Büchersendung an Packstation?

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Benutzeravatar
JuMuPu
Beiträge: 3902
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:19
Wohnort: Braunschweig

Büchersendung an Packstation?

Beitrag von JuMuPu » Sa 26. Nov 2011, 19:45

Wiederholt habe ich in letzter Zeit Büchersendungen an eine Packstation-Adresse versandt (sowohl privat an meine Tochter als auch an einige wenige booklooker-Käufer, die nur eine solche angegeben hatten). Es gab nie Probleme damit, auch die Information auf der Website der Post sowie der Wikipedia-Eintrag zum Thema Packstation vermitteln diesen Eindruck. Jetzt meinte ein Antiquar, den ich um das Verschicken einer Büchersendung an die Packstation-Adresse meiner Tochter bat, das ginge "eigentlich" nicht (habe auch eine Postangestellte am Schalter ihm gesagt), und vielleicht käme die Sendung zurück. Hat jemand eine solche Erfahrung gemacht oder kann noch etwas dazu anmerken?
Mit Dank und Gruß
JuMuPu

Benutzeravatar
xenna
Beiträge: 34238
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:34
Wohnort: Saarland

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von xenna » Sa 26. Nov 2011, 19:55

Also meine Büchersendungen, die ich an Packstationen verschickt hatte, kamen alle an :shock:
Ich wüsste nicht, wieso das nicht gehen sollte?
Guckst du hier
Und hier stell´ich mich persönlich vor:
http://www.booklooker.de/xenna

Benutzeravatar
gildenhaus
Beiträge: 657
Registriert: Do 22. Sep 2005, 16:10

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von gildenhaus » Sa 26. Nov 2011, 20:40

Hallo,

bisher hatte ich mit dem Versand von Büchern an Packstationen noch nie irgendwelche Probleme - ganz im Gegenteil! Das funktioniert offensichtlich sehr gut und gerade bei dicken Büchern, die nicht in einen normalen Briefkasten passen, ist der Versand an eine Packstation optimal. Ich habe allerdings schon gehört, dass der Versand von Briefen an Packstationen nicht möglich sein soll. Die Sendungen für Packstationen dürfen eine bestimmte Größe anscheinend nicht unterschreiten. Das dürfte für Bücher aber in aller Regel nicht der Fall sein, die sind ja meist größer und dicker als ein normaler Brief.
Wer weiss, was für eine Postangestellte das war. Leider sind in den Filialen oftmals Angestellte tätig, die selbst kaum Bescheid wissen. Da kann eine falsche Auskunft schon mal vorkommen.
"Nie, Knabe, nie grub Nero neben Orenburg eine Bank ein" (Palindrom)

nanoq
Beiträge: 2173
Registriert: So 20. Mai 2007, 12:37

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von nanoq » Sa 26. Nov 2011, 20:42

Ich habe tatsächlich mal irgendwo gelesen, dass man Büchersendungen nicht an Packstationen versenden könne. Wo ich das gelesen habe, weiß ich allerdings nicht mehr.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass der Antiquar das auch gelesen hat und seine Anmerkung einfach nur vorsorglich gemacht hat, um sich abzusichern, damit er keinen Ärger mit dem Kunden bekommt, falls es tatsächlich Probleme mit der Büchersendung geben sollte.
Zuletzt geändert von nanoq am Sa 26. Nov 2011, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
JuMuPu
Beiträge: 3902
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:19
Wohnort: Braunschweig

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von JuMuPu » Sa 26. Nov 2011, 20:50

Ja, vielen Dank allerseits für die freundlichen Antworten; ich denke auch, dass das problemlos möglich sein sollte. Wenn jemand wirklich mal Schwierigkeiten damit hatte, kann er es ja hier noch posten.

Einen schönen Adventssonntag wünscht
JuMuPu

Benutzeravatar
Erzkanzler
Beiträge: 1809
Registriert: Do 22. Sep 2005, 08:45
Wohnort: KIEL

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von Erzkanzler » So 27. Nov 2011, 10:41

dieses findet sich bei DHL:

