Claudia Thesenfitz Mit James auf Sylt

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
bergenzian61
Beiträge: 2
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 20:07

Claudia Thesenfitz Mit James auf Sylt

Beitrag von bergenzian61 » Mi 15. Mai 2019, 10:07

Hundesitten am Nordseestrand

Jana kommt der Bitte ihrer Schwester Nele nach, deren Familienhund, den Neufundländer James, zwei Monate auf Sylt zu hüten. Anfangs ist Jana davon wenig begeistert, sie mag keine Hunde. Der riesige Hund, dem Manieren fehlen, bereitet ihr Probleme. Aber Jan gewöhnt sich auf Sylt zunehmend an James und seine Begleitung auf der Insel. Immerhin verhilft der Hund seinem 43-jährigen Aushilfsfrauchen zu einigen Männerbekanntschaften. Darunter befinden sich der Snob-Anwalt Frank, der Hundefreund Daniel und der Hundetrainer Ben. Findet Jana auf Sylt ihr Glück?

Bereits das schön gestaltete Cover mit der sommerlich gekleideten jungen Frau und dem erwartungsvoll blickenden Hund, macht Lust das Buch zu lesen. Humorvoll und unterhaltsam schildert Claudia Thesenfitz wie sich Jana, die Hunde nicht mag, mit dem Neufundländer James arrangieren muss. Der Autorin ist ein netter Sylt-Roman gelungen. Claudia Thesenfitz schildert die Insel milieusicher und atmosphärisch dicht. Leider sind viele Episoden sehr langatmig gestaltet. Immer dieselben Übungen mit James auf dem Hundeplatz und immer wieder Restaurants und Imbissstuben haben mich gelangweilt. Der Anfang des Buches hat mir wesentlich besser gefallen. Deshalb vergebe ich drei Sterne und spreche für alle, die einen lockeren, aber nicht sehr inhaltsreichen Sommerroman mögen, eine Kaufempfehlung aus.

Antworten