Protokoll 7: Die Gläubigen des Schöpfermythos von John D. Sikavica

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 444
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Protokoll 7: Die Gläubigen des Schöpfermythos von John D. Sikavica

Beitrag von meerli80 »

Eine etwas andere Geschichte der Menschheit
Stell Dir vor es gibt eine Parallelwelt von unserer Welt. Beide Welten existieren und in beiden Welten haben die Bewohner ihre Probleme, die es zu bekämpfen gilt. Shane O´Sullivan wurde von klein an auf seine spätere Rolle vorbereitet. Und die Prophezeiung spricht von einem Wunderkind, welches aber in der anderen Welt anzutreffen sein wird. Dieses Wunderkind gilt es in die eigene Welt zu bringen. Susi und Stipe leben in der anderen Welt. In der Welt aus der das Wunderkind kommen soll. Und die beiden wissen, dass es da noch mehr gibt wie die eigene Welt. Aber so wirklich glauben wollen die beiden das auch nicht. Ein trauriges Ereignis bringt sie an den Ort der damaligen Geschehnisse zurück. Und so langsam erkennen die beiden, dass das wohl doch keine Einbildung sein kann. Es muss vor vielen Jahren hier etwas geschehen sein! Und ihre kleine Tochter verändert sich auf einmal. Laufen die Welten an dieser Stelle etwa zusammen?
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen noch ein paar eigene Worte zu dieser Geschichte zu schreiben. Ich konnte das Buch lesen und verstehen, ohne Phase 7 - Der Schöpfermythos gelesen zu haben. Die Handlungen sind gut beschrieben und man findet sofort einen Einstieg in die Geschichte. Alles in allem ein interessanter Ansatz. Ein Ansatz einer anderen Geschichte der Entstehung der Menschheit. Und vielleicht auch ein kleiner Hinweis, dass kleine Taten manchmal großes bewirken können. Ich kann hier gerne 5 Sterne vergeben!

Antworten