Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Alles zum Thema Versand (Versandkosten, Versandarten, Verpackung, verschiedene Versand-Anbieter)
Karl Lustig
Beiträge: 1
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 14:03

Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von Karl Lustig » Mo 1. Jul 2019, 14:19

Bei den neuen Preisen der Post - verschoben auf 1.1.20 - kann man keine Bücher mehr verkaufen - fast alle Bücher sind dicker als 50 mm.

Die Deutsche Post greift mal wieder gehörig in unseren Geldbeutel.

Wenn man könnte sollte man die Post nicht mehr nutzen.

Booklooker und alle, welche mit Büchern handeln müssten an die Post bzw. an die Politik herantreten, damit die Maße der 500 g und 1000 g Büchersendungen zumindest in alter Form (ggf. mit geringfügiger Portoerhöhung) wieder eingeführt werden.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von spiralnebel111 » Mo 1. Jul 2019, 16:04

Es ist aufgeschoben worden!!!
Um ein halbes Jahr!
Und herangetreten war ich schon, aber wir müssen es wieder machen und uns an die Politik wenden.
Wer hat eine Idee???
Da ich es schlecht gemacht habe, muss jemand anderes ran.

Jessie2109
Beiträge: 1
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 16:34

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von Jessie2109 » Mo 1. Jul 2019, 16:38

Hallo, ich war gerade bei der Post und die wussten von nichts! Was soll man denn jetzt machen??? Mit dem offiziellen Schreiben der Post wieder hin und sagen, dass man z.B. die 30Cent wiederhaben möchte??? Ich bin bestimmt nicht geizig, aber wenn das jetzt bis zum 01.01.2020 immer so ist, lasse ich das lieber bleiben.

Benutzeravatar
antje
Beiträge: 2945
Registriert: Do 22. Sep 2005, 11:39
Wohnort: Nochthessen

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von antje » Mo 1. Jul 2019, 16:47

Hier tät es dann von der Post selbst stehen: https://www.dpdhl.com/de/presse/pressem ... e-ein.html

Ich hab mir die Pressemitteilung ausgedruckt, die kriegt mein Briefträger hingehalten, wenn er meine Büchersendungen mitnehmen will und von nix weiß... :-)

Es ist doch nicht zu fassen...
Viele Grüße, Antje
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können - Mark Twain

http://www.booklooker.de/friebis

Benutzeravatar
Rotfeder
Beiträge: 97
Registriert: Do 2. Aug 2018, 16:39
Wohnort: Weser-Ems

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von Rotfeder » Mo 1. Jul 2019, 16:56

Sehe auch gerade auf den Internetseiten der Deutschen Post, dass sie jetzt beide Versandarten (=vier Produkte) bis Jahresende parallel laufen lassen wollen:

https://www.deutschepost.de/de/b/bueche ... ional.htmlBüchersendung national[/url]
https://www.deutschepost.de/de/w/bueche ... ndung.htmlBücher- und Warensendung[/url]

Was soll der Blödsinn denn? Da ist es ja kein Wunder wenn die Mitarbeiter*innen in den Annahmestellen total desinformiert sind. :roll:

Jetzt dürfen wir uns also sogar selbst aussuchen, ob wir unsere Bücher lieber günstig und mit ausreichenden Abmessungen verschicken möchten, oder lieber teurer und auf 5 cm begrenzt. Man fasst es nicht ... :lol:

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von spiralnebel111 » Mo 1. Jul 2019, 18:49

Ich druck mir auch eines aus.
Aber die meisten Bücher werfe ich in den Briefkasten. Was wird das wohl?
Na, noch habe ich keine Bestellung.

wega
Beiträge: 58
Registriert: Do 27. Dez 2012, 09:08

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von wega » Mo 1. Jul 2019, 19:30

In einem Buchtauschforum habe ich ein paar interessante Dinge gelesen, u.a. dass die alten Preise nur dann gelten, wenn man selber frankiert. Lässt man in den Postagenturen frankieren, dann gelten die neuen.

Die nächsten 6 Monate werden .... ehem .... interessant

Wandsbek
Beiträge: 9
Registriert: So 21. Okt 2018, 18:47

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von Wandsbek » Mo 1. Jul 2019, 23:19

So entsandte die Mutter denn den hilfreichsten aller Söhne, bewaffnet mit dem Ausdruck der magischen "Pressemitteilung der Deutschen Post" an den Ort, wo die gewaltigen Posteinlieferungsannehmer herrschen.
Allein, der Pressemitteilungszauber verpuffte wirkungslos. Noch bevor der tapfere Recke ihn einsetzten konnte, war die Sendung mit 1,90 frankiert, brutal in BAWÜ umbenannt, und höhnisch gaben dem Mutigen die Gewaltigen das 3-fachgefaltete, null-Emissionen beteuernde "Produkte und Preise auf einen Blick" mit auf den schmachvollen Rückzug.

