dir die offizielle Homepage http://www.hohlbein.net/de/h/h02/index.htm weiter? Hab keine Ahnung von Hohlbein, nur mal etwas ziellos rumgestöbert ;) Hmm... also wenn ich mir anschaue, wie produktiv der ist, frag ich mich ja, ob ihm da nicht irgendwann die Ideen ausgehen...
Hinweis für Allergiker: Postings können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

findus05

Beitrag von findus05 » Fr 3. Mär 2006, 08:44

Ich hab den mal in einer Talkshow erlebt und hätte ihm nicht mal das Schreiben eines Buches zugetraut.....so kann man sich täuschen. :wink:

Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitrag von superbushy » Fr 3. Mär 2006, 10:56

1000 Dank tjum, das hilft mir weiter! :D
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

Benutzeravatar
Pain
Beiträge: 1169
Registriert: So 25. Sep 2005, 10:10
Wohnort: Bayern

Beitrag von Pain » Fr 3. Mär 2006, 12:10

Hohlbein schreibt wirklich gute Bücher... zumindest teilweise.

findus05

Beitrag von findus05 » Fr 3. Mär 2006, 12:13

Schreibt er nicht meistens mit jemandem zusammen, Ehefrau oder so?

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Beitrag von Erzkanzler » Fr 3. Mär 2006, 12:34

Hier noch ein Link zu seinen Romanen mit isbn- Nummer:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Hohlbein

Ich persönlich kann mich mit seinen Büchern leider nicht anfreunden - scheint mir der "Konsalik" der Fantasy / des Horrors zu sein.

cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitrag von superbushy » Fr 3. Mär 2006, 13:17

Danke Erzkanzler! :)
Märchenmond und Das Siegel fand ich sehr lesenswert. Das Druidentor empfand ich als langatmig und teilweise langweilig, Anubis war einfach nur eklig. Die Frage habe ich gestellt, damit ich nicht wieder unangenehm überrascht werde. Die Templerin habe ich gestern zu lesen angefangen.
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitrag von superbushy » Fr 3. Mär 2006, 13:20

@findus: Einige Bücher hat er zusammen mit seiner Frau Heike geschrieben, z.B. Märchenmond. Anscheinend schreibt er auch mit seiner Tochter. Und angeblich lieferte er die Romanvorlage für den Film "Fluch der Karibik II".
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

Benutzeravatar
Pain
Beiträge: 1169
Registriert: So 25. Sep 2005, 10:10
Wohnort: Bayern

Beitrag von Pain » Fr 3. Mär 2006, 16:38

Es kommt darauf an, welche seine Bücher man liest - natürlich sind bei weitem nicht alle wirklich lesenswert, dazu sieht das ganze zu sehr nach Fliessbandarbeit aus. Ich glaube, mich erinnern zu können, dass 'Die Chronik der Unsterblichen' und 'Azrael' wirklich gut waren, und die Jugendbücher wie 'Märchenmond' und 'Katzenwinter'...
Ich glaube, 'die Templerin' war auch nicht schlecht...

Benutzeravatar
Mystacides
Beiträge: 31
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 14:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Mystacides » Sa 4. Mär 2006, 22:23

Als Jugendliche habe ich Hohlbein unheimlich gern gelesen. Märchenmond und die anderen Jugendromane habe ich regelrecht verschlungen. Als ich Märchenmond dann Jahre später nochmal gelesen habe, fand ich es irgendwie gar nicht mehr fesselnd.
Besonders beeindruckt hat mich damals die Moorhexe. Ich bin eigentlich nicht leicht zum Gruseln zu bringen und bin leidenschaftlicher Stephan-King-Leser, aber bei dem Buch habe ich echt Angst bekommen. Das war das erste Buch, das ich nicht mehr direkt vorm Einschlafen gelesen habe. Aber leider war es mit diesem Buch genauso wie mit Märchenmond. Nach Jahren habe ich mich getraut, es wieder zu lesen... und fand es, ehrlich gesagt, ziemlich langweilig.
Schade eigentlich.
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!!!!

SweetMouse
Beiträge: 22
Registriert: Di 14. Mär 2006, 08:10

Beitrag von SweetMouse » Fr 17. Mär 2006, 10:12

die templerin hat mir sehr gut gefallen, würde ich dir empfehlen. wenn dir "anubis" zu gruselig war würde ich dir auf jedenfall nicht zu "die chronik der unsterblichen" raten, da haben sich nämlich selbt mir die haare aufgestellt. super begeistert war ich auch von "die töchter der drachen" und dem zweiten band "der thron der libellen" die beiden bücher waren super klasse. die buchreihe "anders" kann ich dir auf empfehlen. "midgard" war auch nicht schlecht.

und bevor hier noch jemand aufschreit das z.b. dunkel und nemesis doch ganz toll waren. ist ja alles schön und gut aber hier wurde nach büchern gefragt die nicht so gruselig sind !!!!! da finde ich es etwas gemein demjenigen dann zu "dCdU" zu raten.

Benutzeravatar
superbushy
Beiträge: 855
Registriert: Di 14. Feb 2006, 23:17
Wohnort: Bayern

Beitrag von superbushy » Fr 17. Mär 2006, 11:09

Danke für die Tipps sweetmouse! :)
Die Templerin lese ich gerade, Deine Empfehlungen schreibe ich sofort auf meine Wunschliste :!:
Gruß, superbushy
http://www.booklooker.de/app/result.php ... ediaType=0

->Lesen gefährdet die Dummheit<-

Knuseline
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Jan 2006, 15:11

Nach Heike Hohlbein suchen

Beitrag von Knuseline » Di 21. Mär 2006, 16:37

Hi, ich habe Hohlbein eine Weile gerne gelesen und dann auch den Fehler begangen, seine neueren (Druidentor,Templer) zu lesen: grottig! Ich empfehle , nach den Titeln zusammen mit seiner Frau zu suchen oder nach Jugendbuchverlagen zu suchen.
Grüße
Tanja

Benutzeravatar
brain
Beiträge: 3044
Registriert: Di 20. Dez 2005, 15:14
Wohnort: Rheinland-Pfalz

superbushy

Beitrag von brain » So 4. Jun 2006, 19:54

Hohlbein kann auch lustig sein, siehe "Saint Nick"!!!

Antworten