Tania Carver, Jäger

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 194
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Tania Carver, Jäger

Beitrag von ohnenamen » Di 22. Jan 2019, 08:42

Das gelesene Buch (477 Seiten) ist aus dem Ulstein-Verlag und aus dem Jahr 2015 (ISBN: 978-3-548-28733-1).

zum Autor lt. Buch
Tania Carver ist der Autorenname von Martyn und Linda Waiters. Das Paar lebt mit zwei Kindern in Südengland. Ihre Romane um Marina Esposito und Phil Brennon sind internationale Bestseller. "Jäger" ist Band 4 der Reihe.

zum Inhalt lt. Einbandrückseite
Marina Esposito verbringt mit ihrer Familie ein paar Tage am Meer. Plötzlich gehr ihr Cottage in Flammen auf, Ihr Mann fällt ins Koma, von ihrer Tochter fehklt jede Spur. Als die Entführer sich melden, ist Marina auf sich allein gestellt. Sie wirtd ihre Tochter nur wiedersehen, wenn sie die Unschuld eines verurteilten Mörders beweist. Marina beginnt in der Vergangenheit zu graben. Damit gerät sie ins Viesier eines Gegners, der zum Äußersten entschlossen ist.

Da ich die Reihe um Marina Esposito verfolge, habe ich einen spannenden Thriller erwartet. Die Erwartungen wurden nicht so richtig erfüllt.

Als das Cottage in Flammen aufgeht findet sich Marina draußen und wird von einem Mann gerade noch so von einem brennenden Auto weggezogen. Aber das Drama des Brandes zeigt sich nicht nur darin, dass ihr Mann ins Koma fällt und ihre Tochter verschwunden ist. Bei dem Urlaub waren auch die Schwiegereltern dabei, leider kommt der Schwiegervater von Marina dabei um. Und dann läuft das Drama weiter. Marina wird telefonisch bedrägt, sie soll helfen einen verurteilten Mörder frei zu bekommen, der angeblich unschuldig sein soll. Marina ist klar, sie muss alles tun was gefordert wird, damit sie ihre Tochter lebendig wieder bekommt. Marina muss sich vor allen, Polizei und ihrem Mann verstecken, denn sie wird dazu gezwungen. Und nun beginnt ein Spiessroutenlauf. Marina wird alles eine psychologische Belastung. Kann sie wirklich alles allein machen oder soll sie doch Hilfe holen? Marina wird gejagt von Ort zu Ort, sie kann ihre Tochter am Telefon hören und weiß damit, dass ihre Tocjhter wirklich in großer Gefahr ist. Ihr Verschwinden bleibt natürlich nicht verborgen und auch sie wird gesucht.

Spannung wie die Situation verläuft und ob alles doch ein gutes Ende nimmt wird gehalten. Aber das Buch hat doch einige Hänger.

Fazit: Gut, aber Tania Carver hat schon bessere Bücher geschrieben.

Antworten