Schnaubend, Kampf- und Rachepläne schmiedend in ihrer Höhle die Mutter.....
(Verpassen Sie nicht die nächste Folge..............wie wird es weitergehen?)

Benutzeravatar
Rotfeder
Beiträge: 97
Registriert: Do 2. Aug 2018, 16:39
Wohnort: Weser-Ems

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von Rotfeder » Di 2. Jul 2019, 01:23

Wahrlich, man ist gespannt und leidet schon heuertags arge Marter ob dieser famosen Geschicht. Welch List die Mutter alsbald ersinnen mag? Dreuet neuerliche Unbill? Auf das Wandsbeck uns nicht lang Weil harren lasse ...

mausi44
Beiträge: 834
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von mausi44 » Di 2. Jul 2019, 03:50

In meiner kleinen Postfiliale im Tabakladen waren gestern schon die 0,10€ Briefmarken für den Standardbrief ausverkauft,der ja nun 0,80€ kostet!

norskegutt
Beiträge: 3
Registriert: Di 26. Mär 2019, 13:14

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von norskegutt » Di 2. Jul 2019, 09:57

Meine Empfehlung:

Auf der Post(filiale) Handy bereit halten, im Browser die entsprechende Seite aufrufen und vorzeigen, falls er/sie Probleme bereitet. Im Zweifel nach Chef fragen, in der Filiale wirklich drauf bestehen. Leider funktioniert die Post App für Büchersendungen im Moment nicht, das wäre noch einfacher.

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von spiralnebel111 » Di 2. Jul 2019, 10:00

Hab kein Handy, aber im Ernstfall kann ich ausdrucken. https://www.deutschepost.de/de/b/bueche ... ional.html
Wansbek: wenn mir das passiert, werde ich zum Amokläufer und muß vorher schon die Blutdrucktabletten bereithalten. Oder gleich nehmen.
Wie gut, dass ich bald in Urlaub bin. Trotzdem hätte ich vorher noch gerne etwas verkauft...Hilfä!

mausi: das Porto für den Brief bleibt ja auch bei 80 Cent.

mausi44
Beiträge: 834
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von mausi44 » Di 2. Jul 2019, 11:49

Aber diejenigen,die noch 70 Centmarken für einen Brief haben,müssen ja 10 Cent zukaufen!

Benutzeravatar
spiralnebel111
Beiträge: 9112
Registriert: Sa 13. Nov 2010, 17:50
Kontaktdaten:

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von spiralnebel111 » Di 2. Jul 2019, 13:20

Ja, klar. Hier muss man zum Automaten, die Post verkauft nur noch die Standarts in 10erblocks. Ich hole mir Vorrat in einer Postfiliale in einem Laden, da gibt es zumindest noch Briefmarken zu 1 € und zu 20 Cent.
Jaja, der Service wächst und wächst, die Postangestellten bekommen endlich gar fürstliche Löhne - da muss es ja teurer werden, oder???

jak
Beiträge: 40
Registriert: So 10. Feb 2013, 21:04

Re: Versandkosten für Bücher - Bucherversand

Beitrag von jak » Di 2. Jul 2019, 18:07

spiralnebel111 hat geschrieben:
Mo 1. Jul 2019, 16:04
Es ist aufgeschoben worden!!!
Um ein halbes Jahr!
Und herangetreten war ich schon, aber wir müssen es wieder machen und uns an die Politik wenden.
Wer hat eine Idee???
Da ich es schlecht gemacht habe, muss jemand anderes ran.
Das möchte ich so nicht stehen lassen ;)
Immerhin hast Du überhaupt die Petition erstellt und Dich gekümmert. Die Petition war zwar nicht allzu erfolgreich, ja, aber das lag ja vor allem an der wenig verbleibenden Zeit, kaum Möglichkeiten in der kurzen Zeit breitere Unterstützung zu aktivieren usw. Ich habe es zwar schon andernorts im Forum geschrieben: aber auch hier nochmal ein großes Danke für Dein Engagement.

Und natürlich hast Du recht. Wir sollten überlegen, ob und was man noch tun kann. Ich überleg' auch sehr ernsthaft weiter.

Antworten