Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 179
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von Aristo » Fr 10. Mai 2019, 10:51

Ich freue mich, dass Spiralis Petition doch so einen Unterschriftserfolg hat! :D

Ich habe das Interviev mit dem Post-Manager gelesen und ganz ehrlich, dem geht doch völlig am Gesäß vorbei, ob solche Plattformen wie i-bäh, booklooker etc. und die daran hängenden Verkäufer und deren Einnahmen damit so langsam den Bach runter gehen! :evil: "Ein breiteres Buch passt nicht mehr in die Kiste" ... ach, seit Jahren geht das, aber plötzlich nicht mehr?? Wenn ich die Postboten hier mit ihren Gefährten sehe, da passen noch ganz andere Dinge rein ... Für mich sind solche Aussagen an Arroganz nicht zu überbieten. (gut, das ändert jetzt nix, aber das musste mal gesagt werden :lol: ).

Ich drück uns mal die Daumen, dass vielleicht doch was bei rauskommt!
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 10. Mai 2019, 12:00

Und weiß jetzt das ebay-forum was?
Sieht auf der Unterschriftenliste nicht so aus...

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 10. Mai 2019, 12:05

Habs gefunden und den Link gesetzt, vielleicht könnte jemand ausführlicher werden?
Habe Klickarm...

Benutzeravatar
Rotfeder
Beiträge: 97
Registriert: Do 2. Aug 2018, 16:39
Wohnort: Weser-Ems

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von Rotfeder » Fr 10. Mai 2019, 12:55

Wie findet ihr das: https://www.boersenblatt.net/2019-05-09 ... 51771.html?

Ich erlebe Booklooker immer als sehr engagiert und kundenfreundlich. Keine Anfrage bleibt unbeachtet, und konstruktiven Ideen gegenüber zeigt man sich offen. Manchmal antwortet gar der Chef persönlich - das finde ich toll!

Aber hier hätte ich eigentlich mehr Rebellion, mehr Verve erwartet - im Sinne der Käufer, der vielen großen und kleinen Verkäufer und des eigenen Geschäftsinteresses. Meine Meinung.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 10. Mai 2019, 13:27

Ja, ich auch!

Ich lese gerade mal ein bißchen herum: Post macht Riesengewinne, aber es reicht nicht:
" ...Post das Gewinnziel 2020 von mindestens fünf Milliarden Euro..."
Und wir bezahlen das. Es ist zum k.....

KaDy
Beiträge: 1
Registriert: Fr 10. Mai 2019, 14:00

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von KaDy » Fr 10. Mai 2019, 14:09

Wenn die Post diese extreme Kostenerhöhung damit begründet, dass sperrige Sendungen für die Briefträger schwer zuzustellen seien, müsste sie für Büchersendungen, die an Packstationen versendet werden, einen güntigeren Preis anbieten.

So wie Hermes. Da ist die Zustellung eines Päckchens an einen Hermes-Paketshop 60 Cent billiger als die Zustellung an der Haustüre.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 10. Mai 2019, 15:10

Mann könnte ja - da sowieso sortiert wird - die ganz dicken, die wohl gar nicht so oft vorkommen, weil es ja nur bis 1 kg geht, zu den Päckchen sortieren. Fertig.
Oder von 15 cm auf 10 oder 12 cm senken, das ginge auch noch. Aber diese 5 sind fürchterlich.

amorist
Beiträge: 47
Registriert: Mo 12. Mär 2012, 01:03

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von amorist » Fr 10. Mai 2019, 15:50

Pippilottastrumpf hat geschrieben:
Do 23. Aug 2018, 13:14
Kann man dir alten Marken denn noch aufbrauchen? Ich meine hier die Internetmarken, die ich noch zu Hauf liegen habe. Die kann man ja schlecht "aufstocken". Danke für Eure Antworten.
Ich habe bisher die Differenz immer mit Briefmarken aufgefüllt (Werte kann man auch über das Internet kaufen) und nie Probleme damit bekommen. Beim nächsten Verkauf werde ich die Sendung mal in der Postagentur aufgeben und sehen was passiert.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Fr 10. Mai 2019, 16:46

So, letzter Aufruf für die Unterschrift gegen die Erhöhung des Portos und so weiter.
Irgendwann zwischen 18 und 19 Uhr mache ich Schluß, damit der 10.5. als Datum noch gilt.
Abends kann ich nicht ins Internet.

