Versandkostenberechnung Booklookersystem

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Hagenbach
Beiträge: 2
Registriert: Do 8. Aug 2019, 17:54

Re: Versandkostenberechnung Booklookersystem

Beitrag von Hagenbach » Di 13. Aug 2019, 18:11

Hallo,
dem Kunden ein Angebot mit dem möglichen Versandpreis machen!!
Kunde freut sich meistens!!

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 191
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Versandkostenberechnung Booklookersystem

Beitrag von Aristo » Di 13. Aug 2019, 20:42

spiralnebel111 hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 06:38
Aristo hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 21:38
Als Käufer würde ich auf die günstigste Lösung bestehen - zwei in einen Umschlag. Notfalls muss man mal einen kaufen ... oder basteln. Ich habe da schon die interessantesten Kreationen erhalten :-D
Nicht lachen! Meine gebastelten Päckchen sind ziemlich stabil und haben sich bewährt! :mrgreen:
Aber ich lach doch nicht :lol:
(oh, doch :wink: )'
Ich finde das - um das Wort hier aufzugreifen - sehr apart und noch besser: sympathisch :D wenn sich ein Verkäufer Gedanken macht und nicht einfach "Buch in Tüte und nach mir die Sintflut" verschickt :!:
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9188
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkostenberechnung Booklookersystem

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 14. Aug 2019, 06:51

Ich mache mir viel Arbeit, ich brauche oft 15 Minuten manchmal sogar länger für so ein Päckchen. Kommt auf den Karton an. Bei meinen wenigen Verkäufen ist das aber in Ordnung, auch als ich noch gearbeitet habe.
Ich will keine Luftpolsterumschläge kaufen - weil da soviel Plastik drin ist - und meine Päckchen kosten auch nur das bisschen Klebeband.

Antworten