Die 7 Farben des Blutes - ein besonderer und spannender Thriller

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 113
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Die 7 Farben des Blutes - ein besonderer und spannender Thriller

Beitrag von ohnenamen » Mo 4. Dez 2017, 13:06

Das gelesene Buch (479 Seiten) ist aus dem blanvalet-Verlag und aus dem Jhr 2017 (ISBN: 978374103446).

Lt. Einband
Autor
Uwe Wilhelm, geboren 1957 in Hanau, hat Gemanistik und Schauspiel studiert. Seit 1987 arbeitet er als Autor für Drehbücher, Theaterstücke und Sachbücher. Er hat mehr als 120 Drehbücher u. a. für Bernd Eichinger, Katja von Garnier und Til Schweigeer verfasst. Uwe Wilhelm ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Berlin.
zum Inhalt lt. Einbandrücken:
Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben "Heilungen" erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit. Nur Staatsanwältin Helena Faber ist davon überzeugt, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgerben, solange sie nicht "geheilt" wurde...

Nach dieser Beschreibung habe ich einen spannenden Thriller erwartet. Die Erwartung wurde voll erfüllt.

Helena Faber hat bei ihren Ermittlungen auch privat Probleme zu bewältigen. Sie ist geschieden und hat zwei Mädchen (11 und 13 Jahre alt) bei sich. Ihr geschiedener Mann ist bei der Polizei. Mit ihrem Chef hatte sie eine Affaire. Auch mit einem Mann, der auch als Täter eingeordnet wird hat sie eine kurze Affäire. Sie muss mit den privaten Problemen klarkommen und auf ihre eigenen Erfahrungen bauen, um die Mordserie zu beenden. Jedoch kommt immer mehr dazu und alles wird kompliziert und ihr werden viele Steine in den Weg gelegt. Wer dahinter steht kann sie lange Zeit nicht herausbekommen, vieles deutet in Richtungen, die dann ins Leere laufen. Da auch sie ins Visier des Mörders gerät ist auch die Sicherheit ihrer zwei Mädchen nicht mehr gewährleistet. Sie muss handeln und dies schnell, aber da bekommt sie selbst Probleme.

Das ganze Buch ist spannend und dies bis wirklich zum letzten Satz. Man erfährt zwar schon etwas vorher, wer dahinter steckt, aber damit ist die ganze "Sache" nicht abgeschlossen.

Das Buch ist aber kein Buch das man so nebenbei lesen sollte, denn es ist kompliziert und mit vielen Fakten, Tatsachen und anderem versehen.

Fazit: ein Buch des besonderen Thrillers, eine Empfehlung für Thriller-Fans.

Antworten