Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Preis?

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
bebbi

Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Preis?

Beitrag von bebbi » So 23. Mär 2014, 22:16

Hallo zusammen,

meine Vorräte an Musterbeutelklammern sind so gut wie aufgebraucht, da viele Sendungen, die ich bekomme so zugeklebt sind und ich doch das eine oder andere Buch verkauft habe und immer brav 2 Klammern nehme.

Wenn ich mit demnächst neue besorge - als Privatanwender brauche ich natürlich nicht mehrere Tausend ... -, wüsste ich natürlich im Laden, ob das Angebot fair ist. Welche Preisspanne ist ok und wo geht man besser nochmal wo anders gucken?

Grüße und Danke für Infos im Voraus

Bebbi
Zuletzt geändert von bebbi am Mi 26. Mär 2014, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von d_r_m_s » Mo 24. Mär 2014, 08:18

.
.
.
.
.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 3. Jan 2016, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.

mausi44
Beiträge: 832
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von mausi44 » Mo 24. Mär 2014, 09:14

Hallo Bebbi,

bei uns in Hamburg gibt es den Laden"Preis Oase".
Dort gibt es diese Klammern für 1,49 (100 Stück).
Oder schau mal bei Staples Markt.

bebbi

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von bebbi » Mo 24. Mär 2014, 14:13

Hallo zusammen,

danke für die Hinweise hier und per PM!
d_r_m_s hat geschrieben:deutlich mehr als 3 Euro für 100 Flachkopfklammern würde ich z.Z. nicht zahlen ...

das grössere Problem könnte sein, überhaupt ein lokales Angebot zu finden ...
Da ich nur eine Packung brauche, wäre bei Onlinebestellung das Porto viel zu hoch, denke ich.

GRüße

Bebbi

Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3589
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von d_r_m_s » Mo 24. Mär 2014, 14:53

.
.
.
.
.
Zuletzt geändert von d_r_m_s am So 3. Jan 2016, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.

zausel
Beiträge: 93
Registriert: So 24. Jan 2010, 18:09

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von zausel » Mo 24. Mär 2014, 16:19

Gibt es den Tedi bei dir in der Nähe? Dort habe ich letztens ein Päckchen Musterbeutelklammern mit 80 Stück für einen Euro gesehen.

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 733
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von digitalis » Mo 24. Mär 2014, 16:46

bebbi hat geschrieben: ...meine Vorräte an Musterbeutelklammern sind so gut wie aufgebraucht, ...
Wenn ich mir demnächst neue besorge - als Privatanwender brauche ich natürlich nicht mehrere Tausend ... -, wüsste ich natürlich im Laden, ob das Angebot fair ist. Welche Preisspanne ist ok und wo geht man besser nochmal wo anders gucken?
Hallo bebbi,
was hast Du gegen ein nettes kleines Pappdöschen mit 1000 Musterklammern drin? Ich bin inzwischen beim dritten Tausender angelangt und zahlte das letzte Mal € 18,20 dafür. Bei der netten Papier-, Büro-, Diverses-Händlerin samt Winzdruckerei hier in meinem Kaff (2000 EinwohnerInnen). Ich finde es sehr angenehm, nicht alle Nase lang Nachschub kaufen zu müssen.
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

kalokalokairi
Beiträge: 704
Registriert: So 16. Okt 2011, 11:41
Wohnort: 65719

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von kalokalokairi » Mo 24. Mär 2014, 19:45

Preistechnisch kann ich dir leider keinen Tipp geben - meine Packung hält schon seit Jahren.

Zu bekommen sind die Klammern normalerweise überall dort, wo man auch Luftpolsterumschläge bekommt - bei uns im Postlädchen.

Aber bitte tu dir und deinen Käufern einen Gefallen: Nimm Flachkopfmusterklammern, auch wenn sie 20 oder 50 Cent mehr kosten.

Die "Rundköpfe" rutschen gerne mal durch die vorgestanzten Löcher in Lupo-Umschlägen, was mit den Flachköpfen normalerweise nicht passiert.

