Seite 1 von 1

Abweichende Versandadresse

Verfasst: Di 24. Jul 2018, 23:00
von Aristo
Ab und zu bestelle ich hier ja auch mal ein Buch und dann lasse ich es mir dann fast immer an meine Büroadresse schicken.

Immer öfter wird die Versandanschrift aber nicht beachtet und für mich bedeutet das, das Buch von der Postfiliale abzuholen. Oder es wird zwar die Anschrift beachtet, aber nicht die Firma dazu geschrieben (tja, mein Name steht nicht am Firmenzaun...) . Und so weiter und so weiter. Sagt man was, bekommt man meist noch nicht mal eine Entschuldigung. Von mir gibt es dann je nach Zustand des Buches nur zwei oder drei Sterne.

Jetzt frage ich mich so langsam, ob die Verkäufer ihre Bücher verkaufen, weil sie sie ja nicht lesen können?? :mrgreen:

Wie sind Eure Erfahrungen damit?
Ich als Verkäufer finde, die abweichende Lieferanschrift ist in der Benachrichtigungsmail von BL wirklich nicht zu übersehen!

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Mi 25. Jul 2018, 05:05
von briefmarkenjaeger
Das ist mir bisher einmal passiert, dass ich die Lieferadresse nicht beachtet hatte. Ich hatte somit versehentlich an die Rechnungsadresse versendet. Selbstverständlich habe ich mich beim Kunden entschuldigt und ihm die Versandkosten erstattet. Seitdem ist mir solch ein Fehler aber nie wieder passiert.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Mi 25. Jul 2018, 05:52
von spiralnebel111
Vielleicht muss man noch mal eine Extramail schicken und auf die abweichende Lieferanschrift hinweisen. Mir ist bei anderen Gelegenheiten aufgefallen, dass die booklooker-mails höchstens überflogen werden.
Als Verkäufer schreibe ich in der Zahlungsinformation - persönliche Mail - "und die abweichende Lieferanschrift wird beachtet" was ich erst einmal geschrieben habe, vergesse ich nicht so leicht. Zwischen der ersten booklooker-mail und dem Absenden liegen ja manchmal einige Tage.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Mi 25. Jul 2018, 06:15
von briefmarkenjaeger
Eigentlich ist die Lieferadresse schon eindeutig in der Booklooker-Email hinterlegt und selbst wenn man zusätzlich mit extra Text darauf hinweisen sollte, so könnte auch dies auch übersehen werden, wenn man nicht aufmerksam liest.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Mi 25. Jul 2018, 07:27
von digitalis
Ja, eigentlich ist das eindeutig. Aber mir ist es auch schonmal passiert, ein Buch an die Rechnungsadresse zu schicken. Ich entschuldigte mich und erfreulicherweise war der Käufer sehr liebenswürdig und nahm es mir nicht krumm. Seitdem habe ich richtig Muffe vor abweichenden Adressen und passe schwer auf. Aber es stimmt schon, die meisten Menschen - einschließlich mir - können nur die ersten zwei Zeilen oder so lesen, der Rest ist irgendwie unsichtbar. :oops:
Es würde eventuell helfen, wenn booklooker bei abweichender Lieferadresse den bösen roten Kasten obendrüber machte, der sonst auftaucht, wenn mensch beim Einstellen was Wesentliches verpeilte. Der fällt auf! :shock:

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Mi 25. Jul 2018, 14:14
von mausi44
Also ich habe noch nie eine Lieferadresse übersehen.Wenn man auf seine Verkäufe geht und dort auf den Namen klickt,erscheint doch alles,sogar ein eventueller Zusatztext des Käufers.Dazu muß ich nicht die komplette Mail im Posteingang lesen.Da ich die Adresse eh kopiere und die Etiketten ausdrucke,ist das einfacher,als die ganze Mail zu lesen.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Do 26. Jul 2018, 09:36
von tzgermany
Mir ist das bislang nicht passiert, aber mehrmals fast. Grund dafür ist, dass ich als Versandgrundlage immer die Quittung nehme. Dort steht aber leider weder Zeile 2 des Namens, noch das Bestimmungsland oder eben eine abweichende Lieferadresse drauf. Für mich bedeutet das, immer kontrollieren zu müssen, ob einer dieser Faktoren hier betroffen ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass andere auch mit der Quittung arbeiten und den Kontrollschritt übersehen.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Do 26. Jul 2018, 17:34
von briefmarkenjaeger
Ich verwende als Verkäufer zur Bestellabwicklung die Benachrichtigungs-Email von Booklooker. Meiner Meinung nach sollte Booklooker an dieser Email nichts ändern.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Do 26. Jul 2018, 17:50
von Pauline XY
Mir ist es noch nicht passiert, dass ich die Lieferanschrift übersehen habe, aber ich bin ja auch noch Anfänger.