2. Welche Sendungen kann ich an einer Packstation empfangen?

DHL PÄCKCHEN, PLUSPÄCKCHEN, PAKET, RETOURE, EUROPAKET
Bücher-, Waren- und Fotopostsendungen, Groß- und Maxibriefe ohne Zusatzleistungen
Express national ohne Nachnahme
Nachnahmesendungen: Sie können Ihre Nachnahmepakete bequem mit EC-Karte (deutscher Banken) oder per Geldkarte (bis 200 EUR) direkt am Automaten bezahlen. Der maximal zulässige Nachnahme-Höchstbetrag an der PACKSTATION beläuft sich auf 1.500 EUR. Bitte beachten Sie auch Ihr EC-Karten Limit.
Sendungen aus dem Ausland, außer: Auslands-Nachnahme, Sendungen mit Zollgebühren, Sendungen für Selbstverzoller.
Bitte beachten Sie, dass eine Zustellung an eine PACKSTATION grundsätzlich nur möglich ist, wenn die Lieferung mit Deutsche Post DHL transportiert wird. Sendungen per Einschreiben oder Einwurfeinschreiben sind nicht zulässig.

cu
Erzkanzler
Mein Bücherregal
"Nimm einem stolzen Hirsch sein Geweih.
Was bleibt übrig?
Ein großes Karnickel."

Suppenkasper
Beiträge: 1
Registriert: Mo 2. Jan 2012, 19:41

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von Suppenkasper » Mo 2. Jan 2012, 20:27

Ich kann als Kunde über meine Erfahrungen mit der Packstation berichten:

Größere Päckchen/Sendungen kommen immer an, ABER ich hatte schon mehrmals das Problem, daß kleinere Sendungen (ein einzelnes Buch, durchaus auch ein dickes Taschenbuch oder kleine Warensendungen, z.B. ein T-Shirt) nicht in die Packstation geliefert wurden. Die Krönung war, daß diese Sendungen an den Verkäufer zurückgingen, aber NICHT mit dem Vermerk "zu klein für die Packstation" oder ähnlich, sondern mit dem Vermerk "vom Empfänger nicht abgeholt". :x
Falls eine Sendung in die Packstation eingelegt wird, bekomme ich aber Benachrichtigungen per email und SMS und alle zwei Tage eine Erinnerung auf beiden Wegen, daher ist es unmöglich, eine Sendung zu übersehen, wenn man seine Kommunikationsmittel täglich prüft, wie ich es tue.
Also: nicht nur keine Bücher, sondern auch noch verleumdet!

Mittlerweile vermeide ich es, einzelne Bücher an die Packstation schicken zu lassen, aber manchmal kommt es vor, daß jemand die Bestellung mehrerer Bücher aufteilt, um Portokosten zu sparen...
Ich habe mich schon mehrmals schriftlich bei der Post beschwert, meist jedoch keine Antwort erhalten. Nur einmal habe ich eine Portogutschrift bekommen, die ich an den Verkäufer weitergeleitet habe - aber keine Stellungnahme zum Problem.

Bookorsair
Beiträge: 325
Registriert: Di 20. Mär 2007, 01:28
Wohnort: CH 1201 Genève

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von Bookorsair » Di 3. Jan 2012, 17:40

Hallo!
Ich habe mal nachgeguckt: von ca. zwanzig Büchern, die ich verschicke, geht eines an eine Packstation irgendwo in Deutschland. Bis jetzt hatte noch nie einer der betreffenden Kunden irgendwelche Schwierigkeiten gemeldet.
Gruss
b.
Wir werden nie so klug sein, um den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden....
Ausserdem: manche sehen vor lauter Büchern die Bibliothek nicht.
Hier geht es zu meinen Büchern: http://www.booklooker.de/bookorsair

Benutzeravatar
JuMuPu
Beiträge: 3902
Registriert: Do 22. Sep 2005, 09:19
Wohnort: Braunschweig

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von JuMuPu » Sa 7. Jan 2012, 21:11

Guten Tag zusammen,
vielen Dank noch an Erzkanzler, Suppenkasper und Bookorsair für die neuen Beiträge. Ja, inzwischen hat meine Tochter bei einem an ihre Packstation adressierten Buch auch erlebt, dass es nicht dort eingelegt, aber immerhin auch nicht zurückgeschickt wurde, sondern von ihr in der Postfiliale abgeholt werden musste. Also so ganz reibungslos scheint es nicht in jedem einzelnen Fall zu funktionieren.
Viele Grüße
JuMuPu

Robertas Shop
Beiträge: 102
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 12:54
Wohnort: NRW

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von Robertas Shop » So 8. Jan 2012, 11:44

bin seit ca.2 Jahren an der Packstation in unserem Ort angemeldet, bei den ca.150 Sendungen die ich bislang erhalten habe, gab' es nur 2 x Probleme.
1.in falscher Packstation abgeliefert, ca. 80 km entfernt. Auf meine Email-Beschwerde wurde es dann unverzüglich richtig zugestellt.
2. als neulich die Packstation vergrößert wurde, konnte die Büchersendung nicht in der Filiale gefunden werden. Als die größere dann instaliert war, kam direkt Mail, das Buch jetzt abholbar.

