Mons Kallentoft: In den Klauen des Falken

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
subechto
Beiträge: 332
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 22:10

Mons Kallentoft: In den Klauen des Falken

Beitrag von subechto » So 17. Nov 2019, 13:56

Ein explosiver Fall für Zack Herry

Die Vorgänger hatten mich begeistert und auch „In den Klauen des Falken“ hat mich nicht enttäuscht. Worum geht es?
Was für ein krasser Einstieg. Doch Zack hat keine Zeit, das Selbstmordattentat in der Stockholmer U-Bahn weiter zu verfolgen, denn er soll einen Polizistenmörder finden. Wie immer geht es um Sex und Drogen. Spannend geschrieben, keine Frage.
„In den Klauen des Falken“ ist bereits der fünfte Fall für den schwedischen Kommissar Zack Herry. Er war Mitglied einer Sondereinheit der Stockholmer Polizei, ist aber nun suspendiert. Und auch auf seine Kollegin Deniz hat es jemand abgesehen. Doch warum?
Mons Kallentoft, diesmal mit Anna Karolina als Co-Autorin, hat seinen neuen Thriller wieder düster und abgründig in Szene gesetzt. Mehrere komplexe Handlungsstränge gilt es zu verfolgen. Kurze Kapitel mit wechselnden Perspektiven sorgen für Dynamik.
Zack und Deniz sind mir inzwischen ans Herz gewachsen. Auch der blinde Rudolf und IT-Spezialistin Sirpa, ihr Chef Douglas sowie Zacks Jugendfreund, Drogendealer Abdula, sind wieder mit von der Partie. Auch über Olympia, Hebe erfährt der Leser mehr.

Fazit: Fall Nr. 5 für Zack Herry. Spannend und brandaktuell!

Antworten