Hakan Nesser, Die Frau mit dem Muttermal

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 222
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Hakan Nesser, Die Frau mit dem Muttermal

Beitrag von ohnenamen » Sa 19. Jan 2019, 06:56

Das gelesene TB (285 Seiten) ist aus dem btb (25. Auflage) - ISBN: 978-3-442-72280-8.

zum Inhalt lt. Einbandrückseite
Zwei Männer sind tot. Auf ähnliche Weise ums Leben gekommen. Doch welche Verbindung besteht zwischen den beiden? Inspektor Van Veeteren entdeckt eine heiße Spur, die in die Vergangenheit und zu einer schönen jungen Frau führt. Wird er die nächsten Morde verhindern können?

Das Buch habe ich ohne Erwartungen gelesen.

Die Morde, die beide die gleichen Merkmale von Grausamkeit aufweisen, wird Veeteren und den anderen Ermittlern klar, das erfordert Schnelligkeit. Man kann nicht aussschließen, dass das die letzten Opfer sind. Und dann bringen die Ermittlungen Erkenntnisse, die die Taten in ein besonderes Licht stellen. Außerdem wird damit die Ermittlungstätigkeit umfangreichet und komplizierter. Aber schon bald wird klar, um was es geht. Aber es muss herausgefunden werden, wer wirklich dahinter steckt. Denn die Ermittler erfahren, dass die beiden Opfer telefonisch mit Musik belästigt wurden. Und nun beginnt ein "Jagen", doch kann man den Täter stellen, bevor mehr Opfer zu beklagen sind?

Das Buch ist leider so geschrieben, dass eine Spannung nicht so richtig aufgebaut wird.Schon mit dem Titel ist, dass eine Frau dahintersteckt. Die Schreibweise das Buches ist nicht so, dass man "mitgenommen" wird. Das Ermittlerteam wird irgendwie gelangweilt dargestellt.

Fazit: Für Leser, die die Spannung lieben, nicht unbedingt eine Empfehlung. Das Buch ist vor allem für Fans von Krimis von Nesser zu empfehlen.

Antworten