Mathew Crawley: Die Geschichte eines Mörders? von Dirk Jäger (Autor)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 469
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Mathew Crawley: Die Geschichte eines Mörders? von Dirk Jäger (Autor)

Beitrag von meerli80 »

Kann sich ein Mensch ändern?

Mathew wirkt auf den ersten Blick vielleicht nicht so. Aber seine Vergangenheit ist düster. Seine Kindheit ist von Schlägen und Misshandlung geprägt. Der Vater vergeht sich nicht nur an Mathews Mutter, auch der kleine Junge ist den Gewaltausbrüchen seines Vaters ausgeliefert. Als sein Vater wegen des Mordes an der Mutter endlich für lange Zeit ins Gefängnis muss, scheint Ruhe in Mathews Leben einzukehren. Bei seinen Stiefeltern scheint es dem Jungen gut zu gehen und die beiden kümmern sich auch sehr um Mathew. Aber die dunklen Schatten ziehen immer wieder auf. Mathew wird mehrfach des Mordes verdächtigt. Und auch Kim hatte es nicht immer einfach. Sie will ihr altes Leben hinter sich lassen und landet in Riverside. Mathew ist nicht nur ihr Chef. Die beiden verlieben sich. Aber kann diese Liebe eine Zukunft haben?

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Gedanken zu diesem Buch zu hinterlassen. Also eines vorweg! Für schwache Nerven ist dieses Buch definitiv nicht geeignet. Man sollte hier auch die Warnung des Autors beachten. Wer damit kein Problem hat, kommt bei der Geschichte voll auf seine Kosten. Die Geschichte ist flüssig und sehr lebendig geschrieben. Es kommt auch immer wieder zu Überraschungen. Allzu viel möchte ich natürlich nicht verraten. Aber Langeweile kommt hier nicht auf. Was Mathew angeht, ist sein Verhalten und seine Persönlichkeit sehr realistisch beschrieben. Auch die weiteren Charaktere in dieser Geschichte haben ihren Reiz. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben.

Antworten