büchersendungen preiserhöhungen

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Sobine1
Beiträge: 2
Registriert: So 23. Jun 2019, 20:38

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Sobine1 » Mo 24. Jun 2019, 13:41

Juhu ich nochmals ----- also ich sehe auch Ratlosigkeit bei Euch... ich werde die Bücher auch mal pausieren bis auf die wo ich so oder so mit Paket oder Päckchen versende das mache ich meist bei Hermes und die haben die Preise noch nicht neu erhöht ... und ich warte dann erstmal ab bis das in booklooker dann durch ist ...
lg von
Sobine

jak
Beiträge: 40
Registriert: So 10. Feb 2013, 21:04

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von jak » Mo 24. Jun 2019, 13:55

spiralnebel111 hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 13:19
Die Post hat die ganze Sache äußerst diskret gehandhabt.
Da hast Du absolut recht. Umso weniger verstehe ich, weshalb Verkaufsplattformen, aber auch der Börsenverein des deutschen Buchhandels sich nur zaghaft bzw. sehr, sehr spät öffentlich positioniert haben.

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 180
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Aristo » Mo 24. Jun 2019, 14:56

Booklooker hat doch auch reagiert, schreibt u.a. zum Thema Mehrfachbestellungen:

"- Im Falle einer Bestellung mehrerer Artikel durch einen Kunden legen wir für die Berechnung der Versandkosten ein Mindestgewicht von 1.001g zugrunde, wenn das berechnete Versandgewicht über 300g liegt. Hintergrund ist, dass eine Überschreitung der maximal erlaubten Höhe von 5cm im Falle einer Mehrfach-Bestellung mit einem Gewicht über 300g sehr wahrscheinlich ist."

nachzulesen *hier*
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9160
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von spiralnebel111 » Mo 24. Jun 2019, 17:46

Ich werde meine Bilder- und Handarbeitsbücher nachmessen und eventuell rausnehmen. Preise habe ich schon erhöht. Mal sehen ob sich überhaupt etwas tut.
Etliche Preise habe ich auch etwas erhöht, als Gegengewicht, weil ich vermute, dass es, wenn es ruckelt, auf meine Kosten ruckelt.
Wie gesagt: wenn sich überhaupt noch etwas tut.

Benutzeravatar
Aristo
Beiträge: 180
Registriert: So 7. Aug 2011, 11:06
Kontaktdaten:

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Aristo » Mo 24. Jun 2019, 20:33

Ich habe meine Versandkosten auch heute angepasst. Sollte jemand noch vorher kaufen, reduziere ich natürlich nochmal.
Gruß - Aristo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Meine Angebote bei booklooker

wega
Beiträge: 58
Registriert: Do 27. Dez 2012, 09:08

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von wega » Di 25. Jun 2019, 14:49

Aristo hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 14:56
Booklooker hat doch auch reagiert, schreibt u.a. zum Thema Mehrfachbestellungen:

"- Im Falle einer Bestellung mehrerer Artikel durch einen Kunden legen wir für die Berechnung der Versandkosten ein Mindestgewicht von 1.001g zugrunde, wenn das berechnete Versandgewicht über 300g liegt. Hintergrund ist, dass eine Überschreitung der maximal erlaubten Höhe von 5cm im Falle einer Mehrfach-Bestellung mit einem Gewicht über 300g sehr wahrscheinlich ist."

nachzulesen *hier*
booklooker scheint das schon umgesetzt zu haben.
Ein Käufer hat sich eben über die Versandkosten (Päckchenporto) beschwert, die nicht zu meiner Gewichtstabelle passen. Es ist eine Mehrfachbestellung mit über 300g
Na das kann ja heiter werden. Ich muss mir eine Standardantwort überlegen, die ich kopieren kann.

mausi44
Beiträge: 838
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von mausi44 » Di 25. Jun 2019, 15:40

Ich denke,das kaum noch einer Bücher für wenige Cent kauft,wenn er das achtfache oder mehr an Porto zahlen muß.Ich rede hier von Einzelbestellungen.Es sei denn,es ist ein eher seltenes Exemplar.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9160
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von spiralnebel111 » Di 25. Jun 2019, 15:57

Ich warte mal ab. Man kann ja kommunizieren. Aber es bleibt scheußlich. Der Kuckuck soll sie holen. (Nein, nicht die Bücher...).

