Matthew Sullivan, Der Tod kommt nach Mitternacht

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 262
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Matthew Sullivan, Der Tod kommt nach Mitternacht

Beitrag von ohnenamen »

Das gelesene TB (380 Seiten) ist aus dem Goldmann-Verlag und aus dem Jahr 2018 (ISBN: 978-3-442-48413-3).

zum Autor lt. Buch
Matthew Sullivan hat in verschiedenen Buchläden gearbeitet und ist heute als Dozent für Kreatives Schreiben, Literatur und Film tätig. Nachdem er bereits mehrere preisgekrönte Kurzgeschichten veröffentlicht hat, legt Sullivan nun mit "Der Tod kommt um Mitternacht" sein vielbeachtetes Romandebüt vor. Er lebt mit seiner Familie in Washington.

zum Inhalt lt. Einbandrückseite
..und nur die zehnjährige Lydia überlebte das Blutbad. Nun ist Lydia eine junge Frau, ihre Welt die kleine Buchhandlung in der sie arbeitet. Als sich dort einer ihrer Lieblingskunden das Leben nimmt, erbt Lydia zu ihrer Überraschung eine Kiste mit Büchern. Doch in den zerschnittenen Seiten der Bücher sind Hinweise versteckt: Eine Spur tödlichere Verzweiflung, die Lydia an den dunkelsten Punkt ihrer eigenen Vergangenheit führt.

Das Buch bekam ich empfohlen. Die daran gestellten Erwartungen wurden nicht erfüllt.

Lydia liebt ihre Arbeit im Buchladen und ihre Hauptkunden betreut sie besonders gern. Aber dann passiert das Unglaubliche, ein junger Mann, einer ihrer Hauptkunden, nimmt sich in ihrem Landen das Leben. Lydia kann nicht verstehen, warum gerade in ihrem Geschäft. Der junge Mann war zwar besonders, aber dies? Die Polizei hat keine Hinweise diesen Tod nicht als Selbstmord einzuordnen. Lydia wird immer mehr an Ereignisse aus ihrer Kindheit erinnert. Sie sind nur stückhaft , aber zeigen ihr, dass da was aufzuarbeiten ist. Der Selbstmord von dem jungen Mann lässt auch noch Rätsel gedacht sind weisen aber unklare Beschädigungen auf. Dabei handelt es sich um bewusstes Herausschneiden von Teilen. Lydia kann nichts damit anfangen, weiß aber, dass es was zu bedeuten hat. Dies zu ergründen nimmt sich vor und holt sich Hilfe. Aber auch ihre Vergangenheit will sie an die Oberfläche bringen. Dies bedarf ihre ganze Kraft und allmählich bekommt sie Klarheit und stößt dabei auf Wahrheiten die grausam sind. Auch die Lösung zu den Lücken in den Büchern offenbaren Geheimnisse.

Das Buch fängt mit Spannung an, aber diese wird nicht gehalten. Deshalb habe ich das Buch ab ca. 1/3 nicht mehr Seite für Seite zu Ende gelesen.

Fazit: Keine Empfehlung für Leser, die die Spannung lieben.

Antworten