Volker Kutscher - Goldstein

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
sabatayn76
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Aug 2009, 16:43

Volker Kutscher - Goldstein

Beitrag von sabatayn76 » So 18. Dez 2011, 19:47

'Der blanke Sozialneid, gepaart mit Rassenhass, eine schlimme Mischung.'

Inhalt:
Zwei obdachlose Jugendliche lassen sich über Nacht im KaDeWe einschließen, um Uhren und Schmuck stehlen und dann an einen Hehler verkaufen zu können. Doch Alex und Benny scheinen verraten worden zu sein, plötzlich ist das Kaufhaus voller Polizisten, Benny stürzt in den Tod, Alex gelingt nur knapp die Flucht.

Gereon Rath wird in der Zwischenzeit auf einen neuen Fall angesetzt: Abraham Goldstein, mutmaßliches Mitglied eines New Yorker Gangstersyndikats, hat die USA verlassen, wird in Berlin erwartet und soll von Rath rund um die Uhr beschattet werden.

Mein Eindruck:
'Goldstein' beginnt spannend und hält dieses Niveau über 574 Seiten aufrecht. Dabei kann man sich die Schauplätze von der ersten Seite an perfekt vorstellen, sich in die damalige Zeit gut eindenken und einfühlen. Seine Protagonisten hat Volker Kutscher dabei überzeugend charakterisiert - während des Lesens konnte ich mit fast allen Personen sympathisieren, da sie allesamt komplex und mit ihren guten und schlechten Eigenschaften dargestellt wurden. Hervorzuheben ist auch das Geschick des Autors, die zahlreichen Handlungsstränge miteinander zu verbinden, ohne dass man beim Lesen den Eindruck des Künstlichen / des Konstruierten erhält.

Sehr gut gefallen hat mir auch der Einblick in die deutsche Geschichte der 1930er Jahre, wobei die Beschreibung der Stimmung im Berlin der erstarkenden SA und die Einbettung in die geschichtliche Epoche vom Autor hervorragend bearbeitet wurde.

Mein Resümee:
Mein erster, aber sicherlich nicht mein letzter Gereon Rath-Krimi. Sehr empfehlenswert!

defms
Beiträge: 10
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 13:52
Kontaktdaten:

Re: Volker Kutscher - Goldstein

Beitrag von defms » Fr 10. Mai 2019, 12:24

Ich habe jetzt den Nassen Fisch gelesen und mache mich dran den zweiten Band zu goutieren. Gefällt mir auch gut.
Der ErnstFall Michael Schmidt
https://defms.blogspot.com/

Antworten