bebbi

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von bebbi » Mo 24. Mär 2014, 19:59

kalokalokairi hat geschrieben:Die "Rundköpfe" rutschen gerne mal durch die vorgestanzten Löcher in Lupo-Umschlägen, was mit den Flachköpfen normalerweise nicht passiert.
Das ist auch meine Sorge, so dass ich höchstens einen davon nehme - ich nehme fast immer 2, manchmal drei, ganz selten auch nur eine Klammer. :-)

bebbi

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von bebbi » Mo 24. Mär 2014, 20:06

digitalis hat geschrieben:
bebbi hat geschrieben: ...meine Vorräte an Musterbeutelklammern sind so gut wie aufgebraucht, ...
Wenn ich mir demnächst neue besorge - als Privatanwender brauche ich natürlich nicht mehrere Tausend ... -, wüsste ich natürlich im Laden, ob das Angebot fair ist. Welche Preisspanne ist ok und wo geht man besser nochmal wo anders gucken?
Hallo bebbi,
was hast Du gegen ein nettes kleines Pappdöschen mit 1000 Musterklammern drin? Ich bin inzwischen beim dritten Tausender angelangt und zahlte das letzte Mal € 18,20 dafür. Bei der netten Papier-, Büro-, Diverses-Händlerin samt Winzdruckerei hier in meinem Kaff (2000 EinwohnerInnen). Ich finde es sehr angenehm, nicht alle Nase lang Nachschub kaufen zu müssen.
Ich bestell doch auch regelmäßig was, so kommen doch auch neue Klammern wieder rein und auf die Dauern sind vielleicht 2 Verkäufe im Monate der Schnitt - wobei ein Teil auch als Paket oder normaler Brief rausgeht. Da reichen Großpackungen ja ewig ... :-)

bebbi

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von bebbi » Mo 24. Mär 2014, 20:12

zausel hat geschrieben:Gibt es den Tedi bei dir in der Nähe? Dort habe ich letztens ein Päckchen Musterbeutelklammern mit 80 Stück für einen Euro gesehen.
In ereichbarer Nähe. Falls mal jemand aus der Familie da vorbei kommt, muss er mal gucken. :-)

mausi44
Beiträge: 832
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von mausi44 » Mo 24. Mär 2014, 21:05

Bei Rundkopfklammern steche ich selbst die Löcher mit einer Ahle.
Man kann auch Stricknadeln nehmen.
Also bei mir rutschen die Klammern nicht mehr durch,da ich nicht die vorgestanzten Löcher nehme.

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 733
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von digitalis » Di 25. Mär 2014, 12:28

bebbi hat geschrieben: Da reichen Großpackungen ja ewig ... :-)
Das ist ja das Gute dran! :)
Rundkopfklammern besorge ich mir nie, denn die rutschen nicht nur durch die Löcher, sondern sind auch noch ganz leicht und murksig im Material. Aber wenn ich welche zugesandt kriege, verwende ich sie natürlich wieder - auch nur eine, zusammen mit einer stabilen Flachkopfklammer. Weil ich aber immer zu spät daran denke und die Löcher dann bereits eingestanzt sind, muss ich in einen kleinen Streifen Textilklebeband einen Schlitz machen und ihn um den Rundkopf frickeln, damit der nicht mehr türmen kann. Das Verpacken ist harte, zeitraubende Arbeit! :wink:
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

kalokalokairi
Beiträge: 704
Registriert: So 16. Okt 2011, 11:41
Wohnort: 65719

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von kalokalokairi » Di 25. Mär 2014, 20:54

digitalis hat geschrieben: ...
Das Verpacken ist harte, zeitraubende Arbeit! :wink:
Jaja, wir armen kleinen privaten Verkäufer leiden schon ganz schön hier - entweder verkauft man wochen- und monatelang kaum etwas oder schafft sich halbtot mit der Plackerei, gleich vier (oder noch mehr!) Musterbeutelklammern in einer einzigen Woche in (eventuell auch noch selbst zu stanzende!) Löchlein zu befördern! :wink: :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
digitalis
Beiträge: 733
Registriert: So 29. Jul 2007, 01:06

Re: Musterbeutelklammer: Was ist ein fairer Presi?

Beitrag von digitalis » Mi 26. Mär 2014, 07:49

kalokalokairi hat geschrieben: Jaja, wir armen kleinen privaten Verkäufer leiden schon ganz schön hier - entweder verkauft man wochen- und monatelang kaum etwas oder schafft sich halbtot mit der Plackerei, gleich vier (oder noch mehr!) Musterbeutelklammern in einer einzigen Woche in (eventuell auch noch selbst zu stanzende!) Löchlein zu befördern! :wink: :lol: :mrgreen:
Und dann noch dauernd zum Briefkasten gehen - zu Fuß! - Bewertungen und Versandnachrichten schreiben, bibbern ob das Buch ankommt, im Forum dumm Tüüch schreiben und vor Allem das viele Geld zählen und verstecken.
NIIEEE würden wir das freiwillig machen! :)
It Comes Like It Being Must!

Mein Bücherangebot

Antworten