Aber das am Schalter falsch informiert wird, gerade zur Höhe das Portos, habe ich auch schon sehr oft gehört. Ich selber lasse mich auf solche Diskussionen garnicht ein. Gebe immer meine fertig frankierten Buchsendungen da ab, d.h. lege sie mit der Bemerkung: "Bereits frankiert" auf den Tresen und weg, gab noch nie Probleme

Manta1
Beiträge: 8
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 18:22

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von Manta1 » Sa 25. Feb 2012, 17:11

Ich denke einfach mal, dass dieser Antiquar nicht wirklich weiß, was eine Packstation ist. Sonst würde er keine Einwände haben, ein Paket an eine solche zu verschicken. Vielleicht solltest du es ihm genauer erklären.

Bukwa
Beiträge: 6
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:58

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von Bukwa » Mi 4. Jul 2012, 16:06

Ich habe heute bei der Post leider die Erfahrung machen müssen, dass Büchersendungen nicht an die Packstation gesendet werden dürfen. Ich bin der Meinung, dies bisher zwar selten aber auch immer gemacht zu haben.
Da ich dem Käufer eine schnelle Lieferung versprochen habe, durfte ich diesmal vor Ort statt 0,85 € satte 4,20 € für Päckchen zahlen dürfen :-(

Der Käufer ist nun bestimmt glücklich, ich habe in dem Fall leider kaum an dem Buch verdient :-(

Wie ist es nun? Darf man, darf man nicht? Über Hilfestellung, auch Seitens von Booklooker, würde ich mich freuen.

Herzliche Grüße

briefmarkenjaeger
Beiträge: 679
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von briefmarkenjaeger » Mi 4. Jul 2012, 16:17

Bukwa hat geschrieben:Ich habe heute bei der Post leider die Erfahrung machen müssen, dass Büchersendungen nicht an die Packstation gesendet werden dürfen.
Wahrscheinlich hast du bei der Post eine Aushilfe erwischt, die keine Ahnung hatte.
2. Welche Sendungen kann ich an einer Packstation empfangen?

DHL PÄCKCHEN, PLUSPÄCKCHEN, PAKET, RETOURE, EUROPAKET
Bücher-, Waren- und Fotopostsendungen, Groß- und Maxibriefe ohne Zusatzleistungen
Express national ohne Nachnahme
Nachnahmesendungen: Sie können Ihre Nachnahmepakete bequem mit EC-Karte (deutscher Banken) oder per Geldkarte (bis 200 EUR) direkt am Automaten bezahlen. Der maximal zulässige Nachnahme-Höchstbetrag an der PACKSTATION beläuft sich auf 1.500 EUR. Bitte beachten Sie auch Ihr EC-Karten Limit.
Sendungen aus dem Ausland, außer: Auslands-Nachnahme, Sendungen mit Zollgebühren, Sendungen für Selbstverzoller.

Bitte beachten Sie, dass eine Zustellung an eine PACKSTATION grundsätzlich nur möglich ist, wenn die Lieferung mit Deutsche Post DHL transportiert wird. Sendungen per Einschreiben oder Einwurfeinschreiben sind nicht zulässig.
Quelle: http://www.dhl.de/de/paket/privatkunden ... n/faq.html

Ich würde an deiner Stelle die Differenz aufgrund der falschen Beratung von der Post zurückverlangen.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9160
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von spiralnebel111 » Mi 4. Jul 2012, 22:31

Macht kein' Stress, ich habe gestern ein Buch an eine Packstation geschickt... :shock:

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Büchersendung an Packstation?

Beitrag von bookworms » Do 5. Jul 2012, 00:07

Bukwa hat geschrieben:Ich habe heute bei der Post leider die Erfahrung machen müssen, dass Büchersendungen nicht an die Packstation gesendet werden dürfen.
Traurig, aber wahr: Heutzutage haben viele 'Mitarbeiter' der Post leider erschreckend wenig Ahnung (nicht nur die Aushilfen :cry: )
Im Zweifel hilft nur, sich selbst auf der Homepage (oder in den Broschüren der Post - gibt's die noch?) schlau zu machen und mit einem entsprechenden Ausdruck ausgerüstet sein Anliegen vorzutragen...

Richtig ärgerlich wird es natürlich, wenn einen diese falschen Informationen so viel Geld kosten wie Bukwa!

Ich würde mich auf jeden Fall beschweren!

Antworten