Die Post bringt’s nicht

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Benutzeravatar
vitalis
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 15:57
Wohnort: Hademare, MK

Die Post bringt’s nicht

Beitrag von vitalis » Fr 31. Jan 2014, 16:52

Buchhändler Ulrich Dombrowsky aus Regensburg macht seinem Ärger Luft.
"Das Versandgeschäft ist für den Buchhandel eine zu sensible Sache, um sie einer verschlafenen Organisation zu überlassen", ärgert sich der Regensburger Buchhändler Ulrich Dombrowsky. Sein Ärger gilt insbesondere dem Umgang der Deutschen Post mit Büchersendungen.
Warum, das erfährt man in seinem Blogbeitrag auf boersenblatt.net: http://www.boersenblatt.net/692476/

Moranda
Beiträge: 1749
Registriert: Do 3. Aug 2006, 17:43

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von Moranda » Sa 1. Feb 2014, 16:44

Ich habe in letzter Zeit mehrere Büchersendungen durch Kurierdienste zugestellt bekommen.
Ist das eine Alternative? Oder eine Notlösung?

bebbi

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von bebbi » Sa 22. Feb 2014, 20:04

vitalis hat geschrieben:Buchhändler Ulrich Dombrowsky aus Regensburg macht seinem Ärger Luft.
"Das Versandgeschäft ist für den Buchhandel eine zu sensible Sache, um sie einer verschlafenen Organisation zu überlassen", ärgert sich der Regensburger Buchhändler Ulrich Dombrowsky. Sein Ärger gilt insbesondere dem Umgang der Deutschen Post mit Büchersendungen.
Warum, das erfährt man in seinem Blogbeitrag auf boersenblatt.net: http://www.boersenblatt.net/692476/
Ich finde die Argumentation nicht korrekt. Wer eine Versandart wählt, die billiger ist, weil sie nicht prioritär ausgeliefert wird, kann sich hinterher nicht beklagen und Service erwarten, den er nicht bezahlt hat.

sulky2806
Beiträge: 84
Registriert: Di 6. Okt 2009, 19:27

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von sulky2806 » So 23. Feb 2014, 19:13

Ich denke mal, dass einfach die Relationen noch stimmen müssen. Die Post sagt eine Zustellung "in der Regel innerhalb von 4 Werktagen" zu. Dass das dann auch mal 5 oder 6 Tage dauern kann, okay.

Aber in den geschilderten Fällen waren die Sendungen 9 bzw 14 Werktage unterwegs, wohlbemerkt : WERKTAGE und das vor Weihnachten! Ich finde, Ulrich Dombrowsky regt sich vollkommen zu Recht darüber auf, denn für derart lange Laufzeiten bei dem heutigen Stand der Technik ist das "billige" Porto trotz allem noch viel zu teuer!

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 179
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von Aristo » Di 11. Mär 2014, 23:59

Ich erlebe momentan in "beide Richtungen" Laufzeiten von weit über einer Woche ... warte aktuell seit zwei Wochen auf ein Buch ... normal ist das alles nicht mehr.

Leider sind die Kunden auch nicht bereit, mehr für den Versand zu zahlen - was ich auch verstehen kann.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
bookworms
Beiträge: 4871
Registriert: Do 3. Apr 2008, 01:47

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von bookworms » Mi 12. Mär 2014, 13:28

Hmm, dabei wollte ich schon seit ein paar Wochen anmerken, dass Büchersendungen schneller geworden sind. Ich hatte ein paar wirklich schnelle (2 Tage) Sendungen verschickt und auch bekommen.

Rieder333
Beiträge: 6
Registriert: Di 4. Mär 2014, 11:43

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von Rieder333 » Mo 17. Mär 2014, 14:15

In der Regel finde ich die durchschnittlichen Versandzeiten auch total in Ordnung. Aber es passiert eben leider doch ab und zu, dass etwas schief geht (von Falschzustellungen ganz zu schweigen...). Das Risiko möchte man dann verständlicherweise nicht eingehen.

surfzocker
Beiträge: 125
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 03:58

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von surfzocker » Mo 17. Mär 2014, 21:00

Aristo hat geschrieben:
Leider sind die Kunden auch nicht bereit, mehr für den Versand zu zahlen - was ich auch verstehen kann.
Das ist - Nein, das war schon immer - das Problem beim Onlinehandel ... zumindest, so wie ich dies temporär kennenlernen durfte. Der geneigte Kunde/Käufer erwartet Premiumleistung zum Standardtarif.
Sprich, am besten nix, oder sehr wenig für den Versand zahlen, aber schnellstmöglich die Zustellung erwarten ...

