1Q84 - von Haruki Murakami

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
Sentenient
Beiträge: 3
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 18:48

1Q84 - von Haruki Murakami

Beitrag von Sentenient » Mi 1. Mai 2019, 23:25

Vielleicht ist es vermessen, zu diesem Werk (Bd. 1-3) etwas aussagen zu wollen. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, dann würde ich mir sehr viel Zeit nehmen, die Bücher zu lesen, denn es erscheint mir ähnlich wie bei einem 7-Gänge Menue zu sein: wenn man zu schnell vorgeht, hastet man von einer Speise zur nächsten, und bekommt gar nicht richtig mit, was man da alles Gutes genießt...

Die Geschichte ist einfach: zwei die sich seit ihrem 10. Lebensjahr lieben, treffen sich nach 20 Jahren wieder. Doch so wie das Leben selbst: so einfach und durchschaubar ist dies nicht. Denn im Grunde wollen die beiden sich selbst vergessen, und das was sie da gerne loswerden würden hat es in sich: eine Killerin, die ihre Aufträge neben ihrem normalen Berufsleben und nicht-alltäglichen Sexualleben ausführt, und ein zurückhaltendes Schriftstellergenie, das in einen unsauberen Auftrag verwickelt wird, der die beiden auch schließlich zu einander führt. Wer Murakami kennt, entbehrt auch hier nicht der surrealen Elemente in der Geschichte. Wer ihn nicht kennt, wird es entdecken.....oder in einem Loch verschwinden :)
Parallelexistenzen, geheime Kräfte und die "Little People" und sehr viel Einsamkeit kennzeichnen diesen brillanten japanischen Roman, der aus der Zukunft kommt.

Antworten