Libellenaugen: chinesischer Roman (Literatur aus und über China) von Wenxuan Cao (Autor)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 478
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Libellenaugen: chinesischer Roman (Literatur aus und über China) von Wenxuan Cao (Autor)

Beitrag von meerli80 »

Eine Geschichte der besonderen Art
A Mei fällt schon auf den ersten Blick auf. A Mei lebt im Shanghai der 60er Jahre und hat eine Besonderheit. Ihre Oma ist Französin. Und das sieht man A Mei sofort an. A Mei ist auch ein besonderes Kind und hat eine sehr innige Beziehung zu ihrer Oma. Auch das Klavierspielen macht A Mei sehr viel Spaß, sehr zur Freude ihrer Oma. Aber die Zeiten in Shanghai ändern sich. Früher wurde A Mei immer mit einem besonderen Blick der Zuwendung anderer bedacht. Doch das schlägt um. In den geänderten Zeiten sieht man auf einmal den Feind in A Mei und vor allem auch in ihrer über alles geliebten Oma Océane. A Mei wünscht sich auf einmal nichts anderes als so zu sein wie all anderen. Sie möchte nicht mehr auffallen. Und auch wenn A Mei schon bald ihre geliebtes Shanghai und ihre Oma verlassen muss, hören die Schikanen nicht auf. Und die Lage spitzt sich immer mehr zu.
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Worte zu dieser sehr außergewöhnlichen Geschichte zu hinterlassen. Die Geschichte ist sehr lebendig und sehr bildhaft geschrieben. Man hat an manchen Stellen das Gefühl selbst Gast im blauen Haus zu sein. A Mei ist ein reizendes junges Mädchen, welches man einfach liebhaben muss. Besonders hat es mir aber ihre Oma angetan. Eine sehr außergewöhnliche Zeit in sehr außergewöhnlichen Zeiten. Hier bekommt der Leser einen starken Eindruck, wie es zu dieser Zeit in Shanghai gewesen sein muss. Vom Überfall im eigenen Haus bis hin zu den Schikanen in der Schule. Und trotz der vergangenen Zeit, in der das Buch spielt, ist das Thema leider immer noch aktuell. Und dieses Buch hat eine wertvolle Aufgabe. Es regt zum Nachdenken an. Erst den eigenen Verstand einschalten und sich eine eigene Meinung zu machen, statt die Meinung vieler anderer einfach zu übernehmen. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!
Antworten