Whitehall Fairies: A midsummer night's death (Whitehall Shadows von Lilly Labord (Autor), Kay Noa (Autor)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 451
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Whitehall Fairies: A midsummer night's death (Whitehall Shadows von Lilly Labord (Autor), Kay Noa (Autor)

Beitrag von meerli80 »

Ein Leben in 2 Welten

Lara Wesson und ihr Kollege Fionn Byrne mit den Fangzähnen haben es geschafft. Die beiden gelten als die Creme de la Creme bei der DIA. Aber lange Zeit sich auszuruhen bleibt den beiden nicht. Chief Intendent Mallory ist verschwunden und auch der nette Kollege mit den Fangzähnen nimmt einfach Urlaub um sich auf den Weg nach Irland zu machen. Lara steht ein bisschen alleine da und das, obwohl sie doch noch gar nicht so lange in der für sie neuen Welt unterwegs ist und eigentlich auf die Fähigkeiten von Fionn immer mal wieder angewiesen ist. Doch auch Lara verschlägt es nach Irland, denn Mallorys Verschwinden steht irgendwie auch im Zusammenhang mit der grünen Insel. Und schon ist Lara mitten drin, mitten in einem Krieg zwischen Elfen. Und da möchte Frau besser nicht dazwischenkommen. Tja, wie gut, dass es die Mittsommernacht gibt. Lassen wir uns überraschen, was Lara und Fionn alles erleben werden.

Natürlich möchte ich auch ein paar eigene Eindrücke zu dieser Geschichte hinterlassen. Sie ist der dritte Teil der Reihe und ich bin auch hier erst eingestiegen. Das Buch lässt sich auch gut lesen ohne die beiden Vorgänger zu kennen. An der einen oder andere Stelle fehlt vielleicht ein bisschen Hintergrundwissen, was aber dem Leseerlebnis keinen Abbruch verleiht. Lara und Fionn sind ein tolles Team und passen sehr gut zusammen. Es kommen einige Charaktere in der Geschichte vor, manchmal kann man als Leser da schon mal kurz den Überblick verlieren. Hier wäre vielleicht eine Übersicht der einzelnen Charaktere hilfreich. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben und die Handlung hakt an einem Punkt. Ich kann hier ohne Bedenken 4 Sterne vergeben!

Antworten