Self-Publishing

Sie schreiben selbst? Stellen Sie es anderen vor und diskutieren Sie darüber.
williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Self-Publishing

Beitrag von williwu » Fr 15. Apr 2016, 02:05

Warum den Vertrag kündigen? Ich denke, es sind einmalig 150 EUR. Und beim On-demand-Verfahren muss man ja keine evtl. 2. Auflage veröffentlichen ... Oder geht es nur darum, dass man für den großen Verlag frei ist, sobald man entdeckt wird?

Ojinaa
Beiträge: 250
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:32

Re: Self-Publishing

Beitrag von Ojinaa » Fr 15. Apr 2016, 08:26

@Björn
Stimmt, es geht auch billiger. Es ist aber auch eine Frage des Komforts, den man habe möchte, und ganz ehrlich: Je länger ich mich in SPler-Foren und –Threads rumtreibe, von desto mehr Macken bei CS/amazon und BoD lese ich. Über Tredition habe ich sowas noch nie gelesen.
Zuletzt geändert von Ojinaa am Fr 15. Apr 2016, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Die Links zu meinem Blog findet ihr auf www.texte-jon.de/joomla und www.jonRomane.de/joomla oben rechts.

Ojinaa
Beiträge: 250
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:32

Re: Self-Publishing

Beitrag von Ojinaa » Fr 15. Apr 2016, 08:45

williwu hat geschrieben:Warum den Vertrag kündigen? Ich denke, es sind einmalig 150 EUR. Und beim On-demand-Verfahren muss man ja keine evtl. 2. Auflage veröffentlichen ... Oder geht es nur darum, dass man für den großen Verlag frei ist, sobald man entdeckt wird?
Man schließt - wie immer und überall - einen Vertrag ab, der hier eine Vertragsdauer von mindestens einem Jahr beinhaltet. Danach kann man – egal aus welchen Gründen – raus, muss man aber nicht. Das heißt, dass das Buch so lange im "Bestand" von tredition bleibt.
Den Satz mit der 2. Auflage verstehe ich nicht. Bei on-Demand gibt es doch gar keine klassischen Auflagen, nur SPler, die fehlerhafte "Erstauflagen" gegen ausgebesserte austauschen. (Was bei CS wohl geht; bei tredition ist es so, als würde man das Buch das erste mal veröffentlichen, nur dass die alte Auflage dabei "verschrottet" wird.)
Die Links zu meinem Blog findet ihr auf www.texte-jon.de/joomla und www.jonRomane.de/joomla oben rechts.

williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Self-Publishing

Beitrag von williwu » Fr 15. Apr 2016, 11:08

Ojinaa hat geschrieben:Den Satz mit der 2. Auflage verstehe ich nicht. Bei on-Demand gibt es doch gar keine klassischen Auflagen, (...)
Genau das meinte ich ja. Hab ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt.

Leramow
Beiträge: 13
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 11:36

Re: Self-Publishing

Beitrag von Leramow » Sa 16. Apr 2016, 21:59

In was für ein Forum bin ich hier eigentlich hineingeraten? Ich hoffte auf ein paar Hinweise auf SB, und was kommt mir entgegen? Ein Haufen von Angsthasen (bis auf ojinaa), die Panik machen, alle Angebote verteufeln (die sie gar nicht richtig prüfen) und sowieso alles in den düstersten Farben malen, mal abgesehen von dem großen anonymen Haufen, der nur liest und sich nich meldet. Ich werde entgegen meiner Ansage keinen weiteren Erfahrungsbericht mit TREDITION mehr veröffentlichen.
Macht’s alle gut und hofft weiterhin im stillen Kämmerlein auf den Literatur-Nobelpreis!

williwu
Beiträge: 782
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 01:11

Re: Self-Publishing

Beitrag von williwu » Sa 16. Apr 2016, 22:17

Leramow hat geschrieben:Ich hoffte auf ein paar Hinweise auf SB, und was kommt mir entgegen? Ein Haufen von Angsthasen (bis auf ojinaa), die Panik machen, alle Angebote verteufeln (die sie gar nicht richtig prüfen) und sowieso alles in den düstersten Farben malen, (...)
Gut, dass du nicht zu Übertreibungen neigst.

