Sven Hüsken, Papa - ein Thriller

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 285
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Sven Hüsken, Papa - ein Thriller

Beitrag von ohnenamen »

Das gelesene TB (380 Seiten) ist aus dem Knaur-Verlag und aus dem Jahr 2015 (ISBN: 978-3-426-51701-7).

zum Autor lt. Buch
Sven Hüsken wurde 1976 in Westfalen geboren, wo er auch zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern lebt und arbeitet. Er ist wowohl im Erwachsenen- als auch im Jugendbuch zu Hause und wechselt zwischen realistischen und phantastischen Stoffen. Beruflich hat er vor allem mit Kleinstlebewesen zu tun, die er zum Wohle der Menschheit zum Arbeiten zwingt.

zum Inhalt lt. Einbandrückseite
Vor zwei Jahren wurde Thomas Ried zum Entsetzen seiner ahnungslosen Frau wegen mehrfachen Mordes verhaftet. Jetzt ist er aus der Psychiatrie entkommen. Wenig später taucht eine erste Leiche auf, kunstvoll drapiert, so wie seine Opfer zuvor. Doch diesmal spielt der Serienkiller ein perfides Spiel mit der Polizei und seiner Familie: Bei jeder Leiche finden sich mysteriöse Hinweise. Als Rieds Tochter Lillian verschwindet, bleibt am Tatort ein Polaroidfoto zurück. Darauf zu sehen: ein Schaf und ein Wolf.

Nach der Beschreibung war ich auf einen spannenden Thriller gespannt. Die Erwartungen wurden erfüllt.

Thomas Ried ist ein grausamer Mörder, aber trotzdem kam der statt ins Gefängnis in die Psychiatrie. Aber dort kann er durch offensichtliche Nachlässigkeit ohne Spur entkommen. Seine Frau bekam schon vorher von der Leiterin der Psychiatrie die Mittelung, dass Thomas Ried auf Grund guten Entwicklung bald entlassen werden könnte. Aber nun ist er in Freiheit und wie wird er sich verhalten? Seine Frau und die Tochter Lillian haben Angst. Wobei noch andere Fakten reinspielen und ein undurchsichtiges Bild zeigen. Lillian ist nicht die Tochter von Thom,as Ried, was ihm bekannt ist. Nach dem Entkommen wird eine grausam zugerichtete Leiche gefunden an der auch noch nach genauerem Betrachten rätselhafte Hinweise angebracht sind. Die Polizei hat es schwer die Frau von Thomas Ried und deren Tochter zu beschützen. Und dann verschwindet Lillian und zurück bleibt ein Foto, das rätselhaft ist. Und damit steigert sich die Angst, ob Lillian noch am Leben ist. Aber nicht allein das Verschwinden von Lillian bleibt alles was geschieht. Es kommen immer weitere Akteure ins Spiel, die auf verschiedene Weise mit den ganzen grausamen Taten in Zusammenhang stehen. Und das Morden geht weiter. Ganz langsam wird alles zusammengeführt und eine Lösung gefunden, wobei viel verwirrende Fakten dazu beitragen.

Fazit: Eine Empfehlung, aber nichts für schwache Nerven.
Antworten