Blutmond (Colors of moonlight 1) von Jeanette Peters (Autor)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 323
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Blutmond (Colors of moonlight 1) von Jeanette Peters (Autor)

Beitrag von meerli80 » So 16. Dez 2018, 12:07

Der Eintritt in eine neue Welt

In einer Welt, in der es Vampire gibt, ist fast alles möglich. So auch die Geschichte von Joleen. Als Kind wird sie von ihrer eigenen Mutter an einen Vampirclan verkauft. Ihre Mutter hegt schon immer einen großen Hass auf die kleine Joleen. Und auch in der neuen Welt kann Joleen ihrer Mutter nicht entkommen. Immer wieder muss sie sich mit ihr und ihrem Hass auseinandersetzen. Joleen ist aber ein tapferes Mädchen und findet ihren Platz in der bisher für sie fremden Welt. Joleen kann sich anpassen und vor allem verzaubert sie die Vampire durch ihre Art. Joleen hat keine Angst vor den Vampiren und ist etwas ganz Besonderes. Dies bemerkt ein Vampir in ihrer Nähe sehr stark. Es scheint so als würde Joleen ein gutes Leben bevorstehen. Doch es gibt Ereignisse aus der Vergangenheit, die sie einholen werden. Ereignisse, die grausam sind und Joleens Leben für immer und ewig verändern werden.

Nun möchte ich auch ein paar Zeilen zu diesem Buch schreiben. Eine Vampirgeschichte? Schon wieder? So denke ich oft, wenn ich das Wort Vampir nur lese. Aber die Autorin hat hier wirklich eine ganz andere Welt geschaffen. Eine Welt, in der Vampire weder gut noch böse sind, sondern grau wie ihre Augen. Eine Welt, in der es ein kleines Mädchen nach einem langen Leidensweg schaffen kann, wenn sie nur an sich und die Liebe glaubt. Und eine Welt, die es so eigentlich nicht geben kann. Ich kann hier gerne ohne Bedenken 5 Sterne vergeben und bin schon gespannt, was es noch alles zu berichten gibt.

Antworten