Manche GVK kompensieren dies durch eine Mischkalkulation in den Versandkosten/anteilig am Artikel usw. .... man kann dadurch natürlich nur die VSK selbst beeinflussen, nicht aber die Laufzeit über den Frachtführer.

Wird schwierig sein, heutzutage die Käuferwünsche in der Gesamtheit zu befiriedigen, auch von privater Verkäufer-Seite.

Die Erfahrung hat gelehrt: Je billiger das Preis- u. Artikelsegment, desto "billiger" auch das Gebahren des Konsumenten/Bestellers.
In Forum Veritas!

Benutzeravatar
vitalis
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 15:57
Wohnort: Hademare, MK

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von vitalis » Mo 17. Mär 2014, 21:04

surfzocker hat geschrieben:Die Erfahrung hat gelehrt: Je billiger das Preis- u. Artikelsegment, desto "billiger" auch das Gebahren des Konsumenten/Bestellers.
Kann ich abgrundtief seufzend bestätigen.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von d_r_m_s » Mo 7. Apr 2014, 13:24

die Post bringt - und zwar sehr schnell - 'unfrankierte' Büchersendungen wieder zurück ...

Samstag Vormittag am Schalter mit frischgedruckten Zettelchen frankieren lassen ... heute ist die erste Sendung schon wieder zurück, weil angeblich das Porto fehlte ...

dann kann ich nächstens auch zu den seltsamen Agenturen gehen, mehr als das Geld kassieren und nichts dafür tun werden die auch nicht ... :twisted:

bin mal gespannt, ob die zweite ankommt oder auch irgendwie Ärger macht ...

Benutzeravatar
Maulwurfshaufen
Beiträge: 6688
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 14:09
Wohnort: PR / Streusandbüchse

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von Maulwurfshaufen » Do 10. Apr 2014, 11:18

War heute zur Post, bezahle und kriege die Quittung, die Kollegin zieht ihre Schublade auf, guckt mich an: "Ist noch was?" "Ja, ich warte, bis die Marke drauf ist." - ???? "Naja, hier liegt eine unfrankierte Büchersendung." "Oh, das ist nicht nur eine, das sind drei. Lagen hier einfach auf der Waage und keiner da. War schon Montag. Wir haben schon beim Absender angerufen, aber es tut sich nichts."

Tja, die Bücher wird die Post unfrankiert bestimmt nicht befördern. Und auf wen wird dann geschimpft?
Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast.

Meine Fundgrube

mausi44
Beiträge: 834
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von mausi44 » Do 10. Apr 2014, 12:08

deshalb frankiere ich meine Sendungen selbst...

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von d_r_m_s » Do 10. Apr 2014, 13:58

mausi44 hat geschrieben:deshalb frankiere ich meine Sendungen selbst...
was leider den Nachteil hat, dass man das Absendedatum praktisch nie entziffern kann ...

die zurückgekommene Sendung war frisch gestempelt ... an der Stelle hatte der Absender (für den ich die Sendung mitgenommen hatte) das alte Porto mit weissem Papier überklebt ... drunter stabiler, glatter Karton ... Datum: .04.14 ... Klasse !

und auf bunten Briefmarken ist es nicht besser ... und das bei hypereiligen Käufern, die meistens genau wissen, dass die Post immer am nächsten Tag kommt ... :twisted:

mausi44
Beiträge: 834
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von mausi44 » Do 10. Apr 2014, 14:43

Na,da hab ich wohl bisher Glück gehabt...
Bisher gabs noch keine Probleme.

jimi hendrix
Beiträge: 556
Registriert: Di 23. Okt 2007, 19:07
Wohnort: Kehlbach, Rhein-Lahn-Kreis

Re: Die Post bringt’s nicht

Beitrag von jimi hendrix » Do 24. Apr 2014, 13:04

interessant und ich bin ja mal gespannt:
Die Deutsche Post begradigt die Logistikprozesse bei der Büchersendung
"Vier Tage sind das Maximum"

http://www.boersenblatt.net/793681/

Antworten