Westfalen-Krimi1
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 17:25

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Westfalen-Krimi1 » Di 25. Jun 2019, 16:41

Ich habe zwar noch die alten Konditionen, aber schon vor einigen Tagen folgenden Text zur Info in meinen Versandbedingungen hinterlegt:

"Bitte beachten!!!!

Die Deutsche Post erhöht das Porto für Bücher-Warensendungen zum 01.07.20149
wie folgt:
bis 500g = 1,90 Euro!!!!
Bis 1000g = 2,20 Euro!!!!
Darüber hinaus werden neue Höchstmaße einer Büchersendung gelten:
35 x 25 x 5 cm!! Bücher, die dicker als 5cm sind, müssen dann also per Päckchen verschickt werden!!
Ausnahme: Bücher, die bis 2 cm dick (incl. Verpackung!!!) sind, können per Großbrief (ab 1.7.2019 = 1,55 Euro) verschickt werden! Gilt auch für CD im Jewel-Case und für DVD!
Ein Problem ergibt sich auch bei der Bestellung mehrerer Bücher, da durch die Höchstmaße möglicherweise KEINE 2 Bücher mehr in eine Versandtasche passen.
Ich garantiere allen Käufern: ich werde bei Mehrfachbestellungen IMMER den GÜNSTIGSTEN Versand wählen und dem jeweiligen Käufer in der Rechnung das Porto erläutern. Bei Unklarheiten bitte fragen!!!
Ein kleiner Tipp: bis zu 4 „normale“ Taschenbücher kann man im S-Päckchen der Deutschen Post versenden. Kostet 3,79 Euro, was einem Einzelportopreis pro Buch von 0,95 Euro entspricht. Auch hier gilt ein Höchstmaß: (35 x 25 x 10cm – 2,0 kg)!"

Ab dem 1.7.19 werde ich noch einen Hinweis direkt im Angebot einstellen. Wer dann noch kauft, ist selber schuld!

Westfalen-Krimi1
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 17:25

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Westfalen-Krimi1 » Di 25. Jun 2019, 16:45

grrrrrrrrrrrrrr.....2019!!!!

Westfalen-Krimi1
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 17:25

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Westfalen-Krimi1 » Di 25. Jun 2019, 17:52

Noch ein Tipp nach erfolgreichem Versuch:

2 Bücher, die zusammen ca. 800g (jeweils um die 400 Seiten) wiegen und weder übereinander noch hintereinander in die erlaubte Versandtasche passen, lassen sich problemlos, mit dünner Pappe und in Packpapier verpackt, als Büchersendung bis 1000g verschicken. Deswegen: VORSICHT bei überhöhten Versandkosten!!! ( Stichwort: geht nur als Päckchen!) Meine geteste Variante hatte im Endergebnis folgende Daten:
Gewicht: ca 850g
Maße: 28x21x4,5 cm

Es sei denn, man darf Bücher nur in diesen Versandtaschen verschicken. Dazu habe ich aber keine Angaben gefunden. Falls jemand besser informiert ist, bitte mal die Info geben.

Alsterperle
Beiträge: 420
Registriert: Di 7. Jul 2015, 20:36

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Alsterperle » Di 25. Jun 2019, 19:54

Es gibt bei der Post so eine Art 'Verpackungshandbuch' mit Tipps WIE
man verpacken sollte.
Vorschriften für bestimmte Versandtaschen gibt es nicht.
Ich verpacke auch so wie du es beschrieben hast. Dagegen spricht nichts.
Habe selber auch schon Bücher bekommen verpackt in:
Plastiktragetaschen, Tapeten, BIO-Mülltüten, Zeitungspapier.
Das war dann noch so gefaltet wie ein Umschlag mit Musterbeutelklammern.
Ja, Ideen muss man haben :wink:
Gruß
Alsterperle

wega
Beiträge: 58
Registriert: Do 27. Dez 2012, 09:08

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von wega » Mi 26. Jun 2019, 08:04

Beitrag gelöscht, weil ich mich versehen habe.
Zuletzt geändert von wega am Mi 26. Jun 2019, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.

Westfalen-Krimi1
Beiträge: 19
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 17:25

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Westfalen-Krimi1 » Mi 26. Jun 2019, 09:51

??????

Wie kann das sein, wenn Du die Kostentabelle 1:1 übernommen hast???? Und die Gewichte natürlich korrekt eingegeben wurden......

Wandsbek
Beiträge: 13
Registriert: So 21. Okt 2018, 18:47

Re: büchersendungen preiserhöhungen

Beitrag von Wandsbek » Mi 26. Jun 2019, 13:19


Antworten