Wie wär's mit dem Textfeld bei der Bestellung ? Vielleicht nochmal den Zusatz: Bitte abweichende Lieferanschrift beachten - wichtig !!

Das ist zwar keine Garantie (meine Zusätze wurden schon übersehen bei Bestellung), aber zumindest nochmal ein Hinweis.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Do 26. Jul 2018, 18:01
von tzgermany
briefmarkenjaeger hat geschrieben:
Do 26. Jul 2018, 17:34
Ich verwende als Verkäufer zur Bestellabwicklung die Benachrichtigungs-Email von Booklooker. Meiner Meinung nach sollte Booklooker an dieser Email nichts ändern.
Die E-Mail enthält auch meiner Ansicht nach alle benötigten Informationen. Nur möchte ich nicht eine E-Mail und eine Quittung ausdrucken, das ist mir zu viel Papier.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Sa 28. Jul 2018, 02:02
von Okapia
Eben WEIL mir das auch schon mal passiert ist :oops: , benutze ich die bl-Bestellmail gar nicht mehr!!!!! Da übersieht man einfach zu leicht irgendwas. Das ist nur noch ein Hinweis für mich im Postfach, oh, was verkauft, musst dich drum kümmern, und mehr nicht!!!

Ich logge mich dann ein, bekomme den "Verkauft" Hinweis und klicke dann als erstes auf den Nickname-Link, der zur Liefer- u. Re.-Adresse führt. Nachdem ich einmal einen dringenden Hinweis des Käufers (Antiquariat, sehr dringender Versand, ausführlicher Text) übersehen habe, ist das quasi in Fleisch und Blut übergegangen, nachzusehen, ob der Käufer etwas hinzugeschrieben hat. Ist sehr selten, aber der eine Patzer hat mir gereicht. Anschließend Bestellmail-Kontodaten-Rechnung versenden.

Wenn das Buch verpackt wird, logge ich mich ein und rufe die Adressenseite auf. So kann ich niemals eine abweichende Lieferadresse und Hinweise des Käufers übersehen und anschließend auch gleich als verschickt markieren. Alles ein Abwasch. :)

Nur wenn der Käufer eine separate mail geschrieben hat, das muss man leider im Hinterkopf behalten. Oder sich im Notizfeld eine solche hinterlegen.

Ich finde, so klappt das ganz gut und bisher fehlerfrei :D

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Mo 30. Jul 2018, 12:56
von BlackFox
Mir ist bisher zum Glück auch noch keine abweichende Lieferanschrift durch gerutscht

Ich händel das so ähnlich wie Okapia. Da ist recht wenig verkaufe, lese ich die Booklookermail, logge mich aber auch gleichzeitig bei booklooker ein und überprüf das Ganze dort noch mal.
Bei Versand schau ich auch über booklooker, es sei denn in der E-Mail steht eine völlig andere Lieferadresse als im Profil des Käufers hinterlegt ist.

Re: Abweichende Versandadresse

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 20:48
von hmJena
Ihr habt beim Bestellvorgang die Möglichkeit eine persönliche Nachricht anzufügen. Da könnte z.B. stehen:
"Wenn die Sendung größer als mein Briefkastenschlitz (20x3cm) ist, bitte an die abweichende Lieferadresse senden". Als Verkäufer gebe ich meist die Rechnungsadresse des Kunden statt meiner eigenen als Absender an, damit die Sendung dorthin geliefert wird, falls es mit der Lieferadresse nicht klappt. Bitte denkt immer daran, was am Briefkasten und Klingelschild steht, z.B. "Wohnheim, Schreiber" oder "Katz bei Hundt".