Linda Castillo, Grausame Nacht (der 7. Fall für Kate Burkholder)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 255
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Linda Castillo, Grausame Nacht (der 7. Fall für Kate Burkholder)

Beitrag von ohnenamen »

Das gelesene TB (398 Seiten) ist aus dem Fischer-Verlag und aus 2016 (2. Auflage, ISBN: 978-3-596-03263-1).

zur Autorin lt. Buch
Linda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Ihre Thriller, die in einer Amisch-gemeinde in Ohio spielen, sind ein internationaler Mega-Erfolg und stehen regelmäßig wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einer Ranch in Texas.

zum Inhalt lt. Einbandrückseite
Als der Tornado über Painters Mill in Ohio hinwegfegt, legt er nicht nur die halbe Stadt in Schutt und Asche. Er bringt auch etwas zum Vorschein, das besser in der Erde geblieben wäre. Unter einer eingefallenen Scheune werden die Überreste eines menschlichen Skeletts gefunden. Wer ist der Tote? Und warum lag er jahrelang hier vergraben?

Da ich schon mehrere Bücher von Castillo gelesen habe, war ich wieder auf einen spannenden Thriller gespannt. Die Erwartungen wurden erfüllt, mit etwas Einschränkungen.

Kate Burkholder nimmt ihre Arbeit bei der Polizei sehr ernst und setzt sich voll ein und kann dabei auf ein sehr gute Team bauen. Und nun fegt dieser Tornado übers Land und verwüstet unheimlich. Kate ist zu Besuch bei ihrem Bruder und der Familie und hat ihren Freund Tomasetti dabei und stößt damit nicht gerade auf Freundlichkeit. Denn ihr Bruder lebt in einer strenggläubigen Amisch-Gemeinde. Während des Essens erfährt man, dass der Tornado wahrscheinlich auf das Gebiet zurast und alle versuchen sich zu retten indem sie in den Keller gehen. Aber Kate und Tomasetti verlassen schnell die Farm um sich umzusehen und eventuelle Hilfeleistungen zu erbringen. Dabei stößt man in einer Siedlung auf umgestürzte Wohnwagen und findet Verletzte. Kate rettet ein Kind. Die Mutter kann auch gerettet werden und der Vater des Kindes auch. Dann muss Kate ansehen, dass noch viel mehr Schäden im Gebiet sind und das Team das viel Arbeit. Und dann die Überraschung, Jungen finden in den Trümmern eines Gebäudes einer Farm Knochen. Es stellt sich heraus, dass es menschliche Knochen sind. Und nun beginnt ein grausames Entdecken, den die Knochen weisen auf, dass es kein Verunglückter ist, es ist Mord der viele Jahre zurück liegt. Aber alles bleibt geheimnisvoll. Denn eine Vermisstenanzeige ist nicht zu finden. Kate und ihr Team und auch Tomasetti versuchen alles herauszufinden. Dabei kommen sie auf ihre Grenzen, denn in der Amisch-Gemeinde herrscht Schweigen und keiner will mitarbeiten. Aber das Einsetzen in die Ermittlung bringt Kate in Lebensgefahr. Aber Kate und ihr Team bringen ganz langsam und durch Ausdauer und Verbissenheit das Geschehen an die Oberfläche.

Das Buch ist gut aufgebaut, wenn auch die Schilderung des Tornados etwas oberflächlich und lang ist. Es werden private Geschehnisse um Kate und Tomasetti und Ereignisse um die Rettung des Babys und die Ermittlungen zur Aufklärung des Mordes gut und fließend beschrieben. Der Leser ist mitten drin. Das Buch beginnt mit der Beschreibung der Ereignisse in der Vergangenheit und der Leser glaubt alles schon zu wissen, aber das Buch muss zu Ende gelesen werden um wirklich die Wahrheit zu erfahren.

Fazit: Wieder ein gut und spannend geschriebener Thriller. Ein wirkliche Empfehlung vor allem für die Fans der Reihe um Kate Burkholder.

Antworten