Ich muss mir den Schuh ohnehin nicht anziehen: Ich mache keine Panik (in welchem Zusammenhang denn auch?), verteufele (das schon mal gar nicht) nicht alle Angebote und male ganz, ganz vieles nicht in düsteren Farben (erst recht nicht in düstersten). Ich bin allerdings ein Gegner von Bezahlverlagen (und habe in diesem Zusammenhang schon oft zu Self-Publishing als Alternative dazu geraten und im Übrigen auch schon selbst gesagt, dass tredition evtl. für jemanden, den ich kenne, in Betracht kommt. Wieso macht mich das zum Angsthasen? Und wieso mich und alle anderen, nur diejenige nicht, die zu diesem Thema die gleiche Meinung hat wie du? Schön, dass du nicht verallgemeinerst und so gründlich bei der Verteilung deiner Zu- und Abneigung bist. Auch hoffe ich nicht auf den Literaturnobelpreis, keine Angst. Aber ich muss auch nicht jeder Begeisterung beipflichten, oder? Und wenn ich was nicht verstehe, dann möchte ich auch nachfragen können, ohne dass gleich jemand eingeschnappt reagiert.

Was das für ein Forum ist? In erster Linie eines für Nutzer der Plattform booklooker.de.

Ojinaa
Beiträge: 250
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 15:32

Re: Self-Publishing

Beitrag von Ojinaa » Mo 18. Apr 2016, 08:41

Das Problem mit dem Prüfen besteht darin, dass man kaum Daten findet. Man kann sich nur an ein paar markanten Merkmalen (z. B. wenn auf den Homepages keine Preise genannt werden oder welche, die schon Alarm auslösen(*)) und Erfahrungsberichten orientieren. Zwar gibt es ab und zu Testberichte, aber auch diese Tester stehen von dem besagten Problem: Keiner von denen hat alles selbst von A bis Z ausprobieren können. Davon, dass man Berichte, die zwei, drei Jahre oder älter sind, mit Vorsicht genießen sollte, ganz abgesehen. Wenn also jemand erstmal vorsichtig ist und dazu rät, genau hinzuschauen, dann ist da völlig ok. Ich erinnere mich z. B., dass BoD noch vor wenigen Jahren auch keinen sooo tollen Ruf hatte …

(*Selbst, wenn die Homepage schon extrem transparent in Sachen Kosten ist: Wie der Service im Ernstfall aussieht, wie der Vertrieb klappt, was es sonst noch für Stolperstellen gibt – all das merkt man erst, wenn man es selbst probiert. Ich hab selbst mal versucht, eine Art Übersicht zu erstellen; das scheiterte schon an den völlig unterschiedlichen Rahmen - die einen machen nur das, die anderen das, hier bekommt man dies inklusive, dort das … // Hier gibt es einen Beitrag: http://www.selfpublisherbibel.de/wie-ih ... vergleich/ – die Self-Piblisher-Bibel wird generell immer wieder als DIE Info-Plattform für Spler empfohlen.)
Die Links zu meinem Blog findet ihr auf www.texte-jon.de/joomla und www.jonRomane.de/joomla oben rechts.

Leramow
Beiträge: 13
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 11:36

Re: Self-Publishing

Beitrag von Leramow » Do 9. Jun 2016, 09:27

Vielleicht interessiert ja jemanden dieser Link, wo man zum Self-Publishing seine Meinung kundtun kann:
http://www.selfpublisherbibel.de/wichti ... raum-2016/

Leramow
Beiträge: 13
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 11:36

Re: Self-Publishing

Beitrag von Leramow » Di 12. Jul 2016, 10:05

Vielleicht interessiert sich ja jemand für diesen Link
https://www.facebook.com/tredition

Antworten