Ziel Europa - Ein Weltraumroman

Sie schreiben selbst? Stellen Sie es anderen vor und diskutieren Sie darüber.
Antworten
Matthias Borchert
Beiträge: 1
Registriert: So 27. Jan 2019, 15:27

Ziel Europa - Ein Weltraumroman

Beitrag von Matthias Borchert » So 27. Jan 2019, 17:11

Aufbruch zum Jupitermond Europa

Sind wir allein im Universum? Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, starten im Oktober 2028 sieben Astronauten und Wissenschaftler von Hamburg aus ins All. Ihr Raumschiff ist die „Global One“. Ihr Ziel: Der Jupitermond Europa. Was viele nicht wissen: Der Himmelskörper beherbergt unter einer kilometerdicken Eiskruste einen gigantischen Ozean flüssigen Wassers. Beste Voraussetzungen, um dort nach möglichem Leben zu suchen.

Aber diese Frage ist nur ein Aspekt dieses Romans. Die Reise ins Jupitersystem dauert rund drei Monate. Zeit, in der sich die unterschiedlichen Charaktere der Crew-Mitglieder herausbilden. Und es sind nicht ganz einfache Charaktere. So erfährt der Leser, dass der Lebenspartner des Ich-Erzählers Simon Jahre zuvor Selbstmord begangen hat. Ein traumatisierendes Erlebnis, das Simon einzuholen droht - auch hunderte Millionen Kilometer von der Erde entfernt.

Und dann ist da noch die Faszination Weltraum, das „große Weite“, wie Simon es nennt. Die ESA startet ihre Mission „JUICE“ 2022 zum Jupitermond Europa. Die NASA bereitet ihre Mission „Europa Clipper“ vor - Starttermin noch unklar. Die Crew der „Global One“ ist schon jetzt auf dem Weg dorthin.

Der Roman ist kein Military-Science-Fiction. Es fällt kein einziger Schuss. Es werden auch keine Laser-Schwerter geschwungen. Es geht um die Frage: Gibt es da draußen noch mehr?

Matthias Borchert: „Ziel Europa“
584 Seiten
Paperback: 16,99€
E-Book: 8,99€
Verlag BoD
überall erhältlich

Zur Person: Journalist, geboren 1962. Seit 1993 Wahl-Hamburger.

Antworten