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2945
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von antje » Sa 11. Mai 2019, 09:58

Ich hab leider erst gestern Abend von deiner Kampagne gelesen, Spirali, und mein Mann und ich haben natürlich noch schnell unterzeichnet. Aber sie scheint ja noch nicht beendet zu sein - soll ich sie denn noch auf Facebook teilen oder lohnt es sich definitiv nicht mehr?
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

jak
Beiträge: 40
Registriert: So 10. Feb 2013, 21:04

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von jak » Sa 11. Mai 2019, 11:45

antje hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 09:58
Ich hab leider erst gestern Abend von deiner Kampagne gelesen, Spirali, und mein Mann und ich haben natürlich noch schnell unterzeichnet. Aber sie scheint ja noch nicht beendet zu sein - soll ich sie denn noch auf Facebook teilen oder lohnt es sich definitiv nicht mehr?
Hallo antje,
ich bin zwar nicht angesprochen, würde aber sagen: gerne weiter verbreiten, wenn das Ergebnis der Petition ggf. auch über den Stichtag 10. Mai an Entscheidungsträger (Deutsche Post, Bundesnetzagentur, ...) weitergeleitet wird. Der 10. Mai war ja "nur" die offizielle Einspruchsfrist bei der Bundesnetzagentur. Protestieren können (und sollten!) wir dagegen jedoch auch weiterhin. Nur gegenüber der Bundesnetzagentur haben wir eben keinen rechtsverbindlichen Anspruch mehr, gehört zu werden.

Schönes Wochenende euch allen

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 11. Mai 2019, 11:52

Auf jeden Fall teilen - und insebesonders die facebook- und ebay-leute bitten es ebenfalls zu tun, kann doch heutzutage eigenlich nicht so schwer sein mit dem Verbreiten? Oder???
Also: von denen, die ich persönlich, sei es einzeln oder in einer Gruppenmail per BCC, oder in meinem Chat angeschrieben habe, haben sehr viele unterschrieben, aber ich habe mein Pulver verschossen*, da geht höchstens noch eine oder zweie, die ich noch einmal erinnere.
Ich habe die Petition abgesendet und dann beendet. Habe danach gemerkt, dass es beim Senden überhaupt keinen Unterschied macht, ob die Petition beendet ist oder nicht, also habe ich sie weiterlaufen lassen.
Wenn es sich lohnt, schiebe ich noch Unterschriften nach! Also: auf die Plätze fertig los! Es muss eine echte Steigerung geben, damit man sieht, dass es nur an der Zeit liegt, dass es nicht mehr sind!
Hat jemand viele booklooker-Leute in seinen Mailkontakten? Oder anderweitig viele Kontakte? Dann los auf den BCC und ein paar nette Zeilen dazu.
Wer mehr wissen will, kann es ja hier nachlesen (ich hatte den Link in etlichen meiner Mails), das ist ausführlich genug!
So ziemlich jeder der kauft und verkauft müsste eigentlich ein starkes Interesse haben, zu unterschreiben! Bin gespannt.

*Aber natürlich gebe ich nicht auf!!!

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 11. Mai 2019, 14:17

Mein Schwesterchen erzählt mir gerade, dass auch auf der Facebookseite von booklooker nix steht - weder über die Portoerhöhung und Verminderung der Maße, als auch über die Petition oder so.

Damit es nach was aussieht, bräuchen wir wenigstens noch schnell 800 Unterschriften - ach, wenn die Leute es doch bloß wüßten. Eigentlich müßte es wie eine Lawine abgehen.

Ich habe vor kurzem fast alle meine Kontakte in den yahoo-mails gelöscht, sonst könnte ich jetzt alle meine Verkäufer und Käufer (über 1000) auf einmal erreichen. Ich ärgere mich.
Aber vielleicht kann es jemand anders?
Die Leuts von ebay und booklooker bräuchten wir... :?

briefmarkenjaeger
Beiträge: 673
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von briefmarkenjaeger » Sa 11. Mai 2019, 17:04

@spiralnebel: Ich habe den Hinweis zur Petition in meine Bestellbestätigungen eingefügt, aber ich würde nicht auf die Idee kommen, ehemalige Kunden anzumailen, weil das nach hinten losgehen könnte. Sie könnten sich durch die Mail belästigt fühlen.
Wenn du es doch riskieren möchtest, so kannst du sämtliche Käufe/Verkäufe der letzten 2 Jahre in der gleichnamigen Menüfunktion von Booklooker über Download Käufe/Verkäufe herunterladen - dort kann man dann die Felder auswählen, die man herunterladen möchte (man müsste also das Feld E-Mail-Adresse des Handelspartners auswählen).

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post: Preise für Büchersendungen werden erhöht

Beitrag von spiralnebel111 » Sa 11. Mai 2019, 18:49

Naja, könnte schon als Belästigung empfunden werden, andererseits ist es ja auch wichtig. Wobei ich zweifle, dass der Protest nützt, aber wer weiß... aufgeben is nich.
Ich guck mal. Bin auch k.o und habe Schulterschmerzen, mal sehen.
Auf jeden Fall: dankeschön!

Antworten