Das Mädchen Samira von Christin Gericke (Autor)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 469
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Das Mädchen Samira von Christin Gericke (Autor)

Beitrag von meerli80 »

Einfach mal mehr auf seine Mitmenschen achten

Emelie hatte bisher keine Probleme an ihrer bisherigen Schule. Sie hatte dort einen großen Freundeskreis und war bei allen beliebt. Eigentlich ändert sich daran auch nichts nach ihrem Umzug nach Polen. Da Emelie die Sprache schon ganz gut beherrscht, findet sie auch dort schnelle Anschluss. Eigentlich. Denn, wenn man sich an dieser Schule mit Samira beschäftigt, dann geht es einem genauso wie Samira. Die anderen wollen nicht mehr mit einem zu tun haben! Aber Emelie denkt anders und findet Samira eigentlich auch ganz nett. Die Geschichten, die im Dorf erzählt werden, sind zwar weniger nett, aber Emelie macht sich gerne ihr eigenes Bild, manchmal auch gegen den Willen der Eltern. Es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Samira blüht neben Emelie auf. Endlich hat sie eine Freundin gefunden. Doch das Glück bleibt nicht lange auf Samiras Seite. Die dunklen Schatten der Vergangenheit holen sie immer wieder ein. Und auch für Emelie kann es so nicht immer weitergehen.

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Eindrücke zu diesem Buch zu hinterlassen. Eines vorweg. Für schwache Nerven ist dieses Buch nicht geeignet. Das Thema Mobbing, Selbstverletzung und das Verhalten, was mit diesen Geschehnissen überein kommt ist immer sehr genau beschrieben. Man kann sich ein Leser ein allzu gutes Bild davonmachen, wie es sein muss, wenn man als andersartig abgestempelt wird. Das Buch sollte auch die Augen öffnen. In unserer Welt gibt es leider zu wenige Emelies, die einfach mal auf ihre Mitmenschen achten. Vielleicht wirkt ja das Buch bei einigen Lesern, so wie bei mir auch, ein wenig nach. Und man macht sich einfach mal mehr Gedanken um seine Mitmenschen? Auch wenn man nicht jeden retten kann. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Antworten