Dan Wells, Ich will dich nicht töten

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Dan Wells, Ich will dich nicht töten

Beitrag von ohnenamen » Sa 10. Feb 2018, 10:07

Das gelesene Taschenbuch (445 Seiten) ist von Piper-V. und aus dem Jahr 2012 (ISBN: 078-3-492-27385-5).

Inhalt Lt. Einbandrückseite
Ich heiße John Cleaver, bin sechzahn Jahre alt und verliebt. In Marci, das heißeste Mädchen der Schule. Wäre ich ein normaler Junge, wäre also alles in Ordnung. Doch ich bin nicht normal. Ich träume von Feuer, Gewalt und Tod. Ich bin ein Killer. Und ich habe Angst um Marci. Denn ich will sie nicht töten. Doch habe ich eine Wahl?

Nach der Beschreibung habe ich einen besonderen und spannenden Thriller erwartet. Aber die Erwartungen wurden überhaupt nicht erfüllt.

Die Erzählweise des Buches ist blutig (z. Bsp. wird die Präparierung von Leichen zur Bestattung ganz einzeln und deutlich beschrieben) und dies irgendwie reingeschrieben. Man will damit die Person John Cleaver verdeutlichen. Aber letztlich ist der Thriller trotzdem sehr oberflächlich. Spannung kommt nicht auf. Ich war schnell genervt und habe das Buch nicht einmal bis zu Hälfte gelesen.

Fazit: EinThriller, der nicht unbedingt ins Bücherregal gehört.

Antworten